Buderus 3220

Diskutiere Buderus 3220 im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe auch das HS 3220. Ich verstehe die Automatikfunktion noch nicht so ganz. Wenn ich den Kesseltemperaturregler auf Aut/90 stelle,...

  1. Stepss73

    Stepss73

    Dabei seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    ich habe auch das HS 3220. Ich verstehe die Automatikfunktion noch nicht so ganz.
    Wenn ich den Kesseltemperaturregler auf Aut/90 stelle, heizt sich das Wasser außentemperaturabhängig
    auf bis zu 90 Grad auf. Was passiert, wenn ich das Reglerrad auf 80 Grad einstelle?
    Heizt sich das Kesselwasser dann immer bis 80 Grad auf oder funktioniert das ganze dann auch
    außentemperaturabhängig und es heizt sich an wärmeren Tagen z.B. nur bis 70 Grad auf?

    Gruß

    Stephan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Welche Module sind denn verbaut?

    Gruß
    Ralf
     
  4. Stepss73

    Stepss73

    Dabei seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Ralf,
    es sind die Module 006, 004, 171, 126, 100, 128 und 042
    verbaut.

    Gruß

    Stephan
     
  5. #4 Budenzauber, 11. Januar 2013
    Budenzauber

    Budenzauber

    Dabei seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Renovierer
    Ort:
    Bad Soden am Taunus
    Hmm,
    AUT/90 (als Kombi) gibt es doch gar nicht. Die AUT omatikstellung ist „eigen“, die anderen sind mE Festtemperaturen für den Kessel (wie Du es vermutet hast). Die Vorlauftemperaturen werden natürlich trotzdem an die AT angepasst.
    Was ist Modul 126 ? Find ich in meinen Unterlagen nicht.

    Gruß Budenzauber
     
  6. Stepss73

    Stepss73

    Dabei seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    bei meinem Kesselwasser-Temperaturregler lautet die höchste Einstellung AUT/90.
    Modul 126 ist der Kesselwasser-Temperaturregler.
    Wenn sich die Vorlauftemperatur sich den Außentemperaturen bei jeder Einstellung anpasst, wären die Gradzahlen auf dem Temperaturregler also die eingestellte Maximaltemperatur,
    die erreicht wird???
    Gruß

    Stephan
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    War es bei der Kiste nicht so, dass wenn die Kesselwassertemperatur nicht auf Automatik steht, dann wird bis zur eingestellten Temperatur aufgeheizt, egal wie kalt oder warm es draussen ist.

    Vorlauf ist dann wieder etwas anderes, da greift dann die Heizkurve bzw. Mischerregelung.

    Mann, das ist so lange her, da müsste man glatt einmal in´s Handbuch schauen.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 Budenzauber, 11. Januar 2013
    Budenzauber

    Budenzauber

    Dabei seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Renovierer
    Ort:
    Bad Soden am Taunus
    In meinen Unterlagen hatte der Kesselwasserregler keine Modulnummer. Die abzulesende und einzustellende Einteilung ist 50, 60, 70, AUT, 90 (°C). AUT begrenzt die KesselWT im Bereich 80°C bei der Brauchwasserbereitung.

    Man muss zwischen Kesselwasser- und (Heizungs)Vorlauftemperatur unterscheiden (s. a. Ralf #6), das hatte ich vorausgesetzt.
    Automatik heißt dann, dass eine zur Heizkurve passende Kessel WT von der Steuerung bestimmt wird. Bei allen anderen "Festtemperaturstufen" heizt die Kiste den Kessel auf das eingestellte Niveau hoch und Du hast vermutlich größere Verluste, da die nötige Vorlauftemperatur/Heizkurve meist etliche Grad (k) niedriger liegt.

