Braucht jedes Waschbecken eine Leitungsdurchführung durch die Sohle?!

Diskutiere Braucht jedes Waschbecken eine Leitungsdurchführung durch die Sohle?! im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Liebes Forum, nochmal zum gassicheren Fundament - wir haben da jetzt einen ersten Preis bekommen: Das ganze soll pro Leitungsdurchführung durch...

  1. batzee

    batzee

    Dabei seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Hamburg
    Liebes Forum,
    nochmal zum gassicheren Fundament - wir haben da jetzt einen ersten Preis bekommen: Das ganze soll pro Leitungsdurchführung durch die Sohle ca. 860€ (brutto) kosten. Allein die Dichtung (Doyma Curaflex) kostet 319€ netto, plus Futterrohr und noch ein paar weitere Zubehörteile, und für den Einbau möchte er 150€ pro Stück haben.

    Der Haken daran ist, dass unser Bauleiter extrem viele Leitungsdurchführungen eingeplant hat. Dadurch wird es richtig teuer.

    In einem Bad gibt es Waschbecken, Toilette und Badewanne direkt nebeneinander, und er hat dafür 3 einzelne Durchführungen durch die Sohle für die Abwasserleitungen geplant. Unter der Sohle laufen die Leitungen dann zusammen. Auf Nachfrage, ob man wegen der teuren Gasdichtungen vielleicht auch mehrere Abwasserleitungen oberhalb der Sohle zusammenführen oder z.B. durch den Estrich legen kann, sagte er das sei dann nicht mehr DIN-konform.

    Im Technikraum gibt es Gas, Strom und Wasserzuleitungen, wieder drei einzelne Durchführungen durch die Sohle. Auch hier frage ich mich, ob man nicht alles zusammen durch einen Durchbruch führen kann. Da gibt es z.B. die Curaflex C/M wo mehrere Leitungen durchgehen.

    Dass man die Leitungen nicht horizontal im Estrich verlegen möchte verstehe ich ja noch, da es zu Brüchen kommen kann. Dass man sie nicht in der Perimeterdämmung verlegen möchte, da es Wärmebrücken werden, verstehe ich auch.
    Aber wie sieht es aus mit oberhalb des Estrich zusammenführen, Kunststoffabdeckung drauf, Fliesen drüber und fertig? Dann ist da halt eine Stufe, kann man wunderbar Putzmittelflaschen draufstellen ;-)


    Weiß jemand, von welcher DIN-Norm wir hier sprechen und was die genau aussagt? Was erlaubt ist und nicht?
    Ich würde gern möglichst von diesem Mondpreis etwas runterkommen.

    Vielen Dank für eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    reine Interessensfrage: warum ein Gas-sicheres Fundament?
     
  4. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Kurze Frage: Was zum Teufel hat der Bauleiter mit der Planung des Objektes zu tun? Und wer eine Zusammenführung von Leitungen unterschliedlicher Dimensionen aus EINEM Raum unter der Sohlplatte macht, sollte wieder Fische verkaufen gehen. Abwasser Duch Platten und darunter ausschließlich in 100er oder größer mit entsprechenden Radien, damit man im Fall der Fälle ran kommt. Durchdringungen durch Sohlplatten (und erst Recht Gasdichte) so wenig als möglich.

    Schmeiss den Typen raus und lass Dein Vorhaben erstmal ordentlich planen.
     
  5. #4 Gast036816, 12. Juli 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    alles eine frage der planung, die muss ein wirtschaftliches ergebnis haben. 3 objekte nebeneinander können hinter einer vorsatzschale zusammengeführt werden und eine durchdringung ist erforderlich.
     
  6. #5 Achim Kaiser, 12. Juli 2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich ja, kann aber im Detail auch mal daneben gehen.
    Wenns wirklich viele Durchdringungen sind, kann man sich auch überlegen ob es die *große Lösung* mit Futterrohr, Dichteinsatz und Zubehörteilen sein muss oder ob ein Dichtkragen direkt einbetoniert nicht die selbe Wirkung erzielt bei nem 5-tel der Kosten.

    Ohne Plan was da wirklich vorgesehen ist .... seh ich jede Generalansage immer unter Vorbehalt dass sie im Detail auch daneben gehen kann.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. #6 Gast036816, 12. Juli 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    grundsätzlich ja, das setzt wirklich eine detaillierte planvorgabe voraus, die die durchdringung in der bodenplatte millimetergenau angibt. ich habe hier den verdacht, dass nach entwurfsplänen 1 : 100 gebaut wird!
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. batzee

    batzee

    Dabei seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Hamburg
    @papeFT:
    Gassicher deswegen, weil das bei uns eine behördliche Auflage ist, wegen Methangas das aus dem Boden aufsteigen kann. Mit den Behörden kann man das leider schlecht ausdiskutieren ... in sofern müssen wir's einfach machen.

    @Taipan:
    Der Bauleiter ist Architekt und zeichnet auch die Ausführungsplanung. Die Entwurfsplanung wurde von einem anderen Architekten gemacht. Rausschmeißen ist leider schlecht, weil er vom Generalübernehmer beauftragt ist. Ich fürchte es geht einfach nur darum dass sie noch ein bisschen Geld verdienen wollen und einfach hoffen dass wir keine Ahnung haben und nicht in der Lage sind das auszudiskutieren. So eine behördliche Auflage eignet sich ja wunderbar die Marge im Nachhinein noch etwas hochzutreiben.

    @Achim Kaiser:
    danke für den Tipp, das werd ich Montag bei der Behörde mal fragen ob die damit auch zufrieden wären.

    @rolf aib:
    Ausführungsplanung 1:50 gibt es, da sind auch die Stellen eingezeichnet wo die Durchführungen sein sollen. Sind aber leider trotzdem zu viele :-(
     
  10. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Kannst Du mal einen GR-Ausschnitt einstellen?
    Vielleicht wird dann klar, warum der Planer so viele Durchdringungen will.
     
Thema:

Braucht jedes Waschbecken eine Leitungsdurchführung durch die Sohle?!

Die Seite wird geladen...

Braucht jedes Waschbecken eine Leitungsdurchführung durch die Sohle?! - Ähnliche Themen

  1. Sohle unsachgemäß abgeklebt???

    Sohle unsachgemäß abgeklebt???: Moin, moin, bei uns wurde letzte Woche die Sohle abgeklebt. Nun sind an einigen Stellen hässliche Wellen drin (siehe Foto) Kann das Auswirkungen...
  2. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...
  3. Abgesackte Betonsohle sanieren

    Abgesackte Betonsohle sanieren: Moin zusammen, ich habe ein Haus aus dem Jahr 1968 erworben, das ich komplett sanieren will.:hammer: Erstmal alles kein Problem. Nur eines...
  4. Abwasser Kontrollschacht, Sohle sanieren.

    Abwasser Kontrollschacht, Sohle sanieren.: Hallo. Es geht darum einen 60J alten Kontrollschacht, vor dem Haus, für Haus-Abwasser zu sanieren. Bislang ist der Boden des K-schachtes Topf...
  5. Vorwand für Waschbecken

    Vorwand für Waschbecken: Hallo zusammen, ich habe derzeit eine nichttragende 11'er Bims-Wand zwischen Bad und Schlafzimmer. An diese Wand soll im Bad ein Waschbecken...