Bruchstein im Keller verfugen oder sanierputz?

Diskutiere Bruchstein im Keller verfugen oder sanierputz? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Community, Ich bräuchte mal einen Rat bezügliche mehrerer bruchsteinwände im Keller. Das Problem besteht darin das ich mit nicht...

  1. MadMax

    MadMax

    Dabei seit:
    16. Januar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo liebe Community,

    Ich bräuchte mal einen Rat bezügliche mehrerer bruchsteinwände im Keller. Das Problem besteht darin das ich mit nicht sicher bin ob und womit (Mörtel) ich sie verputze evt sanierputz mit hohem SD-Wert oder ob ich die lieber reinige und einfach neu verfuge und wenn ja mit ganz normalen kalk Zement mörtel?

    Danke für euren Rat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rheinpilot, 17. Januar 2012
    rheinpilot

    rheinpilot

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo madmax,

    welche Ansprüche stellst Du an den Keller nach der " Bearbeitung " der Kellerwände ?

    Wie nass ist die Wand jetzt ?

    Soll es ein Lagerraum für Wein und Kartoffeln sein, oder ein Wohnraum ?

    Meine Erfahrungen von mehreren leicht feuchten Kellerwänden:
    Zementputz ist nach ein paar Jahren vollflächig abgefallen,
    Kalkputz ( aus der Tüte von einem großen Anbieter : Luftkalk + Sand + etwas Zement ) bleibt an der Wand, hat aber eine rauhe Oberfläche, preiswert,
    Sanierputz ist eine feine Sache, mehrlagig - so wie der Hersteller das vorschlägt -. Leider seeeehr teuer und erst wenige Jahre an der Wand.

    Soll es ein Lagerraum für Wein und Kartoffeln sein, oder ein Wohnraum oder was ?


    Liebe Grüße

    Rheinpilot
     
  4. #3 wasweissich, 17. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    dann aber ohne kalk ....... und mit puzzolan . :D
     
  5. Baukram

    Baukram Gast

    puzzolan, das neue Produkt von .....WWI
    das kauf ich mir !!!!!


    Grundsätzlich sollte die Fuge weicher als der Mauerstein sein. Optimale Mischungsverhältnisse von Bindemittel (Kalk, Trasszement) zu Zuschlagstoff (Fugsand) für Fugen sind 1:4 bis 1:5.
    kommt von da:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Natursteinmauerwerk#Fugen
     
  6. #5 wasweissich, 17. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wie sagte dieter n. ??
     
  7. #6 wasweissich, 18. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

  8. Baukram

    Baukram Gast

    na sowas, WWI hat ja mal Recht!!
    da war ich ja tatsächlich mal unwissend.
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Hätte man bei jemanden, der Natursteine verarbeitet, gar nicht vermutet. :respekt
     
  10. #9 wasweissich, 18. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    :mega_lol::mega_lol:





    :shades


    und da bin ich noch nichtmal fachmann , nur vorarbeiter .... ;)
     
  11. Baukram

    Baukram Gast

    was Puzzolan ist brauch man nicht unbedingt wissen, ist ein Baustoff ähnlich Zement
    wenn dieser halt gebrannt wird.

    Ohne Zusatz von Kalk bindet Puzzolan gar nicht ab. Zusammen ergeben sie einen Baustoff, der gut vor allem im Wasser abbindet. Die Mischungsverhältnisse sind zwei Teile Puzzolane zu einem Teil Kalk (von itallienischen Baumeistern empfohlen).

    ich unwichtiger MM brauchte das in den letzten 50 Jahren halt nicht.

    klopf Dir auf die Schulter und damit weißt Du halt mehr als ich .
    geb ich Dir schriftlich in Goldschrift und Rahmen :winken
     
  12. #11 wasweissich, 18. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast


    was ist das wieder für ein dummes zeug ..............:mauer
     
  13. Baukram

    Baukram Gast

    für WWI


    Puzzolane werden als Zusatzstoffe für die Herstellung von Mörtel oder Beton verwendet, denn zusammen mit Calciumhydroxid (Kalkhydrat) und Wasser reagieren Puzzolane hydraulisch und bilden Calciumsilicathydrate und Calciumaluminathydrate. Dies sind die gleichen Kristalle, die auch bei der Erhärtung (Hydratation) von Zement entstehen und die z. B. die Festigkeit und Gefügedichtigkeit von Beton bewirken.

    dann mal da nachlesen:

    http://www.baufachinformation.de/denkmalpflege.jsp?md=2005017116175

    oder Da.

    PUZZOLAN
    BAULEXIKON

    Puzzolane sind kieselsäure- oder tonerdehaltige natürliche oder künstliche Stoffe ohne eigenständiges Bindevermögen. Zusammen mit Wasser und Kalk bilden sie wasserunlösliche Verbindungen mit zementartigen Eigenschaften (Calciumsilicathydrate und Calciumaluminathydrate). Dies sind die gleichen Kristalle, die bei der Erhärtung von Zement entstehen und die Festigkeit und Dichtigkeit bewirken. Deshalb werden Puzzolane häufig als Zusatzstoffe für die Herstellung von Beton verwendet.
    Als natürliches Puzzolan gilt in erster Linie vulkanischer Tuff, in Deutschland insbesondere der rheinische Trass. Als künstliches Puzzolan gilt z. B. Flugasche.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Baukram

    Baukram Gast

    ich verarbeite keine Natursteine,
    ich arbeite überhaupt nicht mehr (ist das nicht schön):winken
     
  16. #14 wasweissich, 19. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    .....
     
Thema:

Bruchstein im Keller verfugen oder sanierputz?

Die Seite wird geladen...

Bruchstein im Keller verfugen oder sanierputz? - Ähnliche Themen

  1. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...
  2. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  3. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...
  4. Terassenplatten über den Winter nicht verfugen?

    Terassenplatten über den Winter nicht verfugen?: Hallo, ich habe meine Terrasse 50 qm mit Terrassenplatten neu ausgelegt, Format 60x40 cm, Fuge 4 mm. Von einem Terrassenleger habe ich jetzt den...
  5. Hauswasserwerk in Keller verlagern

    Hauswasserwerk in Keller verlagern: Hallo zusammen, ich habe mir vor 2 Jahren einen Brunnen bohren lassen. Da ich jetzt aktuell am Abdichten und Dämmen des Kellers von außen bin und...