Briefkasten, Lampen und das WDVS

Diskutiere Briefkasten, Lampen und das WDVS im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, wor haben an unserem Neubau ein WDVS mit 16 cm Dicke. Wir bringe ich denn nun am besten Briefkasten und Lampen am Haus an? Es gibt...

  1. Rusalka

    Rusalka Gast

    Hallo,

    wor haben an unserem Neubau ein WDVS mit 16 cm Dicke. Wir bringe ich denn nun am besten Briefkasten und Lampen am Haus an?

    Es gibt ja diese speziellen Schrauben von Fischer und co. Aber selbst wenn die nominal mehrere Kilos tragen sollen, traue ich dem System nicht so recht. Denn selbst wenn der Briefkasten sehr leicht ist, kommen Sturmlast und rumwerkelnde Briefträger dazu.

    Im normalen Baumarkt gibt es aber gar nicht ausreichend lange Schrauben, da ist bei 18 cm Schluß...

    Wie bitte bringe ich Briefkasten und Lampen an, ohne dass mir irgendwann die Fassade entgegenkommt?

    Vom später geplanten Vordach ganz zu schweigen....

    Das WDVS ist ja so eu nicht, also kann ich mit dem Problem ja nicht alleine dastehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es gibt bei den einschlägigen Herstellern von WDVS auch eine Menge sinnvolles "Zubehör". Für den Briefkasten oder eine Leuchte reichen aber die entsprechenden Dübel völlig aus. Dafür muss man nicht durch das WDVS bohren bis man im Mauerwerk verankern kann.

    Das Vordach wäre wieder ein anderes Thema. Dafür gibt es geeignete Konsolen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 ReihenhausMax, 23. August 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wenn man weiß, wo was hinkommen soll, kann man sich am besten gleiche entsprechende
    ich sag mal Montagepunkte in das WDVS einarbeiten lassen.
     
  5. kappradl

    kappradl Gast

    Vorher planen wäre hier von Vorteil gewesen. Dann hätte man schon geeignete Anschlusskonsolen anbringen können.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 23. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn Dir die Fassade deswegen entgegen kommt, dann hast Du ganz andere Sorgen als die um Deine Lampe oder Deinen Briefkasten.

    Für so etwas gibt es eigentlich spezielle Systemprodukte, die man in das WDVS einarbeitet und die auch einer schweren Metall-Aussenleuchte oder dem schwungvoll mit einem Otto-Katalog beladenen Briefkasten ausreichenden Halt geben.

    Da Dein WDVS aber schon oberflächenfertig ist, bleiben nur Lampen aus Feinblech und ein bodenmontierter Briefkasten, wenn nicht das eine oder das andere irgendwann nicht Monthy Pythons wunderbare Welt der Schwerkraft nachahmen soll.
     
  7. Rusalka

    Rusalka Gast

    das eine Vorabplanung sinnvoll gewesen wäre, habe ich inzwischen auch schon gelernt. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass unser Planer (war kein Architekt sondern Bauing) daran gedacht hätte. Aber dass er nicht die beste Wahl war, haben wir (leider eben immer erst nach Ausführung) inzwischen mehrfach erfahren müssen. Wie war das noch mit dem ersten, zweiten und dritten Hausbau?

    Ok, ich gehe mal davon aus dass unsere leichten Lampen und auch der simple Edelstahlbriefkasten mit den Spezialdübeln montierbar sind. Kataloge bekommen wir nie und wenn ich den Briefkasten mit vier Dübeln befestige, die jeweils nominal 5 oder gar 9 Kilo halten sollen, habe ich da immer weniger Bedenken.

    Aber wie sieht es denn realistisch mit einem Vordach aus? Noch ist der Bau ja nicht ganz abgeschlossen , sprich Putzer und Maler müssen noch diverse Dinge tun. Und wenn man das WDVS über dem Eingang nochmal öffnen müßte, wäre dies zweitnah sicher besser, als erst in 1-2 Jahren.
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Hab gestern gesehen, das es von Mungo z.B. einen Fassadendübel (10x80 - 240) gibt, der eine 5mm Kopfbohrung für einen normalen Dübel hat.

    Damit könnte man das Problem auch lösen, 10er Dübel durchbohren an den entscheidenden Stellen und im Kopf dann mit normalen Schrauben den Briefkasten befestigen...

