Brennwertanlage und Wasserspeicher übereinander?

Diskutiere Brennwertanlage und Wasserspeicher übereinander? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich entschuldige mich schon im Vorfeld für die vermutlich vor Naivität nur so strotzende Frage, aber ist es möglich, einen...

  1. #1 supersonic92, 31.12.2015
    supersonic92

    supersonic92

    Dabei seit:
    13.12.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo zusammen,

    ich entschuldige mich schon im Vorfeld für die vermutlich vor Naivität nur so strotzende Frage, aber ist es möglich, einen Gastherme und einen 300L Wasserspeicher übereinander zu platzieren?
    Gibt es hierfür evtl sogar Kombigeräte? Ich konnte nichts dergleichen finden, habe aber vielleicht auch nicht die richtigen Fachbegriffe zum Suchen gehabt.

    Der Hintergrund: Unser HWR soll optimiert werden um Stellfläche für einen Trockner zu schaffen. Mein Bekannter meinte, er habe soetwas schon gesehen. Konnte aber auch nicht sagen wo. Naja, deshalb die Frage hier...

    Danke und viele Grüße!
     
  2. #2 mastehr, 31.12.2015
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Hast Du mal überprüft, wie hoch ein 300-l-Speicher und eine Gas-Therme sind?

    Über und unter der Gas-Therme braucht man Platz für LAS und Anschlüsse.

    Für die Wartung braucht man wahrscheinlich ein Gerüst. Ich würde Dich sonstwo hinwünschen, wenn ich die Gas-Therme warten sollte.
     
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die üblichen Lösungen haben eher kleine Unterbauspeicher. Es gibt auch Falche Speicher mit größeren Inhalt, aber dann geht das logischerweise zu Lasten der Grundfläche.

    Die Frage wäre also, ob wirklich ein 300 Liter Speicher benötigt wird. Evtl. tut´s auch ein kleinerer Speicher, gerade bei einer Gastherme kann man das Wasser ja problemlos auf 60°C halten und dann durch Mischen ausreichend Wasser für eine Wanne und die Dusche bereitstellen. Gasthermen haben auch genügend Leistung um nachzuheizen.

    Also, warum muss es ein 300 Liter Speicher sein? Ist Solar notwendig?
     
  4. #4 supersonic92, 31.12.2015
    supersonic92

    supersonic92

    Dabei seit:
    13.12.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    bei Berlin
    Vielen Dank für die Antworten. Genau, es gibt einen Solaranschluss.
    Vermutlich geht es dann nicht kleiner, oder? Wir sind momentan 3 Personen, planen aber für 4 und bekommen oft Übernachtungssbesuch.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Selbst bei einer Alibi-Solaranlage geht´s nicht kleiner.

    Es wäre auch sinnfrei einen Speicher speziell für diese Anwendung anfertigen zu lassen, der Preis wäre jenseits von Gut und Böse.
     
  6. #6 supersonic92, 31.12.2015
    supersonic92

    supersonic92

    Dabei seit:
    13.12.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    bei Berlin
    Alles klar, danke RB!
     
  7. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    214
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Wenn der Speicher leergezapft ist, schaltet die Therme auf Durchlaufprinzip. Insofern behaupte ich, das ein 100l-Speicher ausreicht.

    Gesendet von meinem LIFETAB_P891X mit Tapatalk
     
  8. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    214
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Wir benutzen, auch wenn der Vergleich jetzt hinkt, im Kleingarten, mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern und Abwasch ( großes Spülbecken) einen 30l Speicher. Und er reicht aus.
    Bedenke, das ein Speicher während der Benutzung nachgeheizt wird. Du zieht nicht in einem Schwung dort Wasser raus. Das heißt, selbst wenn 6 Leute das WW nutzen, dann hintereinander. 300l wäre in einem Mehrfamilienhaus sinnvoll.
    Eine Brennwertanlage sollte zusammen mit einem Schichten Speicher betrieben werden, der noch dazu schneller aufgeheizt wird, da das Aufheizen schichtenweise geschieht.
    Nächste Sache, wenn der Speicher zu groß dimensioniert wird, stagniert das Wasser, was dazu führen könnte, das du ein Legionellenproblem bekommst.

    Ich empfehle die, noch einmal über die Größe des Speichers nachzudenken.

    Gesendet von meinem LIFETAB_P891X mit Tapatalk
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn er eine Solaranlage montieren muss, dann muss er nicht über einen kleineren Speicher nachdenken.
     
  10. #10 supersonic92, 31.12.2015
    supersonic92

    supersonic92

    Dabei seit:
    13.12.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    bei Berlin
    Zum Verständnis: eine Solaranlage auf dem Dach für die Warmwasseraufbereitung bedeutet zwangsläufig, dass man einen größeren Wasserspeicher braucht?
    Diese Aussage finde ich auch im Netz, aber ich habe noch keine für mich nachvollziehbare Erklärung gefunden...
     
  11. #11 Skeptiker, 31.12.2015
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    In einem Altbau mit knappen 4 m Raumhöhe habe ich das schon einmal unter Haftungsfreistellung so realisier, die Bauherrin wollte es so und BSFM und Wartungsunternehmen haben vorab belegbar zugestimmt.


    mit skeptischen Grüßen!
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist ganz einfach. Die Solaranlage muss ja Energie "ernten" und die muss man irgendwo speichern. Bei einem kleinen Speicher kannst Du nur sehr wenig Energie speichern, das würde dazu führen, dass die Anlage vor allen Dingen im Sommer in 1h den Speicher bis zum Anschlag bringt, und die restlichen Erträge am Tag verloren wären. Dann könnte man sich die Solaranlage auch gleich einsparen, denn genau betrachtet rentiert die sich sowieso nicht.

