Carport: Einschlagpfostenhalter satt Fundament?

Diskutiere Carport: Einschlagpfostenhalter satt Fundament? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, mich würde interessieren, wer mit massiven Einschlagpfostenhalter (bitte Bilder googeln) schon Erfahrungen gemacht hat. in der Stärke...

  1. #1 PaulDiracBaut, 25. Februar 2016
    PaulDiracBaut

    PaulDiracBaut

    Dabei seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Hallo,

    mich würde interessieren, wer mit massiven Einschlagpfostenhalter (bitte Bilder googeln) schon Erfahrungen gemacht hat.
    in der Stärke 12cm x 12 cm scheinen sie mir auch als Carportkonstruktion geeignet. In meinem Fall geht es um eine EINSEITIGE
    Befestigung des Carports, da die andere Seite fest auf dem Gebäude aufliegt. Insofern sind seitliche Lasten kein Problem, und
    vertikale Lastabtragung sollte eigentlich doch damit funktionieren.

    Danke für an der Sache interessierte Beiträge.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 25. Februar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wie kommst du auf das dünne brett ??
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Wegen der einfachen Ausführung und des günstigen Preises. Alle, die Einzelfundamente betonieren sind nur zu doof oder trauen sich nichts.

    Habe ich jetzt nur geraten. :winken
     
  5. #4 wasweissich, 25. Februar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich dachte immer , fysik lässt sich nicht überlisten , aber da scheine ich physiker unterschätzt zu haben .....:shades
     
  6. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Und ich dachte, "Einschlagpfostenhalter" diesen sich mit recht überschaubarer vertikal wirkender Kraft einbringen -> "Einschlag...". Na da irre ich wohl.
     
  7. Gast036816

    Gast036816 Gast

    der nächste gewittersturm zieht's das ganze konstrukt aus dem boden, dann werden aus den einschlaganker auszuganker, obwohl die ankern ja nichts mehr.

    da fehlt jetzt glatt ein fachbegriff, wie nennt man solche metallteile, die bei sturm aus dem boden gezogen werden und mit dem carport davon fliegen?
     
  8. #7 Der Bauberater, 26. Februar 2016
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Fliegende Bauten! Hab ich jetzt etwas gewonnen?

    @TE:
    Als Physiker kannst du mal nach "abhebenden Kräften" und "Windsog" in deinen Fachbüchern schauen, dann erklärt sich die Sache mit den Einschlaghülsen von alleine!
     
  9. #8 wasweissich, 26. Februar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    werb witz ist die
    ................ ist nämlich das was die dinger absolut nicht können können ....
     
  10. Gast036816

    Gast036816 Gast

    es war nicht nach dem fliegenden gesamtwerk gefragt, nur nach den teilen, auf denen das fliegende bauwerk steht und die das abheben überhaupt erst ermöglichen. anker kann als begriff nicht in frage kommen!

    der wettbewerb ist noch offen - ich stelle 200 punkte dafür ein!
     
  11. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Starthilfe?


    mit skeptischen Grüßen!
     
  12. #11 Onkel Dagobert, 26. Februar 2016
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Ich durfte mir vor einiger Zeit bei meinen rückwärtigen Nachbarn den Bau einer Terassenüberdachung mit Ziegeleindeckung aus meinem Badezimmerfenster beobachten. Dieser Nachbar bzw. seine Helfer (die sogar Kleidung eines örtlichen Bauunternehmers getragen hatten :wow) hatten genau dieselbe Idee wie Du. Eine Seite am Haus befestigt, die 3 oder 4 Stützen an der anderen Seite mit diesen Einschlagpfosten. Als die Holzkonstruktion stand war noch alles gut. Nach ca. der Hälfte (!) der Ziegeleindeckung waren 2 Pfosten geschätze 10 - 15 cm in den Boden gesunken. Wie sich das ganze nach Volleindeckung und evtl. noch Schneelast verhalten hätte darf sich jeder selbst vorstellen. An Windsog mag ich da noch gar nicht denken. Nach mehrstündigem Baustopp kamen dann diese Helfer mit Zement, Kies und Mischmaschine um die Ecke und haben ganz schnell die besagten Einschlagpfosten zu Stützenhaltern in Einzelfundamenten umfunktioniert.

    Ich hoffe das reicht als Erklärung....
     
  13. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Blöde Autokorrektur:

    Gemeint war damit das, was auch andere schrieben: Die Dinger können keine nennenswerten Vertikalkräfte aufnehmen, deshalb lassen Sie sich so schön schnell einschlagen.


    mit skeptischen Grüßen!
     
  14. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die Einschlaghülsen sind allenfalls für Zaunelemnte zu verwenden, nicht aber für Carports etc. Ist eigentlich eine Erfindung für Mieter die für kurze Zeit einen Sichtschutz zum Nachbarn haben wollen, aber größeren Aufwand beim Auszug scheuen
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Darmstadt

    Darmstadt

    Dabei seit:
    17. Dezember 2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Data Manager
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg
    Und ihr wollt Experten sein? :mauer
    Das sind dann immer noch Einschlaghülsen ...
    spätestens wenn sie nach der Flugphase zur Landung ansetzen sind es definitiv Einschlag-Hülsen :mega_lol:

    Was mach ich jetzt mit meinen 200 Punkten? :winken
    Grüße Thomas
     
  17. #15 Ralf Dühlmeyer, 29. Februar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn die Befesitgung am Haus und das Haus diese aufnehmen können und die Konstruktion des Cp diese dorthin ableitet, ja, sonst nein!
    München war doch gleich welche Schneelastzone???
     
Thema:

Carport: Einschlagpfostenhalter satt Fundament?

Die Seite wird geladen...

Carport: Einschlagpfostenhalter satt Fundament? - Ähnliche Themen

  1. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...
  2. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  3. Carport zum Wohnraum umbauen,

    Carport zum Wohnraum umbauen,: Hallo, ich möchte meinen Carport zu einem kleinem Wohnraum umbauen. Der Carpot steht an 2 Häusern und an einer Mauer die nicht zum Dach reicht....
  4. Carport und Schuppen

    Carport und Schuppen: Hallo zusammen, mein Neubau wächst und wächst, sodass ich mich nun langsam meinem Carport (in Eigenleistung) widmen möchte. In der Anlage ein...
  5. Carport

    Carport: Hallo, Ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Mein Anliegen. Wir haben ein Carport, bei dem 3 Wände mit Holz verkleidet sind. Der Boden...