    Wusste nicht das es so was gibt...
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    was passiert mit dem 10er dübel (stellvertretend für alle
    ähnlichen systeme) und was passiert im untergrund?

    genau:
    der "dübel" verbiegt sich (natürlich lastabhängig) wegen
    des grossen hebelarms, im befestigungsgrund steigt die
    gefahr von plötzlichen ausbrüchen.

    gängige lösungen basieren auf den varianten
    - vorher tragfähige konsolblöcke im wdvs einbauen
    - vorher metall. konsolen entwickeln, im wdvs einbauen
    - nachher supersonderspezialdübel verwenden

    deutlich seltener (und teurer) sind individuallösungen
    für den nachträglichen und zerstörungsfreien anschluss
    von lasten in der grössenordnung von 50-100 kg je
    verankerungspunkt - unabhängig von der wdvs-dicke.
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Naja, bei 4 Schrauben und einem Blechbriefkasten kann ich mir schon vorstellen, das das besser hält als nur der windige Putz... gegen Rausreißen auf jeden Fall...

    Hatte es nur gesehen und fand es gut für gewisse Anwendungen...
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 24. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vordach? Da bleibt wohl nur eine Lösung mit eigenen Stützen!
     
  12. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Um Sturm würde ich mir weniger Sorgen machen.Die Briefträger sind das grösste Problem bei nicht ordentlich befestigten Briefkästen.Bei Post gibt es eine Vorschrift die besagt das keine Post aus dem Briefkasten rausgucken darf. Darum wird dann schon mal versucht die etwas grösseren Briefe und kleine Päckchen irgendwie in Schlitz zu bekommen. Auf alle Fälle würde ich dir raten einen genormten Briefkasten mit Einwurf von oben zu nehmen,nicht von vorne weil sich da die grossen Briefe nur mit Gewalt richtig einwerfen lassen. brief.jpg
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    sponsored by stützenindustrie :D

    ich bin ja durchaus für pragmatische lösungen zu haben,
    aber ganz abgesehen von den nutzungsbeschränkungen
    (stützen sind besonders bei kleinene vordächern fast
    immer im weg) kostet das halt auch geld und bedeutet
    mitunter (im bestand) konstruktiv hohen aufwand.

    oiso .. sooo einfach is des ned ;)
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 24. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sischer datt is das die Wahl zwischen Pest (kein Vordach) und Cholera (Vordach auf störenden, teuren Stützen).
    Aber jetzt noch eine rein fassadengestütze Lösung zu (er)finden, die keine Langzeitfolgen negativer Art hat, ist konstruktives Hochreckturnen bei den Paralympics.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Hundertwasser, 24. August 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Vordach auf Stützen und an denen gleich noch den Briefkasten befestigen.
     
  17. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Ich als Laie würde einfach ein rechteckiges Loch in das WDVS sägen, einen passenden und belastbaren Montageklotz (früher hat man Holzklötze genommen, heute nimmt man PUR Platten mit OSB Deckplatte) an die Wand befestigen und dann den Briefkasten an den Montageklotz schrauben, den Spalt abdichten und fertig ist die wärmebrücken-minimierte Unterkonstruktion.
    Solange der Briefkasten (als Bsp mit eine Fläche von DIN A3 ) flächen-mässig den Montageklotz abdeckt ist das eine optisch als auch konstruktiv saubere und einfache Sache, die Schrauben muessen dann nur 3-4 cm weiter innen angebracht werden, aber so what? Nur falls jemand in xx Jahren den Briefkasten abschrauben sollte wird es heine Überraschung erleben.

    Das gleich funktioniert auch mit Lampen solange die eine Blende habe (Blende muss breiter als der Montageklotz sein). Im Schlagregen Bereich wird man aber mit der Zeit die Drecksspuren sehen, aber damit muessen sich die zahlreichen (Werbeflächen)-Blenden auch rum schlagen.
     
Thema: Briefkasten, Lampen und das WDVS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. briefkasten wdvs

    ,
  2. briefkasten in wdvs

Die Seite wird geladen...

Briefkasten, Lampen und das WDVS - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Stromschwankungen bei mehreren Lampen/ Geräten

    Stromschwankungen bei mehreren Lampen/ Geräten: Hallo, ich habe zerzeit ein Problem mit der Elektrik in meinem Garten. Schalte ich mehrere Lampen ein zum beispiel Wohnzimmer Flur und dann noch...
  4. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  5. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter