Brandschutz F 30, Trockenbau

Diskutiere Brandschutz F 30, Trockenbau im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, Hab mal eine Frage zu einer F 30 Wand/Decke. Muss ein Treppenaufgang mit einer Trockenbauwand herstellen. Die Wand geht allerdings nicht...

  1. Joe841

    Joe841

    Dabei seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Obermelbach
    Hallo,

    Hab mal eine Frage zu einer F 30 Wand/Decke. Muss ein Treppenaufgang mit einer Trockenbauwand herstellen. Die Wand geht allerdings nicht bis zur Decke, sonder hört bei 2,5 m auf. Dann muss noch von oben eine Decke eingezogen werden. Hier nur meine eigentliche Frage...
    Kann ich die Ausführung mit Holz machen? Wenn nachträglich alles wieder mit doppelt Rigips verkleidet wird?
    Im Moment hat jeder eine andere Meinung, hab schon einige Fachleute befragt, jeder hat eine andere.

    MfG
    Joe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 18. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    können das nicht gewesen sein, eine Trennwand in F 30 mit Holz, auf diesen Blödsinn würden nicht mal meine Azubis kommen.
    Mal anders rum gefragt, was muss den F 30 ausgeführt werden, die Wand oder die Decke?


    Gipser
     
  4. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    kps.ef
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 18. März 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn Treppenaufgang und Brandschutz, dann doch i.d.R. F 90 wg. Rettungsweg.

    Wieso hier nur F30
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    ich hau dich gleich...

    ...
    :motz:D
     
  7. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    die gleiche frage habe ich mir auch gestellt ,eigenartiges konstrukt????
    mach mal ein paar bilder von der jetztigen situation
     
  8. #7 Der Bauberater, 18. März 2009
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Ich weiß nicht in welchem BL "Obermelbach" liegt, aber wenn es, in BW ein Gebäude geringer Höhe ist, dann reicht F30AB.

    @Gipser:
    Der Brandschutz ist auch mit Holzständer zu machen, sogar F90.
    Der Schallschutz kann ein Problem werden, aber das ist ja nicht gefragt! :konfusius
     
  9. #8 Gast943916, 18. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    @Der Bauberater
    das weiss ich, hätte wohl den Zusatz machen sollen: mit Metall = schneller, einfacher, billiger. Hiermit geschehen, sind jetzt alle zufrieden?:)
     
  10. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Nö...

    ...

    :motz:D
     
  11. #10 Gast943916, 18. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    was vermisst du denn noch?
     
  12. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    das Du den Blödsinn...

    ...streichst:p Und obs mit Deinen Blechdingern schneller und einfacher geht, na ja... OK, zugegeben, Du brauchst ne GKF statt ner GKB, dafür hab ich nicht son Fleterkram...:winken
     
  13. #12 Gast943916, 18. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ok, ich ändere ab in: auf diese Idee......

    bin trotzdem überzeugt, mit Metall UK geht es schneller....


    Gipser
     
  14. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    ...

    ...:28::respekt:winken
     
  15. #14 Der Bauberater, 18. März 2009
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Dann fang ich jetzt an "Blechständerhäuser" zu bauen, da bin ich schneller, einfacher und billiger als RüBe, Stode und alle Holzhaus... :bounce: :bounce: :irre
    Ich werde reich :e_smiley_brille02:
     
  16. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Peter, ich glaub...

    ... Du hasts getroffen...:28:
     
  17. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Hi

    fassen wir doch mal zusammen, @ joe blickt ja garnicht mehr durch.

    Im Falle Ständerwerkswand F 30 A/ B egal , Holzständer oder Metallständer
    Beplankung reichen GKB 12,5 mm 2 lagig , 1. lage verspachtelt, MiWo
    Schmelzpunkt > 1000° Bei GKF reichen normale, oder gar keine ( Schallschutz)

    Angrenzende Bauteile müssen alle mind.den selben Feuerwiderstand haben.

    Da freistehend ( keinen Anschluss Decke ) ggf Standsicherheit. Diese kann in Verbindung der Decke hergestellt werden. Z.B freispannsysteme .

    Da die Decke einen Rettungsweg überspannt, ist diese selbständig auszuführen , d.h. auch im Brandfall von oben.
    Das ist nicht mal schnell mit Lättken und 2 Beplankungen herzustellen.

    Auf jedenfall einen Fachmann hinzu ziehen.

    Peeder
     
  18. Joe841

    Joe841

    Dabei seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Obermelbach
    Danke schonmal für die vielen Antworten.

    Vorgabe ist die Wand und Decke in F 30, ist vom Landratsamt/Bauamt so vorgegeben.
    Die Meinungen gehen wie vermutet weit auseinander.
    Hatte gestern mit nem Kollegen ein Gespräch, der meinte wenn Holz/Balken mit geeigneten Platten beplankt sind würden diese auch je nach Aufbau F 30 - F 90 erfüllen.

    Werde die Tage mal den Architekten kontaktieren, mal sehen was dieser dazu sagt. Bin gespannt.

    Mit Metall-Profilen, doppelt beplankt ist F 30 auf jeden Fall erfüllt.

    Wie sieht es mit Holzständern aus? Diese doppelt beplankt müsste laut meinem Kollegen auch reichen?

    Gruß Joe
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    DIN 4102 Teil 4...

    ... Tabelle 49: 12,5 GKF mit zwischenliegender Dämmung, alternativ 18 mm GKB, dann haste F 30 B
     
  21. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
Thema: Brandschutz F 30, Trockenbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trockenbauwand f 30 vorschriften

Die Seite wird geladen...

Brandschutz F 30, Trockenbau - Ähnliche Themen

  1. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  2. Dachgeschosswohnung Brandschutz nach oben

    Dachgeschosswohnung Brandschutz nach oben: In einem Mehrfamilienhaus interessieren wir uns für eine Dachgeschosswohnung. Bei der Besichtigung kam heraus, dass über der DG Wohnung eine...
  3. Trockenbau für Waschtischplatte verstärken. Wie?

    Trockenbau für Waschtischplatte verstärken. Wie?: An eine Trockenbauvorwand möchte ich eine hängende Waschtischplatte montieren, auf die kommen zwei Aufsatzwaschbecken. Die Vorwand wird doppelt...
  4. Muss Trockenbauer für Trocknung sorgen?

    Muss Trockenbauer für Trocknung sorgen?: Hallo, wir renovieren gerade einen Raum. Dazu wurden die Wände vor kurzem neu mit GKP verkleidet und danach auch Trockenestrich verlegt. In dem...
  5. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...