Bruchsteinmauerwerk dämmen

Diskutiere Bruchsteinmauerwerk dämmen im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Bruchsteinmauerwerk hallo, wer von euch kann mir helfen? Wir wollen eine Bruchsteinmühle kaufen, die aber ziemlich feucht ist und nicht...

  1. #1 U.Schmiedinghöf, 8. Februar 2006
    U.Schmiedinghöf

    U.Schmiedinghöf

    Dabei seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufsschullehrerin
    Ort:
    Hattingen
    Bruchsteinmauerwerk

    hallo,

    wer von euch kann mir helfen? Wir wollen eine Bruchsteinmühle kaufen, die aber ziemlich feucht ist und nicht unterkellert. Die Mühle liegt auf einem Hügel, so dass das Regenwasser sich wohl nicht an den Wänden stauen wird.

    Aber wie bekommt man die Wände am besten trocken?
    Und wie dämmt man am besten von innen?

    Fachlicher Ratschlag zu Lehmputz, Rigips mit Steinwolle, Injektionen, volle Wand von innen dagegen mauern...
    ist erbeten und erwünscht.

    Gut wären auch Hinweise von Leuten, die in einem solchen Bruchsteinhaus wohnen.

    Ulrike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    hab so was mal gemacht, von innen komplett neu mit ytong gebaut, bruchstein war nur noch fassade.
    ACHTUNG! erst den statiker fragen ob das überhaupt geht. entlastung der alten mauern, z.b. durch sanierung dachstuhl, kann auch zum einsturz führen. :eek:
     
  4. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Würde die Frage nach www.fachwerk.de weiterleiten, da das dort öfter dran kommt.
    Grüße!
     
  5. #4 U.Schmiedinghöf, 9. Februar 2006
    U.Schmiedinghöf

    U.Schmiedinghöf

    Dabei seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufsschullehrerin
    Ort:
    Hattingen
    ... ein weites Feld

    vielen Dank für die Hinweise! Ich habe auf der Fachwerk-Seite mal nachgesehen und eine interessante Diskussion gefunden. Die Meinungen gehen halt weit auseinander.
    Es scheint doch schwierig zu sein, in einem 100 Jahre alten Wirtschafts- und Stallgebäude ein Wohnklima zu schaffen, das den heutigen Möglichkeiten und Ansprüchen genügt.

    Ulrike
     
  6. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Nur eine Frage am Rande: ich lese Stallgebäude. Haben Sie Ihr Mauerwerk mal untersuchen lassen hinsichtlich Salpeter? Da hier von der ehemaligen Tierhaltung womöglich organische Abfälle (Urin, Kot) in die Wand gelangt sein können, kann hier Salpeter entstehen.
    MfG
    Schwabe
     
  7. #6 Friedhofen, 9. Februar 2006
    Friedhofen

    Friedhofen

    Dabei seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker/ Straßenbauermeister
    Ort:
    Langenfeld/Eifel
    Benutzertitelzusatz:
    Bautechniker/ Straßenbauermeister
    Bin kein Bausanierungsexperte aber möchte darauf hinweisen, das Bruchsteinmauerwerk in den Fugen mit anstehendem Erdreich ausgefüllt wurde. In der damaligen Zeit wurden die Häuser hauptsächlich mit nur einer Brennstelle beheizt, die Außenwände wurden praktisch nie richtig aufgewärmt und das Füllmaterial der Fugen behielt immer eine gewisse Feuchtigkeit.
    Durch die heutigen Heizsysteme wird eben dieses Material im Laufe der Zeit völlig ausgetrocknet, durch sein Eigengewicht wird sich dieses Material zusammendrücken, je nach Materialart wird es aus den Fugen herausrieseln und die Wände werden sich setzen.
    MfG
    Friedhofen
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bruchsteinmauerwerk dämmen

Die Seite wird geladen...

Bruchsteinmauerwerk dämmen - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  3. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...