Bringt zusätzliche Lage bessere Trittschalldämmung?

Diskutiere Bringt zusätzliche Lage bessere Trittschalldämmung? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Unser Spitzboden soll als eine Art Relax-Raum ausgebaut werden. Die Dämmung sitzt in den Dachsparren, der Aufbau der Kehlriegellage ist von oben...

  1. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Unser Spitzboden soll als eine Art Relax-Raum ausgebaut werden. Die Dämmung sitzt in den Dachsparren, der Aufbau der Kehlriegellage ist von oben nach unten Span 26 mm direkt auf die Balken getackert, Balken 24 cm mit 6 cm Glaswolle, Lattung, Gipskarton. Der Trittschall ist momentan deutlich störend.

    Es soll drauf eine relativ ordentliche Trittschalldämmung (6 mm XPS) und dann 13 mm Klickparkett.

    Bringt es was, darunter noch eine zusätzliche Lage Trittschalldämmung und 9 mm Span oder 10 mm Fermacell zu verlegen? Theoretisch bringt das 6 - 10 db, aber merkt man das wirklich?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    kps.ef
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja, die vorhandene Konstruktion ist derart suboptimal, daß man sie mit weiteren Aufbauten durchaus auch verschlechtern könnte...
    Besser abtragen und richtig neu aufbauen.
     
  5. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Daß der Aufbau suboptimal ist, weiß ich, aber der ist nun mal da. Leider sind die %$§$!-Tackernadeln verdammt hartnäckig, sonst würde ich die Platten rausreißen und neu verlegen.

    Was die Ausfüllung einer nicht wärmedämmenden Decke oder Wand mit Holzbalken oder -ständern angeht, so ist es meines Wissens normal, da nur eine dünne Bahn Glaswolle zu verlegen. Der Hauptanteil wird über das Holz übertragen. Eine dichte Packung des Zwischenraums kann sogar kontraproduktiv sein, weil die Füllung dann beide "Membranen" mechanisch koppelt.
     
  6. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Im Frequenzbereich < 100 Hz gestaltet sich die schalltechnische Entkopplung recht kompliziert. Ohne Frequenzgangmessung (möglichst nach Terzbändern) wirst Du wohl weiter im Kaffeesatz rühren ... ;)

    Wie ist es denn um die Statik bestellt? Welche zusätzlichen Lasten könnten denn aufgenommen werden?
     
  7. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Ist für 350 kN/m² ausgelegt, und für schwimmenden Zementestrich wäre eh kein Platz.

    Was hast Du eigentlich gegen XPS? Die richtige Sorte hat die höchste Geh- und Trittschalldämpfung überhaupt, wenn man mal von Spezialgummimatten absieht, die teurer als das Parkett sind.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Es sind so mehr die Inhaltsstoffe ...

    Link

    Insbesondere ist wohl auch kaum eindeutig nachvollziehbar, was insbesondere im Fall eines Brandes so alles frei gesetzt würde ...
     
  10. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Habe jetzt doch raus, wie man die Tackernadeln mit Stechbeitel, Schraubenzieher und Zange entfernt - dauert pro Nadel "nur" 1 - 2 Minuten. Wo rohe Kräfte sinnlos tackerten...

    Wie dem auch sei, es scheint durchaus realistisch, über den Kinderzimmern die Platten mit einem Tag Arbeit wieder loszubekommen. Was würde man denn am besten zwischen Kehlbalken und Spanplatte legen?

    - Weichfaserplatte 5 mm
    - irgendeine dünne Mineralfasermatte
    - XPS, was eigentlich zur Verlegung unter dem Klickparkett gedacht war?
     
Thema:

Bringt zusätzliche Lage bessere Trittschalldämmung?

Die Seite wird geladen...

Bringt zusätzliche Lage bessere Trittschalldämmung? - Ähnliche Themen

  1. Estrich mit Zusätzen

    Estrich mit Zusätzen: Moin Leute. Wir haben ein Umbauvorhaben in dem wir bis Weihnachten einziehen müssen. Die vorhandenen Wände sind knochentrocken und der Putzer...
  2. Fensterisolierfolie, bringt sie den Einspareffekt wirklich ?

    Fensterisolierfolie, bringt sie den Einspareffekt wirklich ?: Moin, bringt es was an die Fenster irgendwelche Folien oder zusätzliche Plexiglasplatten zu kleben als Isolierung ? Meine Fenster haben eine...
  3. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...
  4. Media-Raum - 2 zusätzliche Stromkreise -> Leitungsdicke

    Media-Raum - 2 zusätzliche Stromkreise -> Leitungsdicke: hi, es sollen 2 zusätzliche Stromkreise in den Media-Raum gelegt werden. Dort laufen mehrere PC´s (1000 Watt-Netzteile). Auch ein großer...
  5. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.