Brauche einen Rat

Diskutiere Brauche einen Rat im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo an Alle, ich hoffe, mir kann jemand einen Tip geben. Folgender Sachverhalt. Vor 2 Jahren haben meine grosse Familie und ich beschlossen...

  1. Sunny29

    Sunny29

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Sachsen
    Hallo an Alle,

    ich hoffe, mir kann jemand einen Tip geben.
    Folgender Sachverhalt. Vor 2 Jahren haben meine grosse Familie und ich beschlossen ein Haus zu kaufen. Wir bekamen leider keinen Kredit, somit halfen uns die Eltern. Diese stehen auch im Grundbuch, wir nicht. Sie leben auch nicht hier. Momentaner Stand der Dinge ist es, dass wir eine sehr hohe Miete zahlen, um den Kredit abzuzahlen. Haben sehr viel Eigenleistung gemacht, um dass Kosten gespart werden, denn es musste noch viel an dem Haus gemacht werden. Nun ist es so, dass wir statt das Haus, nur eine Wohnung haben. Meine Schwiegereltern wollen unbedingt Mieter im EG haben. Mit dem EG hatten wir ursprünglich was anderes vor. Zumal unsere grosse Tochter in 5 Jahren dort einziehen würde. Wir sind Bürge, falls etwas schief geht. Wir haben keinerlei Ansprüche, da uns das Haus ja nicht gehört.
    Wenn wir nur die Wohnung hätten haben wollen, hätten wir uns selbst eine gesucht. Nur sind die die Geldgeber und unsere Belange werden nicht berücksichtigt. Zumal er wieder alles umbauen lassen will. Aus fadenscheinigen Gründen. Die Wohnung im EG war bereits bezugsfertig. Dies führte immer wieder zu Unruhen in der Beziehung, sie würden es sogar in Kauf nehmen, wenn daran des eigenen Sohnes Familie zerbricht.Da es zur Zeit mehr Vorteile hat, schon des Geldes wegen, eine andere Wohnung zu suchen.
    Nun meine eigentliche Frage.
    Gibt es Vorteile, wenn man die Schwiegereltern als Bürge umstimmen kann und zumindest der Sohn im Grundbuch stehen würde?
    Ich hoffe auf Ratschläge. Und danke im Voraus.
    Viele Grüsse
    Sunny:winken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie meinen...?

    Und was soll das mit der bestehenden Bürgschaft sein?
    Wie hoch ist sie?
    Wie und wozu wird Jemand, der selbst nicht ausreichend kreditwürdig ist, als Bürge akzeptiert???


    Warum zahlt Ihr bei geleisteter nennenswerter Eigenleistung keine reduzierte Miete (stattdessen sogar eine ziemlich hohe)?
    Scheint mir völlig unausgegoren, die derzeitige Situation.
     
  4. #3 Baldbauherr, 6. Juni 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    ich glaube sie würden nur für ihre Tochter bürgen, falls diese in die Wohnung ziehen sollte?

    Weshalb sollten die Schwiegereltern den Sohn ins Grundbuch eintragen lassen?
    Wer bürgt für was?
     
  5. Sunny29

    Sunny29

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Sachsen
    Hallo.
    Für uns ist es auch sehr verwirrend. Meine Schwiegereltern haben Geld wie Heu. Nur aus steuerlichen Gründen wollten die das über einen Kredit nehmen. 90000euro ist die Höhe des Kredits. Die Bank hatte vorgeschrieben, dass die Miethöhe so hoch sein soll. Es ist die ländliche Gegend, wo man auf ein Auto angewiesen ist.Und im Winter sehr viel Schnee schieben muss. Unser Vermieter hält sich ganz raus, was die Grundstückspflege betrifft. Rasentraktor etc. haben wir selbst vom Erspartem gekauft. Es gab auch in der Vergangenheit viel Ärger mit den Schwiegis. Laut Bank hätten wir einen Kredit bekommen, wenn der Arbeitsvertrag kein befristeter wäre.
    Ist ziemlich alles auf wackeligen Beinen. Die könnten mit dem Haus machen was sie wollen, selbst verkaufen.
     
  6. Sunny29

    Sunny29

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Sachsen
    Ihr eigener Sohn ist Bürge. Er soll das Haus irgendwann einmal erben. Nun wollen sie umbauen und deswegen wieder einen Kredit aufnehmen. Wenn er es irgendwann erben sollte, haben wir dann nicht nur den einen Kredit, welchen wir abzahlen müssen.
    Sauerverdientes Geld geht ohne Absicherung im Grundbuch auf das Konto seiner Eltern.
    Selbst wenn die Kinder aus dem Haus wären, und wir arbeitlos werden sollten, müssen wir hier raus. Da wir nur Mieter sind und keine Eigentümer.
    Ich weiss nicht, ob es Vorteile hat. Nur ist es ungewiss, ob man nicht auf die Strasse gesetzt wird, wenn es mal zum grossen Bruch zu den Schwiegis kommen sollte.
     
  7. Sunny29

    Sunny29

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Sachsen
    Mich würde halt interessieren, ob eine Eintragung des Sohnes im Grundbuch Vorteile bringt.Die Schwiegis als Bürge umzutragen und wir die, die sowieso schon den Kredit abzahlen. Oder als vorgezogenes Erbe. Wenn es sowas gibt.
    Liebgrüss
     
  8. Sunny29

    Sunny29

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Sachsen
    Ich denke er musste bürgen, da seine Eltern schon über 70 sind
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..sicher gibt es Möglichkeiten etwas mehr Sicherheit in die Angelegenheit zu bringen.
    Dazu kann euch ein Notar sicher gut weiterhelfen (Beratungsstunde kostet nicht die Welt). Dies wäre besonders notwendig wenn viel Eigenleistung in dem Haus eingebracht wird.
    Für den Anfang reichts aber vielleicht etwas mehr Klarheit in die Angelegenheit zu bringen....
    Als Mieter (sofern ein Mietvertrag geschlossen wurde) seid ihr bei einem Verkauf des Hauses nicht ohne Wohnung. Der Kaufvertrag beendet nicht den Mietvertrag....
    Miete in Höhe zur Abzahlung des Kredites: Da ergibt sich für mich keine Belastung (375kalt) die für eine mittlere /grössere Wohnung aussergewöhnlich wäre...

    Vielleicht wäre es sinnvoll wenn du die ganze Sache nochmal etwas struckturierter darlegen würdest.....
     
  10. Sunny29

    Sunny29

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Sachsen
    Danke.Bernix,
    550 euro bezahlen wir ohne Betriebs-und Nebenkosten. Nebenkosten von Strom zahlen wir 105euro.
    Habe mir das mit einem Notar zu besprechen auch schon überlegt. Da wir auf dem Land wohnen, haben wir schon 100 Euro mehr an Ausgaben an Benzin.
    Nur, mit den Schwiegis ist halt schlecht zu sprechen.
     
  11. Sunny29

    Sunny29

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Sachsen
    Am Anfang hiess es, dass es Sohnemanns Haus ist. Doch nach den Eigenleistungen schicken die uns immer mehr Handwerker ins Haus, um Kostenvoranschläge zu machen, weil die nach ihren Vorstellungen umbauen können. Ein Mietvertrag besteht.
    Jegliche Einmischung, wie man was machen könnte in Eigenleistung, tragen die als Mietvertragsverletzung ein. Es ist sehr frustrierend, zumal der Sohn den Mund nicht aufbekommt.
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...das ist jetzt auslegungsfähig:biggthumpup:
     
  13. Sunny29

    Sunny29

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Bernix,

    ja, aber es ist traurig und nervtötend. Wie sollen wir uns verhalten, falls wir wieder ein Gespräch mit seinen Eltern führen werden. Ich brauche gute Argumente, um sie von ihren irrsinnigen Plänen abzubringen.
     
  14. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...liegt von Partei zu Partei verschieden....ich sehe da erstmal nichts irrsinniges:biggthumpup:
    .
    Im Grunde ergibt sich bei mir dieses Bild: Deine Schwiegereltern wollen euch die untere Wohnung nicht geben...vielleicht is es auch ein dezenter Hinweis an euch was anderes zu suchen.
    Gründe dafür wird es geben. Vielleicht ist es handwerkliches Unvermögen...vielleicht haben deine Schwiegereltern (die es anscheinend zu etwas gebracht haben) einfach die Nase voll was Unterstützungsleistungen angeht.
    Vielleicht kriegt ihr Sohn aus ihrer Sicht nicht nur den Mund nicht auf sondern auch den A.... nicht hoch.:biggthumpup:
    Solange du die Beweggründe nicht kennst, geht jedes noch so gutes Argument ins Leere.
     
  15. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Es ist nicht euer Haus, sondern das seiner Eltern. Die haben offentsichtlich kein Interesse an einer friedlichen Coexistenz im ehemaligen gemeinsamen Projekt "Haus für den Sohn und die Schwiegertochter".

    Ins Grundbuch kommt ihr nur, wenn die Eltern es wollen (Verkauf/Schenkung), da sehe ich schwarz.

    Einzige für mich sinnvolle Lösung: Auszug, sollen die Eltern doch sehen, wen sie für das Geld ins Haus holen können.
     
