Breite & Stabilierung für Terrassentrennwand

Diskutiere Breite & Stabilierung für Terrassentrennwand im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir wollen mit unseren Nachbarn zwischen unseren Reihenhäusern eine ca 2m hohe und 5m lange Trennwand aus Klinker mauern...

  1. larry

    larry

    Dabei seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Mettmann
    Hallo zusammen,

    wir wollen mit unseren Nachbarn zwischen unseren Reihenhäusern eine ca 2m hohe und 5m lange Trennwand aus Klinker mauern lassen. In der Nachbarschaft wurden diese Mauern immer aus zwei Reihen Klinker gemauert, die sind aber auch meist kürzer und/oder niedriger.

    Wenn ich das richtig verstehe, würde man mit zwei Klinkerreihen im NF Format samt Stoßfuge ca 24cm Breite erreichen, was dann laut Hornbach Handbuch auch der DIN 1053 entsprechen würde.

    Würde das für unsere Mauer reichen oder müsste die aufgrund der Größe breiter oder zusätzlich stabilisiert werden?

    Braucht es noch eine Befestigung an der Hauswand über Mauerwerksanker?

    Wäre ein Blockverband stabiler bzw sinnvoller als zwei parallele Reihen im Läuferverband?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Gruss,

    Larry
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 17. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Schmeiß das H...... Buch weg und hol Dir einen Statiker ran.
    Wenn das Ding umkippt und ein Mensch drunterliegt, :yikes
     
  4. larry

    larry

    Dabei seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Mettmann
    Ralf, ich verstehe die Notwendigkeit eine solchen Abkanzelns nicht:confused:. Ich kann immer immer zu einem Experten gehen und tue das letzt endlich auch fast immer, aber ich möchte mir vorher selber schon mal durch Feedback von unabhängiger Seite einen Eindruck verschaffen. Ich wollte auch keine verbindliche Aussage oder konkrete Berechnung unseres Falles, sondern eine Meinung bzw Einschätzung der Sache. Das ist der Sinn eines Forums, andernfalls bräuchte man das gar nicht.

    Vielleicht mag sich ja noch jemand zum Thema selber äussern?

    Viele Grüsse,

    Larry
     
  5. #4 Shai Hulud, 17. August 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
  6. #5 gunther1948, 17. August 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
  7. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    Trockenbau, jaja

    Also, es gibt von Kanuf die aquapanel Zementboards. die kann man im außenbereich wie eine Trockenbauwand aufsetzen. Mit Profilen und so wie man es kennt. die sind als Putzträger und z.B. auch zum Verklinkern geeignet.

    Habe aber jetzt nicht zut Hand, ob es Höhenbegrenzungen gibt kannst ja mal googeln. Ich denke, das ist evtl. eine Alternative, die Windlast ist zwar genau so groß, aber die Anbindung an Haus etc. einfacher.

    und es tut nicht sooo weh, wenn man drunter liegt :-)

    Grüße
    Stefan
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Ralf Dühlmeyer, 19. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ob das ein Kleinkind auch so sieht????
     
  10. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    deswegen der smilie.

    War ja auch keine Empfehlung zum unkontrollierten Selberbauen, sondern ein Alternativvorschlag zum Material. Daher auch der Hinweis zur Windlast.

    Aber klar muss Statiker, Planer, LBK, Bauordung, Nachbarschaftsrecht, örtliche Gemeindevorschriften und Bausatzungen und die Nachbarn mit einbezogen werden.



    Oh, beinah vergessen: :-)
     
Thema:

Breite & Stabilierung für Terrassentrennwand

Die Seite wird geladen...

Breite & Stabilierung für Terrassentrennwand - Ähnliche Themen

  1. DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen

    DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen: Hallo liebe Baugemeinde, lasse gerade mein erstes (und hoffentlich letztes) Haus bauen. Eine Doppelhaushälfte KFW55 Standard mit 36,5 cm...
  2. Sehr breite Fensterfront: HST oder PSK

    Sehr breite Fensterfront: HST oder PSK: Wir haben einen 60-er Jahre Bau gekauft und sanieren dort gerade. Im Wohnzimmer wollen wir die bestehende Fensterfront (6,75m Breite) nach oben...
  3. Grundsätzliche Frage zu einer Terrassentrennwand

    Grundsätzliche Frage zu einer Terrassentrennwand: Hallo zusammen, es wird vieles über das Errichten einer Terrassentrennwand geschrieben, dass ich - je mehr ich lese - immer mehr verwirrt bin....
  4. freitragende Betontreppe in der Breite kürzen (schmaler machen)

    freitragende Betontreppe in der Breite kürzen (schmaler machen): Werte Forengemeinde Ich habe mich hier angemeldet um eine Frage zu stellen zu der ich weder hier im Forum, noch mit Tante gugel eine Antwort...
  5. KG Kalksandstein, EG + DG Ytong (breiterer Stein)

    KG Kalksandstein, EG + DG Ytong (breiterer Stein): Hallo, baue ein EFH "schlüsselfertig". Normalerweise baut die Fa. die Außenwänder komplett aus Kalksandstein mit Dämmung. Da ich...