Brauche Hilfe - Ist Finanzierung realistisch?

Diskutiere Brauche Hilfe - Ist Finanzierung realistisch? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, meine Zukünftige und ich wollen uns ein Eigenheim gönnen. Jetzt stellt sich uns die Frage ob die geplante Finanzierung auch...

  1. Selassie

    Selassie

    Dabei seit:
    12. Januar 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,

    meine Zukünftige und ich wollen uns ein Eigenheim gönnen. Jetzt stellt sich uns die Frage ob die geplante Finanzierung auch realistisch bzw sinnvoll ist. Kommen wir nun zu den Eckdaten.

    angeschlagener Kaufpreis 235.000€
    NK 23.500€
    EK 30.000€
    Nettoeinkommen mtl 1400 € & 1800 € + jeweils 13.gehalt
    Wohnfläche 125qm
    Grundstück 150qm in Dortmund Lindenhorst

    Welche Finanzierungsvariante, monatliche Rate und Tilgungsrate in Prozent wären für uns ohne Probleme zu stemmen und mit welcher Laufzeit kann man rechnen?

    Des Weiteren möchte ich gerne wissen ob der angeschlagene Kaufpreis realistisch ist oder welche Richtwerte man ansetzen kann.

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MickyMaus

    MickyMaus

    Dabei seit:
    7. Januar 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Technik
    Ort:
    Essen
    Musst Du noch was sanieren? Dach, Heizung, Fenster?

    Ansonsten, sieht das doch schon gut aus.

    Du kannst Dir unter www.gutachterausschuss.dortmund.de den kostenfreien Teil des offiziellen Grundstücksmarktbericht 2013 der Stadt Dortmund runterladen.
     
  4. Selassie

    Selassie

    Dabei seit:
    12. Januar 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Sanieren oder renovieren muss man nichts. Baujahr ist 2002 und man könnte direkt einziehen ohne auch nur einen Handschlag tun zu müssen. Einziges Manko ist der nicht vorhandene Keller. Dafür gibt es aber eine 9m Garage. Hab das Objekt mal durch einen online wertermittlungsrechner gejagt, und erhielt einen Marktwert von 160.000 bis 180.000 €. Erscheint mir persönlich aber zu wenig. Werde wohl einen Gutachter mit ins Boot nehmen müssen um Klarheit zu schaffen.
     
  5. MickyMaus

    MickyMaus

    Dabei seit:
    7. Januar 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Technik
    Ort:
    Essen
    Macht Sinn!
     
  6. perseus

    perseus

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Essen
    Ob die Finanzierung klappen kann ist im wesentlichen davon abhängig, was die Bank als Marktwert bzw. Beleihungswert ermittelt.
    Dabei sollte man die Kaufnebenkosten plus 10.000 Euro Eigenkapital verfügbar haben.

    Und natürlich eine gute Schufa. Dazu lohnt es sich online einen Schufa Auskunft zu holen, dann kann man sich auch bei jeder Änderung automatisch benachrichtigen lassen. Der sichtbare Basisscore sollte möglichst über 95% liegen, die Banken benutzen zwar einen anderen Scorewert, aber wenn der Basisscore über diesem Wert liegt, dann sollte der für die Banken relevante auch ok sein.

    Über genaue Tilgungsvariante kann man erst etwas sagen, wenn der zu finanzierende Betrag klar ist. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass man eine monatliche Rate wählen sollte, die einen auch noch ermöglicht gut zu leben, ohne dass die Raten einen erdrosseln.
     
  7. biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Man sagt ja pauschal, dass die Rate nicht 40% des Nettoeinkommens übersteigen sollte - das wären dann max. 1280€ bei euch. Die zusätzlichen Gehälter lasse ich mal außen vor - die könnt ihr ja "notfalls" zum Sondertilgen nehmen. Bezogen auf die 235k wären das also 6,5% Zinsen+Tilgung. Euer EK geht für NK drauf, der Rest ist Reserve. Im Endeffekt heißt das für euch, dass ihr eine Vollfinanzierung benötigt - das kostet zinstechnisch Aufpreis bei der Bank. Ich vermute mal, dass der Zins bei euch, sofern ihr unbefristete Verträge habt, aktuell so zwischen 3 und 3,5% liegt. D.h. in dem Fall wären 3-3,5% Tilgung machbar.

    Mit 3,5% Zinsen und 1280 eur Rate läuft die Abzahlung 264 Monate.
    Mit 3,2% Zinsen 253 Monate.
    Mit 3% Zinsen 247 Monate.

    40% ist allerdings ein hartes Brot - das merkst du deutlich. Darüber solltest du dir im Klaren sein.
     
  8. #7 backbone23, 12. Januar 2014
    backbone23

    backbone23

    Dabei seit:
    1. Mai 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    BW
    Kinder geplant?
     
  9. Selassie

    Selassie

    Dabei seit:
    12. Januar 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Danke für die Antworten.

    Die 235.000€ wären ja der Worst Case. Denke mal dass der Kaufpreis ein wenig gedrückt werden kann. Wir dachten eigentlich, dass die Rate max bei 1000€ liegen sollte, damit man monatlich noch ne kleine Reserve bilden kann und evtl sondertilgungen möglich sind. Kinder, zumindest eins ist in nächster Zukunft geplant. Kann man die Tilgungsrate eigentlich jederzeit anpassen? Da wir auch noch heiraten werden, stellt sich mir die frage ob man bei der wahl der Steuerklasse die baufinanzierung berücksichtigen muss. Zum Beispiel " Ist Konstellation a besser als b "?
     
  10. biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Ob man die Rate anpassen kann hängt vom Vertrag und der Bank an. Bei uns geht das beliebig oft kostenlos (die Änderung). Bei Anderen nur x mal insgesamt oder x mal pro Jahr. Also das kann man pauschal nicht sagen.
    Ihr verdient so unterschiedlich nicht... also mit Änderung der Steuerklassen ändert sich da unterm Strich vermutlich so ziemlich gar nix am Gesamtnetto.
     
  11. Selassie

    Selassie

    Dabei seit:
    12. Januar 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Brauch nochmal eureHilfe. Mir leigt jetzt derGrundbuchauszug vor. Was hat dieser Eintrag zu bedeuten?

    Unbenannt.jpg
     
  12. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Man kann es leider nicht lesen. Zu klein. Was steht da?
     
  13. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Soviel bezahlt man heute miete für so ein Haus. So ist das nun mal.

    In Momemt sind die Immobilien verdammt teuer, leider werden in solchen Region die Preise auch nicht so schnell fallen.
     
  14. Selassie

    Selassie

    Dabei seit:
    12. Januar 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dortmund
    [​IMG]

    jetz nochmal
     
  15. nightyhawk

    nightyhawk

    Dabei seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Inf.
    Ort:
    Ebw
    Unterschiedliche Steuerklassen ändern das Netto aus Einkommen sowieso niemals - höchstens den Auszahlungsbetrag!
     
  16. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Jo nur die Vorrauszahlung an Finanzamt. Nur die meisten Leute verstehen das nciht. Die sehen nur das was am Ende des Monats übrig ist und freuen sich über steuerklasse 3.
     
  17. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Dast genau das was da steht. Da ist Restschuld von der Bank eingetragen. Ich weiß nicht wie das ablauft. Jedenfalls muss nach dem Kauf diese Restschuld gelöscht werden.
     
  18. biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Ja, ich meinte natürlich den Auszahlungsbetrag.
     
  19. Selassie

    Selassie

    Dabei seit:
    12. Januar 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Das heißt bevor wir den Kaufpreis zahlen würden, muss der Verkäufer die Restschuld gelöscht haben. Entweder mit seinem vorhandenen Geld oder man regelt dass die Summe vom Kaufpreis abgezogen wird und man bedient direkt den Gläubiger des Verkäufers ??? Oder welche Möglichkeiten gibt's es normalerweise in solchen Fällen?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Hier so ein Kauf geht über Notar,

    - Notar beauftrage und dieser macht ein Kaufvertrag.
    - Kaufvertrag bekommen beide Parteien (glaube 3-4 Wochen damit genug zeit haben zum lesen.)
    - Kaufvertrag wird unterschrieben,
    - dann wird Vorläufiger Grundbucheintrag gemacht
    - dann gibt es eine Aufforderung um Geld zuüberweisen vom Notar
    - Dann wird im Grundbucheingetragen.

    Ich denke im Kaufvertrag wird dann geregelt wie es mit Restschuld aussieht.

    Als Käufer hast du dass Recht den Notar auszuwählen und dass würde auch auch machen.

    Ich habe noch kein Grundstück oder Immobilie mit Restschuld gekauft und weiß nicht genau wie das abläuft. Wann diese Restschuld gelöscht wird.

    Du machst doch die Finanzierung über eine Bank oder? Frag deinen Berater der weiß das 100%.
    Die Bank prüft vor dem Kauf solche Sachen sowieso, erst dann gibt die Finanzierungsbestätigung.

    Frag einfach dern Verkäufer was mit der Restschuld ist und wann diese gelöscht wird.
     
  22. Bowman

    Bowman

    Dabei seit:
    18. Dezember 2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Hannover
    Die bank des Verkäufers nennt den betrag, den sie haben möchte um das "pfand"objekt freizugeben (muss nicht die summe sein die da steht). eure bank überweist an die bank des verkäufers den genannten betrag und der notar kann "gleichzeitig" die alte Grundschuld löschen und eure Grundschuld eintragen.

    das geschieht alles zug um zug zwischen bank 1, bank 2und Notar und läuft in Deutschland in der regel seriös ab;)
     
Thema:

Brauche Hilfe - Ist Finanzierung realistisch?

Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe - Ist Finanzierung realistisch? - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  3. Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal

    Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal: Werte Bauexperten, das Brauchwasser wird bei uns in einem REFLEX Speicher-Wassererwärmer, Type VF 300-2S, (Inhalt 295 l) erwärmt.Nebenbei, die...
  4. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...
  5. Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!

    Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!: Hallo zusammen, ich war gerade in meinem Haus um zu schauen, was der Heizungsbauer alles die letzten Tage getrieben hat. Ziel war es, die...