Brandmelder nach welcher DIN?

Diskutiere Brandmelder nach welcher DIN? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, habe eine Eigentumswohnung und nun fordert die Verwaltung Brandmelder nach DIN EN14676. Seit längerer Zeit sind BM nach DIN EN14604...

  1. heinzi

    heinzi

    Dabei seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    elektriker
    Ort:
    nrw
    Hallo,
    habe eine Eigentumswohnung und nun fordert die Verwaltung Brandmelder nach DIN EN14676.
    Seit längerer Zeit sind BM nach DIN EN14604 verbaut.
    So wie ich gelesen habe, ist die DIN14676 eine Anwendernorm und die DIN14604 eine Produktnorm.
    Nach DIN14676 müssen Melder nach DIN14604 angewendet werden.
    Hat sich da der Verwalter falsch ausgedrückt, oder wie soll ich das nun verstehen?
    Danke für Infos.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Laut Anwendernorm EN14676 sind Rauchmelder laut Produktnorm EN14606 zu verbauen.

    Wenn nun Melder laut EN14606 verbaut sind, sollte es passen. Die EN 14676 regelt ja nur zusätzlich die korrekte Montage, Anzahl usw.
     
  4. heinzi

    heinzi

    Dabei seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    elektriker
    Ort:
    nrw
    Danke, aber da sieht man wieder....überall steht etwas anderes.
    Welche Melder müssen nun verbaut sein, die 14604 oder 14606?

    Korrekte Montage usw. ist definitiv gegeben, weil ich selber schon so einige Brandmeldeanlagen installiert habe und einen Lehrgang in Brandschutz von Hilti hatte.
    Kann es aber nicht nachweisen, bin schon ein bissl aus dem Beruf raus.
     
  5. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Das ist etwas verwirrend.

    EN14604 versus EN14606?
    Da muss ich mich abends in meinem DIN Regelwerk selber schlau machen.


    Interessanter ist eher, dass ein Rauchwarnmelder (mit optischer Auslösung) eine Lebensdauer von 10 Jahren hat. Danach sollte er (eine Norm gibt es nicht dafür) ausgetauscht werden, da die Auswertekammern derart verstaubt sind, dass eine korrekte Funktion nicht mehr garantiert werden kann.
     
  6. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    14676 nicht 14606

    DIN 14606 - Fahrzeuge der Binnenschifffahrt - Steglose Ankerkette - Zubehör


    - VON EVTL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM BEITRAG DISTANZIERE ICH MICH AUSDRUECKLICH -
     
  7. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Ja, die 14606 sind eine im Internet vielfach FALSCH zitierte Norm im Bereich Rauchmelder.

    In Österreich gilt laut TRVB (technische Richtlinien vorbeugender Brandschutz) 122S als Anwendernorm die 14676 und als Produktnorm die 14604. In Deutschland wird es nicht anders sein.
    Ein technisches Gerät kann nur laut Produktnorm zertifiziert sein. Von daher ist die Aussage der Verwaltung irreführend. Du benötigst Melder laut 16604, die laut 16676 montiert und gewartet sind.
     
  8. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    ps: die 14606 ist die Produktnorm für Brandmelder in Brandmeldeanlagen. Von daher wird die Verwechslung kommen.

    den Link mit der Binnenschiffahrt habe ich auch gefunden, aber das ist Blödsinn.
     
  9. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Und die EN 54-x sind dann was?

    nein, das ist eine Norm, namens DIN EN 14606. Entweder wir werfen jetzt Muenze oder verlagern die Diskussion in ein Bauexperten-forum.
     
  10. heinzi

    heinzi

    Dabei seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    elektriker
    Ort:
    nrw
    Danke für eure Antworten, nur sieht man jetzt wieder, dass diese "Richtlinien" sehr wackelig sind.
    Eine konkrete Antwort dazu finde ich einfach nicht.
    Komischerweise werden sämtliche Melder mit der DIN14604 verkauft, die diesen "Richtlinien" entsprechen.
    Die Sache von fuchsi ist tatsächlich interessant, wegen den 10 Jahren Lebensdauer.
    In meinen Meldern sind spezielle 9-Volt-Blöcke drin, die auch eine längere Lebensdauer haben, welche auch heftig teuer waren.
    Aber das nutzt ja nichts, wenn nachher im schlimmsten Fall ein Schaden eintritt, "angeblich" wegen den Meldern.
    Ich denke mal, dass die beste Lösung wäre, bei der Feuerwehr anzufragen und sich das bestätigen zu lassen.
    Somit ist man wohl abgesichert.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. ZeroM1

    ZeroM1

    Dabei seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Bayern
    die Feuerwehr hat damit kompetenztechnisch garnix am Hut
     
  13. blaumiau

    blaumiau

    Dabei seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Desginer
    Ort:
    Paderborn
    soweit ich weiß DIN 14604
     
Thema:

Brandmelder nach welcher DIN?

Die Seite wird geladen...

Brandmelder nach welcher DIN? - Ähnliche Themen

  1. Abwasser DIN EN 752

    Abwasser DIN EN 752: Moin in die Runde, ich hoffe mir kann hier jemand helfen mit meinen 2 Anliegen. 1. Rückstau Ich hab ne OKFF von 57,00 m. Mein Abwasseranschluss...
  2. Bauvorlagenverordnung - BauVorlVO - §9. Reicht eine Kostenermittlung nach DIN 276

    Bauvorlagenverordnung - BauVorlVO - §9. Reicht eine Kostenermittlung nach DIN 276: Moin Moin, ich möchte eine Kostenschätzung nach DIN 276 für mein Baugenehmigungsverfahren erstellen. Jetzt habe ich unter BauVorlVO - §9...
  3. DIN-Richtlinien / Vorgaben / Gesetze für die Einfahrt in eine Stichstrasse?

    DIN-Richtlinien / Vorgaben / Gesetze für die Einfahrt in eine Stichstrasse?: Hallo zusammen, ich lebe in einem „Hinterhaus“(?), von der Straße führt eine Stichstraße zu unserem Haus. Die Straße wo die vorderen Häuser...
  4. senkrechte Abdichtung der Bodenplattenach DIN 18195-4

    senkrechte Abdichtung der Bodenplattenach DIN 18195-4: Hallo, bei unserem Neubau wird gerade die Bodenplatte (ohne Keller) abgedichtet. Laut unserem Bodengutachten soll sie laut DIN 18195-4...
  5. Sicherheitsventil bei Trinkwasserinstallation

    Sicherheitsventil bei Trinkwasserinstallation: Hallo zusammen, ich habe an diversen Stellen im Internet gelesen, dass bei einer Trinkwasserinstallation auch ein Sicherheitsventil mit...