Brauchwassererwärmung mit Solar und Wp sinnvoll

Diskutiere Brauchwassererwärmung mit Solar und Wp sinnvoll im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe eine Wärmepumpe für meine Brauchwassererwärmung. Da die Leitungen für Solar schon liegen und es ja die schöne BAFA Förderung...

  1. #1 abrosda, 06.12.2007
    abrosda

    abrosda

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Stuhr
    Hallo,

    ich habe eine Wärmepumpe für meine Brauchwassererwärmung. Da die Leitungen für Solar schon liegen und es ja die schöne BAFA Förderung gibt, überlege ich, ob es sich nicht vielleicht doch "rechnet" ein oder zwei Solarkollektoren aufs Dach zu tun. Mein Ziel ist es natürlich nicht viel mehr Geld auszugeben, als ich durch die Förderung kriege... Frage: Ist das machbar für ca. 600-700Euro 2Kollektoren und den Solarregler zu kriegen und dennoch was vernünftiges zu haben? Speicher mit 300L ist bereits vorhanden. Haushalt hat 2 Personen.
    Heizungsunterstützung ist nicht möglich - Da DV WP.
     
  2. #2 Achim Kaiser, 06.12.2007
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    3
    >Ist das machbar für ca. 600-700Euro 2Kollektoren und den Solarregler<

    Wenns dich nicht interessiert woher das Zeugs kommt und ob du in 4 Wochen noch nen Hersteller findest - *vielleicht*.

    Ein Qualitätsprodukt, dass die Mindestanforderungen erfüllt und auch noch in 2 Jahren nen Ansprechpartner bietet gibts zu dem Preis wohl im Moment nicht auf dem Markt.

    Ausserdem hast das ganze Zubehör vergessen zur Montage und ne Solarstation mit Pumpe, Sicherheitsgeraffel und Ausdehnungsgefäß brauchst wohl auch noch.

    Ich steh eh auf dem Standpunkt :
    Wenn dann richtig (lies hochwertig) oder besser bleiben lassen. Bei der Anlagenkonfiguration tendiere ich eher zum letzteren....der Rest ist und bleibt ein fauler Kompromis und ob da auf Dauer Freude aufkommt ---> ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  3. #3 planfix, 06.12.2007
    planfix

    planfix Gast

    rechnet sich nicht.
    rechenbeispiel: ist MMR

    anschaffung kollektoren z.B. 2000€
    die solaren gewinne (kommen hauptsächlich im sommer) mußt du auch verbrauchen, das klappt bei 2 personen mit 300l kaum.
    geschätzte solare gewinne (sind abhängig von bauart und kollektorgröße, aber auch vom verbrauch, weil die solaranlage abschaltet, wenn kein bedarf besteht) angenommen : 1200kWh
    1200kWh / 5 (geschätze JAZ WP) = 240 kWh * 0,12 € / kWh = 28,80€ ersparnis an stromkosten im jahr
    2000€ anschaffung / 28,80€ ersparnis/a = 69,44 jahre für die amortisation:wow
     
  4. #4 abrosda, 06.12.2007
    abrosda

    abrosda

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Stuhr
    Meine BWWP fühlt sich geehrt angesichts des JAZ von 5, die kommt rechnerisch auf 3 [ist eine reine Luftpumpe und unabhängig von der DV Wärmepumpe]. aber die Armortiesationszeit stimmt schon... 60Jahre hatte ich auch raus. Ich werd' den Speicher einfach besser dämmen, so daß der Standverlust runtergeht.
     
  5. #5 solarkritik, 06.12.2007
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    09.04.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    300 bis 350 kWh Ertrag

    Die Solaranlagen bringen ca. 300-350 kWH Ertrag pro qm-Kollektorfläche im Jahr...Wenn du das in "Geld" umrechnest, wirst du sehen: Rechnet sich nicht...wie hier ja schon gesagt worden ist...

    Weitere umfangreiche Infos auf www.solarkritik.de
     
Thema:

Brauchwassererwärmung mit Solar und Wp sinnvoll

Die Seite wird geladen...

Brauchwassererwärmung mit Solar und Wp sinnvoll - Ähnliche Themen

  1. Solarthermie zur Brauchwassererwärmung oder Heizungsunterstützung?

    Solarthermie zur Brauchwassererwärmung oder Heizungsunterstützung?: Hallo. Unser kommendes Haus (Neubau / 2 Erwachsene + 2 Kinder) soll mit Gas beheizt werden und wird mit einer KWL mit Wärmerückgewinnung...
  2. Solarthermie oder Wärmepumpe zur Brauchwassererwärmung?

    Solarthermie oder Wärmepumpe zur Brauchwassererwärmung?: Liebe Leute, wir werden unseren zukünftigen Neubau (145 m² Wohnfläche) mit Gasbrennwert heizen. Ein nicht wassergeführter Holzkamin (11 kW)...
  3. Brauchwassererwärmung mit 15 Zapfstellen wie?

    Brauchwassererwärmung mit 15 Zapfstellen wie?: Wir planen einen kleinen Gasthof mit Familienbetrieb. Auf um die 350-400Qm Fläche sollten noch 15 Duschkabinen errichtet werden. Wenn die Hütte...
  4. Abluft-Wärmepumpe

    Abluft-Wärmepumpe: Hallo! Wir denken darüber nach, eine Abluft-Wärmepumpe im Keller einzubauen. Wir wollen hiermit erreichen, dass vor allem in den Sommermonaten...
  5. solare Brauchwassererwärmung und Heizungsunterstützung sinnvoll

    solare Brauchwassererwärmung und Heizungsunterstützung sinnvoll: Bei der gedanklichen Planung unseres Neubaus sind wir über die Möglichkeit der solaren Brauchwassererwärmung gestolpert. Wir finden die Idee...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden