Brennwertheizung?

Diskutiere Brennwertheizung? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Möchte mich erstmal vorstellen. Ich heiße Frank, bin 35 Jahre alt und stehe nun vor der Entscheidung ein Haus zu kaufen. Nach der ersten...

  1. frank35

    frank35

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bingen
    Hallo
    Möchte mich erstmal vorstellen. Ich heiße Frank, bin 35 Jahre alt und stehe nun vor der Entscheidung ein Haus zu kaufen. Nach der ersten Begehung hab ich gleich mal ein paar Bilder gemacht und stellte mir erst Zuhause die Frage nach der Heizung. Die Besitzerin meinte das die Heizung vor etwa 30 Jahren eingebaut wurde. Da ich absolut keine Ahnung habe von Heizanlagen wollte ich hier im Forum die Fachleute fragen ob man solch ein Gerät, Brennwertheizung nennt? Leide dachte ich nicht daran die genauen Daten zu notieren und hoffe nun das mir jemand helfen kann.

    Ich danke euch
    Gruß
    Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    du wirst hier sicherlich eine antwort erhalten. aber ich kann dir nur empfehlen, das gesamte objekt von einer sachverständigen person begutachten zu lassen.
     
  4. frank35

    frank35

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bingen
    Ja das haben wir auch vor, wollte halt im vorraus wenigstens wissen ob die Heizung eventuell auch getauscht werden muss.
     
  5. #4 Willie, 22. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2007
    Willie

    Willie

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staubsaugerpilotin
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Revolverschnauze :-))
    Moin

    Die Therme die da hängt, ist dieselbe wie unsere ; Junkers und garantiert auch wie unsere gute 14 Jahre alt. Das ist keine Brennwerttherme ! Lass Dir einen Heizungsbauer (mehrere zum Vergleich ) kommen, die sagen Dir was gemacht werden muss / kann u.s.w. Wir lassen ab Mittwoch unsere Heizanlage sanieren, neue Therme ( Brennwert ), Heizkörper mit Ventilen und Thermostaten, Anlage erweitern u.s.w. Da unsere auch ca. 30 Jahre auf dem Buckel hat..


    Lieben Gruß, Willie
     
  6. frank35

    frank35

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bingen
    Hallo

    Danke. Dann werden wir wohl einen Sachverständigen hinzu fügen müssen. Sind nämlich noch andere wichtige Arbeiten zu machen an dem Haus.
    Schönen Sonntag

    Gruß
    Frank
     
  7. frank35

    frank35

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bingen
    Aber eines muss ich doch noch wissen. Muss man denn die Therme tauschen?
    Ich hör immerwieder was von einer Pflicht sie bis zum ende 2006 getauscht zu haben gegen Niedrigenergie oder Brennwert Therme. Seit wir uns mit dem Thema Hauskauf auseinander setzen stößt man auf so viele Dinge die Pflicht sein sollen, wie z.B. FI Sicherung, neue Heizungen müssen drin sein. Wenn ich mich in unserer Mietwohnung so umsehe kann ich davon nur Träumen. Ich meine für mich möchte ich schon eine Sicherheit und auch die Heizkosten sollen niedrig sein aber Vermieter scheint das nicht zu interessieren.

    Gruß
    Frank
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Der Vermieter könnte das schon machen, aber dann würde sich die Miete entsprechend erhöhen. Und zwar i.d.R. um einen Betrag, den Du nicht wieder reinholen kannst durch ersparte Heizkosten! Also sei froh, daß der Vermieter Dich mit sowas verschont...

    Und der Gesetzgeber hat eben bestimmte Nachrüstpflichten z.B. nur für den Fall des Verkaufs eines Altbaus vorgesehen.

    Ich würde die Therme solange drinlassen, bis sie das Zeitliche segnet.
    Auskunft darüber, ob und wann man sie vorher ersetzen muß, bekommst Du am besten beim für das Objekt zuständigen Bezirksschorni (der kennt auch die Meßwerte)!
     
  9. Willie

    Willie

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staubsaugerpilotin
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Revolverschnauze :-))
    Moin Frank

    Ne solange die Therme läuft, warum dann tauschen stimmt schon..Aber es kommt immer darauf an, wie sie läuft, wie ist der Verbrauch ?... Wie sehen die Werte aus, wurde sie regelmässig gewartet ?? Öhm Pflicht ?? Wer sagt es ?? Es sei denn die Immissionswerte hauen ständig drüber, aber dann hätte der Schorni sie schon stillgelegt.
    Unsere ist 14 Jahre alt und läuft nicht mehr optimal, da sie beim Warmwasserbetrieb massiv schwankt (mehr kalt wie warm ), was sie früher nicht tat. Der Wärmetauscher in der Therme ist wohl nicht mehr so fit, Austausch kostet ca. 500 €. Wir entschieden uns bei der Heizungssanierung eben auch für eine neue Therme, Brennwert eben. Klar ist teurer... Aber weis ich was in vielleicht 2-3 Jahren ist ?? Wegen der Werte und so weiter ??

    Gruß, Willie
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    muß man differenziert sehen

    Wobei Brennwertgeräte mehr kosten, nicht immer einsetzbar sind (z.B. abhängig von der Abgasführungssituation) und Ihren Vorteil nur bei Anlagen mit recht niedrigen Vorlauftemperaturen ausspielen können.
    Wenn auch z.B. eine Außendämmung der Wände vorgenommen wird, mag das sinnvoll sein, während man ansonsten unter Beibehaltung alter Heizsysteme wohl eher zu einer konventionellen neuen Therme greifen wird.
     
  12. frank35

    frank35

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bingen
    Hallo

    Also so wie ich das jetzt beurteilen kann wird das Warmwasser nicht von der Therme geheizt, da hängt noch ein , ich sag mal, Boiler im Bad. Will aber hier nicht ´vom Thema abweichen. Wir lassen das Haus wenn überhaupt von einem Sachverständigen prüfen. Gerne berichte ich dann wie sein Urteil ausfällt. Trotzdem Danke an euch alle.

    Gruß
    Frank
     
Thema:

Brennwertheizung?

Die Seite wird geladen...

Brennwertheizung? - Ähnliche Themen

  1. Gas Brennwertheizung heizt komisch

    Gas Brennwertheizung heizt komisch: Hallo zusammen, wider mal eine Frage. Unsere neue Gas-Brennwert Heizung hat ein komisches Heizverhalten. Die Warmwasserbereitung funktioniert...
  2. Brennwertheizung plus Solarthermie vs. Photovoltaik aufs gesamte Dach

    Brennwertheizung plus Solarthermie vs. Photovoltaik aufs gesamte Dach: Hallo an das Forum, ich habe mal ne Frage, auch auf die Gefahr hin, das dieses Thema schon 100-mal diskutiert wurde: DHH, 170qm Wfl, 85 Bj,...
  3. Gas-Brennwertheizung; welche Menge an Verbrennungsrückstände/Kondensat ?

    Gas-Brennwertheizung; welche Menge an Verbrennungsrückstände/Kondensat ?: Hallo, wir haben eine Buderus Logamax plus GB112-24 mit einem Wasserspeicher Logalux SU 160 auf dem Speicher. Als Abgasrohr wurde das...
  4. Frage zu Gas-Brennwertheizung

    Frage zu Gas-Brennwertheizung: Hallo, bei mir lichtet sich so langsam das Chaos im Haus und eine Heizung soll demnächst rein. Da ich im kompletten Haus FBH legen will...
  5. Erfahrungen mit Lüftungsanlagen / LWP oder Brennwertheizung

    Erfahrungen mit Lüftungsanlagen / LWP oder Brennwertheizung: Hallo zusammen, wir lesen hier schon einige Zeit mit und haben bereits viele Hinweise im Forum gefunden. Wir planen ein EFH mit Satteldach...