    Es reicht da uU schon eine recht minimale "Verstellung": bei Freunden war der Regler nach einer Wartung leicht aus der AUT Mittelstellung gebracht und das Mühlchen heizte bei Plusgraden außen permanent auf ca. 80 °C hoch. War richtig schön warm im Keller:D

    Gruß Budenzauber
     
  9. Stepss73

    Stepss73

    Dabei seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Bei mir gibt es die Einstellung AUT/90. Viell. eine andere Generation von Schlatern.
    Für die Brauchwassertemperatur habe ich ein extra Einstellrad.
    Was ist denn der Unterschied zwischen Kesselwassertemperatur und Vorlauftemperatur?
    Gruß

    Stephan
     
  10. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Es gibt keinen bei reinen Pumpenheizkreisen.

    Die beschriebene Kesseltemperaturregelung und das witterungsgeführte Modul sind quasi in Reihe geschaltet.

    Der Kessel kann nie wärmer werden als die eingestellte Temperatur des Kesseltemperaturreglers, wird aber durch witterungsgeführte Regelung entsprechend der Außentemperatur nach oben begrenzt.
    Wenn also die Außentemperatur eine Vorlauftemperatur von 70°C verlangen würde, der Kesseltemperaturregler aber auf 60°C eingestellt ist, dann würde hier der Brenner abschalten.
    Der Regler sollte also mindestens auf der höchsten notwendigen Temperatur stehen. Diese wird meist durch die Übertemperatur der Warmwasserbereitung bestimmt.
     
  11. Stepss73

    Stepss73

    Dabei seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Thomas,
    oben wurde geschrieben, dass bei einer anderen Einstellung als AUT das Kesselwasser immer auf die eingestellte Temperatur aufgeheizt wird, egal wie warm es draussen ist.
    D.h. bei +10 Grad würde das Kesselwasser 80 Grad warm.
    Ist das so richtig?

    Gruß
    Stephan
     
  12. #11 Budenzauber, 12. Januar 2013
    Budenzauber

    Budenzauber

    Dabei seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Renovierer
    Ort:
    Bad Soden am Taunus
    Moin Stephan,
    Das stimmt wenn der Regler dann auf 80 steht.

    Kesseltemperatur ist das Heizwasser im Kessel, Vorlauftemperatur das, was dann zu den Heizkörpern geleitet wird. Bei uns ist die KT immer ca. 10 - 15 °C höher, dann wird nach dem Kesselausgang zugemischt und ab gehts. Haben aber auch ne zusätzliche Mischereinrichtung.

    Ob bei Dir noch mehr verbaut ist und was evtl. noch Einfluss auf die Temperaturen nimmt, solltest Du ggf. mit Deinbem Wartungsfachmann bei der nächsten Inspektion klären, vor Ort erklärt und versteht es sich meist leichter. Wenn Du keine Bedienanaleitung hast, zieh sie Dir hier runter
    http://www.buderus.de/Info_Center/F...unterlagen/Technische_Unterlagen-2379220.html

    Da auf Modul 4 auch Heizkurven und variable Schaltdifferenzen einstellbar sind, denke ich schon, dass noch mehr verbaut wurde, (zumal Du ja auch diese Mikrocomputer-Schaltuhr drin hast), ich bin aber auch nur interessierter Heizungslaie.

    Gruß Budenzauber
     
  13. Stepss73

    Stepss73

    Dabei seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    ich finde in der Bedienungsanleitung nur, dass man die Einstellung AUT wählen soll, wenn man eine Außentemperaturgesteuerte Heizung hat.
    Wo steht denn, dass ansonsten immer die eingestellte Temperatur gefahren wird?

    Gruß

    Stephan
     
  14. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Buderus 3220

    Nein, ist so nicht richtig.
    Die Begrenzung über die Außentemperatur bleibt bestehen.
    Würde allerdings von einer anderen Regelungsinstanz eine höhere Temperatur verlangt, wäre die bei 80 Grad blockiert.
    Habe zwar meinen blauen Kessel vor einem Jahr entsorgt, aber ich hatte ebendiese Einstellung (80°C und AT-Regelung) jahrelang in Funktion.

    Probiers doch einfach aus.


    Gesendet mit Tapatalk
     
  15. #14 Budenzauber, 12. Januar 2013
    Budenzauber

    Budenzauber

    Dabei seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Renovierer
    Ort:
    Bad Soden am Taunus
    Thomas hatte Recht.:konfusius
    Ich habe mal den von ihm angeführten Test gemacht, in Automatikstellung erreiche ich derzeit (-2°C) beim Abschalten Werte von 55/48°C für KT/VL. Bei der „Festtemperatureinstellung“ von 70 läuft die Anlage… …genauso!

    Da bliebe die Frage, was für einen Sinn die AUT-Stellung eigentlich hat (die Feststufen nehme ich zur Warmwasserbereitung) und warum sich das bei meinen Bekannten damals anders verhielt.

    Ob die Anlagen und das Regelverhalten beim TE und mir tatsächlich vergleichbar sind, kann ich allerdings nicht beurteilen.

    Gruß Budenzauber
     
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Buderus 3220

    Ja, müsste eigtl. Vollautomatik heißen und Deine Begrenzung wäre dann Halbautomatik.
    Wenn sichergestellt ist, dass niemals Temp. >70 °C benötigt werden (z.B. Desinfektionsprogramm WW-Bereitung), dann kannst Du die Einstellung belassen.
    Einen Unterschied im Verbrauch wirst Du allerdings nicht feststellen.


    Gesendet mit Tapatalk
     
  17. Stepss73

    Stepss73

    Dabei seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    Wiesbaden
    Vielen Dank!!!
    Woran erkenne ich, ob die Heizung ein automatisches Desinfektionsprogramm für das Brauchwasser hat?

    Gruß

    Stephan
     
  18. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Buderus 3220

    Ich glaube, die 3220 hatte keine wöchentliche Desinfektion. Musst halt mal im Kochbuch nachlesen.
    Ich habe bei uns auf 80 Grad begrenzt, um ausreichend Übertemperatur zur Warmwasserbereitung sicherzustellen.
    Wenn während der Aufheizung dauernd der Brenner ausgeht, weil der Kesseltemperaturregler eingreift, kann es schon sehr lange dauern, bis die Soll-WW-Temperatur wieder erreicht ist.

    Gesendet mit Tapatalk
     
  19. #18 Budenzauber, 13. Januar 2013
    Budenzauber

    Budenzauber

    Dabei seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Renovierer
    Ort:
    Bad Soden am Taunus
    Üblicherweise ist es auf dem entsprechenden Modul voreingestellt (nicht von außen erreichbar).
    Bei Dir müsste es nach meiner Erinnerung über die Schaltuhr einstellbar und kontrollierbar sein, da befinden sich recht viele Einstellfunktionen. Findest Du im "Kochbuch", oder en detail auch in der Serviceanleitung, wenn sie Dir vorliegt. Downloaden kannste die ohne (Fachbetrieb)Registrierung ld. nicht.

    Gruß Budenzauber
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. msssmm

    msssmm

    Dabei seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau-Ing.,Software
    Ort:
    OWL
    Doch, Serviceanleitung kann man bei Buderus downloaden.

    Thermische Desinfektion ist entweder abgeschaltet (Modul 006, S2 offen), oder Montags um 22.00 Uhr (S1 auf K5) oder per Schaltuhr Kanal 4 (S1 auf K4).
    Ich habe das abgeschaltet und mache es selbst ab und zu per Regler auf 70°C mit Warnung der Mitbewohner (Sicherungs-Nase bei 60°C innen abbrechen), weil doch Verbrühungsgefahr besteht.
     
  22. #20 Achim Kaiser, 3. Dezember 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Die eingestellte max. Kesselwassertemperatur ist bei der HS 3220 unabhängig von den Reglermodulen.