  16. Sunny29

    Sunny29

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Sachsen
    Daran liegt es nicht. Die untere Wohnung war von Anfang an bezugsfertig, darum waren die Räumlichkeiten so interessant für uns.
    Nun haben sie eben die Idee, alles so umzubauen, dass wir keinerlei Ansprüche darauf haben. In unserer Bekanntschaft sind viele Handwerker, die uns auch mit geholfen haben und somit war alles top. Wurde auch vom Gutachter bestätigt.
     
  17. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...ihr habt keine Ansprüche...weder vor noch während oder nach dem Umbau....versteh das endlich!
    Ihr seid Mieter....
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Meine Befürchtung? Euch hat man ganz schön in die Scheiße laufen lassen...

    Bürgen ohne Rechtsanspruch auf das Haus? Ziemlich böse Sache...

    Ab zum Rechtsberater, Notar oder Rechtsanwalt. Da hilft nur Sachverstand vor Ort...

    Und am besten direkt noch einen Psychologen, der die Psyche der Eltern beurteilen kann. Da spielt so viel mit, das hier alles aufzudröseln könnte einem Seelenstriptease gleich kommen...
     
  19. Sunny29

    Sunny29

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Sachsen
    :o
    Ja, ich denke auch. Da werde ich nochmal mit meinem Gutsten reden. Ein Anwalt zu Rate ziehen, wäre bestimmt nicht verkehrt.
    Ich denke trotzdem, dass wir keine Chance haben. Die haben mit Geld bis jetzt alles geregelt. Die sind halt so.
    Ein Auszug wäre auch mit das Beste, zumal es viel billiger wäre.
    Nur mein Gutster will hier nicht ausziehen, eben wegen der Eigenleistungen.
    Da muss ich jetzt durch.
    Liebgrüss
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Sunny!

    Sei bitte sehr vorsichtig. Du denkst da sicher richtig, aber ohne Deinen "Besten".
    Ich kenne solche Konstellationen. Wenn Du nicht sehr behutsam bist, dann geht die Beziehung schnell daran krachen.

    Ich wünsch Dir viel Glück und ein gutes Händchen!

    Gruß Lukas
     
  22. Sunny29

    Sunny29

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Lukas,

    ja ich weiss, doch er möchte hier auf keinen Fall ausziehen. Es spielen viele Gründe eine Rolle. Zum einen war ich seinen Eltern schon immer ein Dorn im Auge. Mir tun auch die Kinder leid, die ohne Vater aufwachsen müssten. Aber irgendwann ist auch eine Grenze erreicht. Zumal diese über uns einziehen wollen und da auch bald wieder gebaut wird. Mir tut es auch weh, wenn man bedenkt wieviel Geld und Kraft man hineingesteckt hat. Was nützt das, wenn man keinen Frieden hat und ständig kontrolliert wird von denen. Seine Eltern wissen, wenn sich nichts ändert, mit den Kids ausziehen werde. Ihnen ist das Haus wichtiger als alles andere.
    Viele Grüsse
     
Thema:

Brauche einen Rat

Die Seite wird geladen...

Brauche einen Rat - Ähnliche Themen

  1. Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal

    Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal: Werte Bauexperten, das Brauchwasser wird bei uns in einem REFLEX Speicher-Wassererwärmer, Type VF 300-2S, (Inhalt 295 l) erwärmt.Nebenbei, die...
  2. Fachkundiger Rat zur Elektroplanung

    Fachkundiger Rat zur Elektroplanung: Hallo, wir haben unsere Elektroplanung nun erstmal fertiggestellt und würden uns freuen wenn wir ein Feedback zu dieser erhalten würden. Es ist...
  3. Fragen zum Energieberater - was brauchen wir wirklich?

    Fragen zum Energieberater - was brauchen wir wirklich?: Danke für Ihre Antworten. Es haben sich nun noch folgende Fragen ergeben: 1.) Der Energieberater hat uns zwei Angebote gemacht:...
  4. Deponiekosten ohne Nachweis und fehlerhafte Rechnung. Betrugsversuch? Brauche Hilfe!

    Deponiekosten ohne Nachweis und fehlerhafte Rechnung. Betrugsversuch? Brauche Hilfe!: Guten Tag zusammen, wir haben hier ein mehr oder weniger größeres "Problem" mit unserem GU und Tiefbauer Es geht um das ausschaten und...
  5. Brauche ich für eine neue Jalousie die Zustimmung der anderen Parteien?

    Brauche ich für eine neue Jalousie die Zustimmung der anderen Parteien?: Hallo! Ich wohne in einem Mehrparteienhaus und würde gerne eine neue Rollo vor meinen Fenstern anbringen lassen. Brauche ich dazu wirklich eine...