Bungalow selbst abreißen?!

Diskutiere Bungalow selbst abreißen?! im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo liebes Forum! Nachdem ich mich hier kürzlich angemeldet habe, da unser Hausbau demnächst ansteht, möchte ich mich kurz vorstellen und...

  1. Olli76

    Olli76

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebes Forum!

    Nachdem ich mich hier kürzlich angemeldet habe, da unser Hausbau demnächst ansteht, möchte ich mich kurz vorstellen und dann auch gleich mal eine Frage loswerden.

    Wir sind 32 und 33, eine 1 1/2jährige Tochter, kommen aus Berlin und bauen wie gesagt demnächst ein freistehendes EFH im schönen Brandenburg. Finanzierung, Hausplanung und Grundstückskauf sind unter Dach und Fach.

    Das Grundstück haben wir sehr günstig von der Gemeinde kaufen können. NUR, auf dem Grundstück steht (wie der Titel den geneigten Leser bereits vermuten lässt) noch ein alter Bungalow. Der muss vor Baubeginn weg.

    Nun kam die Frage auf, ob man das massiv gemauerte und verputzte Teil (10x5m, Flachdach, Holzinnenwände, Bodenplatte) selber einreißen und entsorgen kann. So getrost nach dem Motto: Bagger gemietet, gegengefahren und ab in den Container?! Ein erstes (noch mündliches) Angebot zum Abriss durch eine Firma beziffert sich auf rund 5.000 €. Die würden wir lieber anders invesiteren...! ;) Zudem Baggerfahren ja sicher Spaß macht. Da bekommt man noch was für sein Geld...! :D

    Bagger für 1 WE: 500 €
    Entsorung: 1.000 €?!

    Oder unrealistisch? Was sagt ihr?

    Danke für die Antworten!

    Olli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 18. März 2009
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Guck´ lieber erstmal ...

    ... in Deine Landesbauordnung.

    In Hessen sind Abbrucharbeiten genehmigungspflichtig und dürfen nur von Fachfirmen ausgeführt werden.
    Darüberhinaus ist ein Entsorgungskonzept vorzulegen und ein -nachweis zu führen.
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Brandenburg?...

    ... Brandenburg:yikes

    Da gibts bestimmt wieder Sonderregelungen:frust
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    5.000 €

    erscheint mir mehr als günstig.

    Da würde ich über Eigenleistung nicht nachdenken, zumal es mit Bagger allein ja nicht getan ist.

    Zeit + Baggermiete+Lkw Miete (oder Container) + Deponiekosten+ BauBG+Haftpflichtversicherung, das geht mit 1.500 € nicht ab.

    mal bei der nächstgelegenen Deponie nach den Deponiekosten pro Tonne fragen......

    Und LBO gucken, ob es überhaupt in Eigenleistung zulässig ist.
     
  6. gast3

    gast3 Gast

    tu ..

    es nicht

    macht wohl keinen Sinn und kann auch echt Rabbatz geben. Stell dir mal vor, da ist iregndwo Asbest, PCB, PAK oder was weiß ich verbaut.


    Neben deiner Gefährdung (und der Nachbarschaft) haftest du auch, spätestens für die Verklappung von belasteten Materialien etc.

    außerdem: ordnungsgemäßes separieren der Materialien (das willst du nicht selber machen - glaube es mir) und mal eben Baggerfahren und Verladen - ich befürchte, das kostet dich nacher mehr als 5.000.

    aber macht bestimmt erst mal Spaß

    Gruß


    Helge
     
  7. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Stimmt Bagger fahren macht Spaß. Aber laß es bleiben. Abbruch ist eine ganz besondere Geschichte.

    Ich habe schon Zweifel, daß man Dir ein passendes Gerät überhaupt vermietet. Und die Kosten passen auch gar nicht.
    Bagger >10t Raupenfahrwerk mit Stahlplatten inkl. An und Abtransport
    Hydraulikmeisel, Löffel mit großem Volumen, evtl. Felslöffel
    Containerstellung
    Kraftstoffverbrauch 10ltr/h aufwärts

    Dazu separieren der Baustoffe in
    Holz
    Beton und Ziegel
    Dämmung ist Sondermüll
    evtl. auch Metal separieren

    da reicht Dir ein Wochenende nie und nimmer. Alleine den Zeitaufwand fürs beladen der Mulden kannste als blutiger Anfänger locker x 6 nehmen im Vergleich zum Profi.

    Dazu die ganzen Auflagen wg. Staubentwicklung etc.

    Wenn Du durch Eigenleistung Geld sparen willst dann entrümpel dass Haus gründlich. Teppich- und Kunstoffböden, Holzvertäfelungen, Gardinenschienen, Türen etc. raus. Schlicht all dass was nicht in die Receycling kann.
    Dass muß dann die Abbruchfirma schon nicht mehr separieren.
     
  8. Olli76

    Olli76

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Berlin
    Zuerst einmal vielen Dank für die schnellen Antworten!

    Hmm, ihr habt wohl recht. Man stellt sich das so einfach vor...

    Mal schauen, ich werde das dann erst mal wieder verwerfen und mir noch ein paar Angebote einholen. Vielleicht kann ich den Preis noch etwas drücken, wenn ich das ein oder andere selber mache.

    Is' natürlich auch angenehm, sich um nichts kümmern zu müssen und keinen Finger krumm zu machen.

    Hat einer Erfahrungen mit my hammer.de? Beim Abriss kann man ja nicht mehr viel kaputt machen. Aber ich weiß schon, die Entsorung muss auch klappen.
     
  9. gast3

    gast3 Gast

    Du weißt, ..

    wo du hier bist ?


    mach mal: duckundwech ..:winken
     
  10. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Allen bei der momentanen TV-Werbung von denen krieg ich das kotzen.
    Ziel dieser Plattform ist doch Aufträge möglichst billig zu vergeben, und den Unterschied zwischen billig und günstig sollte man kennen.
     
  11. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Einen Abruch muß man sich eigentlich vorher anschauen. Sonst gibts keine gescheite Kalkulation.

    Wo sind Versorgungsleitungen Gas, Wasser, Strom. SInd diese außerhalb gekappt oder nur im abzureissenden Gebäude?

    Stellfläche für Container, Wasseranschluß, Bewegungsflächen für den Gagger, Zufahrtsmöglichkeit etc.

    Mach Termine auf der Baustelle, guckt euch dass gemeinsam an und besprecht was an Leistungen eurerseits erbracht werden muß und was in Eigenleistung erbracht werden kann.

    Bei der Gelegenheit sieht der gute (wenns ein solcher ist) Mann auch gleich das Gelände und man kann evtl. später für die notwendigen Arbeiten für den Neubau auch auf diese Firma zurückgreifen. Solche möglichen Folgeaufträge muß man eben kommunizieren.
    Den Planer für den Neubau für den Abriss einzubeziehen ist auch kein Fehler.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich "empfehle"

    http://www.controlled-demolition.com/

    Da macht Abruch auch noch Spaß. :mega_lol:

    Ob Dein Haus für eine World Record taugt, das kann ich aber nicht sagen.:D

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Bungalow selbst abreißen?!

Die Seite wird geladen...

Bungalow selbst abreißen?! - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  3. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  4. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  5. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...