    Die Temperatureinstellung ist normalerweise *fast* egal ... fast - deswegen weil das weil die Einstellung nur in 3 Betriebszuständen greift ... einmal als max. Betriebstemperatur des Kessels bei der WW_Bereitung wobei es da auch auf die Revision der Module ankommt. Bei den anfänglichen Serien lief da der Kessel gegen den Kesselwasserthermostaten. Bei den letzten Serien konnte die max. Kesselwassertemperatur glaube ich noch auf dem Modul 006 eingestellt werden.

    Ansonsten hatte der Kesselwasserthermostat nur noch dann was zu tun wenn das Modul 004 entweder total falsch eingestellt oder nen Defekt aufwies.

    Irgendwann wurde auch die Abdeckkappe geändert ... die alten Kappen rasten bei 90°C ein, die neueren haben 80°C als Werkseinstellung aufgedruckt.

    Die Einstellung sollte immer min. 10°C höher sein als die WW-Temperatur ... ansonsten kanns auch mal daneben gehen und die Regelung bleibt in der WW-Bereitung kleben und will heizen und der Kesselwasserthermostat als 2. Masterguru schüttelt mit dem Kopf.

    Nur in der Einstellung *Handbetrieb* kommen eigentlich die restlichen Temperaturbereiche zum tragen ... heisst sobald irgend ein Modul hinüber ist bis zum eintreffen des Ersatzteiles.

    M.E. war das sowieso eine der Regelungen mit der idiotensichersten Benutzeroberfläche .... klar, einfach und vor allem übersichtlich ... da sollten sich so manche Entwickler mal wieder was abschauen mit ihrem digitalen Krimskrams und 12 798 Parametern bei denen man ohne Anleitung auf dem Käspapier steht .....

    Die Regelung konnte auch *marsianisch* wenn die Holde die Ansage bekam :
    1. Modul, 2. Knopf von oben von 5 auf 10 stellen ... und am obersten Knopf drehste von 10 auf 8 - *fertig*.

    Der unterste Knopf war dann der Dominanzknopf ;-) .... an dem kurbelten die Ladys bevorzugt weil sie dann das Kommando hatten ... zwischen *tut* und *tut nicht*

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema: Buderus 3220
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. regelgerät buderus hs 3220

    ,
  2. buderus hs 3220 Wartung

    ,
  3. buderus hs 3220 springt an und geht wieder aus

Die Seite wird geladen...

Buderus 3220 - Ähnliche Themen

  1. Buderus kein Sommerbetrieb möglich

    Buderus kein Sommerbetrieb möglich: Hallo, bei meiner Buderus Logamatic 4121 mit dem Modul ZM424 ist es plötzlich nicht mehr möglich die Regelung auf Sommerbetrieb, als nur...
  2. Buderus Fehlermeldung

    Buderus Fehlermeldung: Hi Heizungs Experten, ich habe eine Buderus 172-14 für Flüssiggas. Seit Heute stimmt mit Ihr was nicht. Sie bringt den Fehler A11 1037...
  3. Buderus G115 Umwälzpumpe springt nicht an

    Buderus G115 Umwälzpumpe springt nicht an: Hallo erst mal alle hier im Forum!Ich hätte mal ne Frage Seit paar Tagen geht meine Umwälzpumpe für Heizkörper nicht mehr, besser gesagt, wenn...
  4. Neue Therme von Buderus GB192i vs. GB172i

    Neue Therme von Buderus GB192i vs. GB172i: Hallo, ich stehe gerade vor der Entscheidung ob ich die ursprünglich angebotene wandhängende Therme GB172i einbauen lasse, oder die neue...
  5. Buderus GB 172-14 mit Flüssiggas taktet statt modelieren

    Buderus GB 172-14 mit Flüssiggas taktet statt modelieren: Hi Bauexperten, ich habe ein problem mit meiner Gasbrennwerttherme GB 172-14 mit Flüssiggas. Momentan sitzen wir einen Rechtsstreit aus,und...