    Man kann die Solaranlage auch weg lassen, und dafür Ersatzmaßnahmen realisieren. Dann kann man auch einen kleinen WW-Speicher an die Gastherme hängen, denn nur zum Duschen reichen für eine Kleinfamilie 150 Liter problemlos aus, zumindest so lange es nicht 3 Duschen im Haus gibt, und 3 Personen gleichzeitig unter die Duschen gehen, während die 4. Person versucht eine Badewanne zu füllen.
    Dann hilft auch das Nachheizen der Therme nicht.

    Oft geht es aber nur darum die EnEV bzw. EEWärmeG zu erfüllen, und dann wird halt auch eine sinnfreie Solaranlage auf´s Dach genagelt, da die Ersatzmaßnahmen teurer würden.
     
  13. #13 mastehr, 31.12.2015
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Man könnte noch darüber nachdenken, den Wäschetrockner unter der Gas-Therme aufzustellen. Für Arbeiten an der Heizung müsste man ihn wegziehen können.
     
  14. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    214
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Eine Solaranlage benötigt einen Pufferspeicher, welcher aber nicht mit dem WW Speicher zu tun hat.

    Gesendet von meinem LIFETAB_P891X mit Tapatalk
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mit etwas Abstand könnte das funktionieren, denn hinten an der Wand werden sicherlich auch Rohre verlaufen. Auf jeden Fall ist WaMa oder Trockner schneller beiseite geschoben als ein WW-Speicher. :D
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was soll denn das? Bei der kleinen Anlage läuft die Solaranlage direkt auf den WW-Speicher, wie denn sonst. Da baut man doch keinen Puffer mehr ein. Hier geht es doch nur um eine Alibi-Solaranlage, solar heizen spielt keine Rolle.
     
  17. #17 mastehr, 31.12.2015
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    40 cm vertikaler Abstand könnten reichen. Da sollte der Heizungsbauer eine verbindliche Aussage machen können.
     
  18. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    214
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    War die Frage nicht, ob man einen 300l Speicher unter eine Brennwerttherme stellen kann?

    Gesendet von meinem LIFETAB_P891X mit Tapatalk
     
  19. #19 mastehr, 31.12.2015
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Es ging darum, Platz für einen Wäschetrockner zu schaffen. Ich würde den Speicher einzeln stellen und den Wäschetrockner unter die Therme.
     
  20. #20 Gast56083, 31.12.2015
    Gast56083

    Gast56083 Gast

    mal noch ein anderer Einwurf.
    Wenn im HWR auch die Technik untergebracht wird, dann wird da neben der Therme und dem Speicher auch "das Wasser" an sich liegen. Da gibt es dann noch mehrere Ausdehnungsgefäße, Rückspüler, Kanister für Solar, nen Haufen Rohre an sich etc..
    Will sagen: Nur Therme und Speicher geschickt anordnen ist nur ein kleiner Teil der Wahrheit.

    Wir haben auf 9m²:
    GBWT, 300l Speicher, alles an "Wasserverrohrung" mit MAGs etc. (teils eben unter der Therme), KWL mit Verteilern und Schalldämpfer, Elektro(Sicherungskasten), Patchpanel & Switch, WaMa & Trockner nebeneinander, Ausgussbecken, Hebeanlage, ein kleines Regal für Reinigungsmittel.
    Es bleibt immer noch Platz für 2 große ausgeklappte Wäscheständer (dann kann man aber nur noch rein und rausgehen ;)), aber wir haben schon viel getüftelt wie es am sinnvollsten ist.

    Wichtig ist mMn, dass man zusammen mit dem Installateur die optimale Anordnung aller Komponenten findet.
     
Thema:

Brennwertanlage und Wasserspeicher übereinander?

Die Seite wird geladen...

Brennwertanlage und Wasserspeicher übereinander? - Ähnliche Themen

  1. Alter Wasserspeicher unterm Haus zu machen?

    Alter Wasserspeicher unterm Haus zu machen?: Hallo zusammen, wir bauen zur Zeit ein altes Haus um und haben unter dem Holzfußboden eine alte Zisterne/ Wasserspeicher gefunden. Nun muss es...
  2. EFH Sanierung - Dimensionierung Wasserspeicher

    EFH Sanierung - Dimensionierung Wasserspeicher: Hallo zusammen, bin noch recht neu hier und hoffe ich habe das richtige Forum erwischt. Wir sind aktuell dabei ein EFH Bj. 1959, freistehend mit...
  3. Großer Wärmetauscher für Wasserspeicher?!

    Großer Wärmetauscher für Wasserspeicher?!: Hallo. Die große Renovierung meines Hauses steht an. Eine neue Heizung kommt auch hinein. Es wird wohl doch eine Gasbrennwertheizung. Ich...
  4. Wärmeverlust Wasserspeicher / Isolation Rohre,Fittings

    Wärmeverlust Wasserspeicher / Isolation Rohre,Fittings: Hallo mal wieder ;) Mittlerweile sind Heizung und Co auf unser Nutzerverhalten eingestellt. Dafür nochmal danke für die vielen Tipps hier und...
  5. Bereitschaftsverluste Wasserspeicher

    Bereitschaftsverluste Wasserspeicher: Hallo zusammen, ich würde gerne die Wasserspeicher in diesem Kriterium besser miteinander vergleichen wollen. Einige Hersteller geben jedoch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden