Brauchwasser mit Solar - beim Neubau oder Nachrüsten?

Diskutiere Brauchwasser mit Solar - beim Neubau oder Nachrüsten? im Mein Hausbau Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo! :) Bin hier frisch geschlüpft und weiß grad nicht wo dieses Thema sonst reinpasst ^^ Falls ein lieber Mod hierüber stolpern sollte kann...

  1. #1 Narktor, 19.07.2016
    Narktor

    Narktor

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Forchheim
    Hallo! :)

    Bin hier frisch geschlüpft und weiß grad nicht wo dieses Thema sonst reinpasst ^^
    Falls ein lieber Mod hierüber stolpern sollte kann er den Thread ja in eine passendere Sektion schieben :)

    Wir sind momentan dabei, unseren noch in mittlerer Zukunft (also 3-5 Jahre) liegenden Hausbau grob zu planen.
    Entsprechend ist meine Frage jetzt auch weniger spannend:
    Ist es zu empfehlen, eine Warmwasseraufbereitungsanlage durch Photothermie (also Solarkollektoren) schon beim Neubau draufzuschnallen, oder lassen die sich ohne Probleme auch später noch installieren? :)

    Gibt ja ein paar Dinge, wie bspw. eine Perimeterdämmung oder auch ein Kaminzug, die man, so man sie denn haben will, besser schon beim Neubau verbauen sollte, weil sie nachher nur noch bedingt oder mit sehr viel Aufwand nachträglich einzusetzen sind.
    Ich denke jetzt eher nicht dass Photothermie zu diesen Elementen des Hausbaus gehört, aber ich konnte im Netz keine konkreten Antworten auf diese recht spezielle Frage finden und drum wend ich mich jez mal an die "Experten" :D
    Heizungstechnisch soll das Haus über eine Pelletheizung und etwas später zustzlich über einen dicken Kachelofen verfügen (Kaminzug wird deswegen selbstverständlich von Anfang an mit eingebaut :D).

    Dankeschön :)
     
  2. jens

    jens

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Ayent, VS (Schweiz)
    Man braucht nicht nur Kollektoren, sondern auch noch einen Speicher, der die Wärme der Sonne in die Nacht und den vielleicht folgenden Regentag rettet.
    Wenn die Warmwasseraufbereitung mit der Raumheizung kombiniert wird, was sich lohnt (denn sonst braucht man im Winter eine zusätzliche Warmwasseraufbereitung, weil die Sonne das allein nicht leisten wird, und sowieso eine Heizung), sollte der so konstruiert und angeordnet sein, dass ihn auch der Pelletofen nachladen kann. Dann würde dieser im Winter auch die Warmwasseraufbereitung mit übernehmen.
    Die Grösse des Speichers muss berechnet werden, sie hängt vom Wärmebedarf, der Kollektorfläche und der Ofengrösse ab. Im Zweifelsfall den grösseren nehmen.
    Der Speicher sollte so stehen, dass für die Warmwasserverbraucher kurze Leitungswege entstehen und die trotz Dämmung unvermeidlichen Wärmeverluste nicht verloren sind, im Idealfall also neben dem Haupt-Badezimmer.
    Sie benötigen zudem einen Leitungsschacht vom Standort des Speichers zum Montageort der Kollektoren. Bei mir sind das 2 einschliesslich Dämmung reichlich 10 cm dicke Rohre, plus ein Elektrokabel für den Temperaturfühler.

    ---> Lassen Sie sich ihr Heizungsprojekt als Gesamtpaket mit den gewünschten Heizquellen von einem Heizungsplaner entwerfen. Der kann ihnen dann auch sagen, was eine spätere Nachrüstung der thermischen Kollektoren spart, und es geht nichts vergessen. Spätere Leitungsführungen durch den neu gebauten Wohnbereich sind teuer und ärgerlich.
     
  3. #3 jodler2014, 22.07.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.805
    Zustimmungen:
    213
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Das kann man so stehen lassen ..
     
Thema:

Brauchwasser mit Solar - beim Neubau oder Nachrüsten?

Die Seite wird geladen...

Brauchwasser mit Solar - beim Neubau oder Nachrüsten? - Ähnliche Themen

  1. Brötje Ecocomdens BBS 2 Überlauf Brauchwassers

    Brötje Ecocomdens BBS 2 Überlauf Brauchwassers: Hallo, wir haben eine Brötje Ecocomdens BBS 2. Aus dem "Überlauf" für Warmwasser leckt es mal wieder. Das Ausdehnungsgefäß wurde vor zwei Jahren...
  2. Brauchwasser-Wärmepumpe sinnvoll?

    Brauchwasser-Wärmepumpe sinnvoll?: Hallo zusammen, ich stelle mir gerade die Frage ob in meinem Szenario eine Brauchwasserwärmepumpe sinnvoll wäre: Rahmendaten: EFH (BJ 2014, KfW...
  3. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  4. Bivalenter (Solar-)Schichtladespeicher für Wärmepumpen (Brauchwasser)

    Bivalenter (Solar-)Schichtladespeicher für Wärmepumpen (Brauchwasser): Hallo zusammen, bin auf der Suche nach einem Warmwasser-Schichtladespeicher, an den man Solarkollektoren sowie eine Wärmepumpen anschließen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden