Carport

Diskutiere Carport im Mein Hausbau Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, wir möchten an unsere Stadtvilla ein Carport setzen wie in der unten abgebildeten Grafik aufgezeigt. Wir würden das ganze gerne...

  1. Tortellinie

    Tortellinie

    Dabei seit:
    10. September 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Miltenberg
    Hallo zusammen,

    wir möchten an unsere Stadtvilla ein Carport setzen wie in der unten abgebildeten Grafik aufgezeigt. Wir würden das ganze gerne mit Holz verkleiden. Hat jemand vielleicht einen Tipp für uns, auf was man bei einem Carport achten sollte bzw. welches Holz dafür geeignet ist oder hat jemand vielleicht eine andere Idee wie man das Carport gestalten könnte?
    LG 1.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    ich würde die Holzverkleidung nicht bis nach ganz unten verbauen, weil:
    - Spritzwasserbereich
    - Bodenfeuchte kann am Holz aufsteigen
    - schlecht zu mähen
    - schlechte Belüftung des Carports.
    ich würde auch zwischen Dach und Wand für ausreichend Lüftungsquerschnitt sorgen, wegen:
    - Wärmestau im Sommer
    - guter Belüftung zum schnellen Abtrocknen des Fahrzeuges

    Gruß
    Holger
     
  4. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Mir wurde für mein Caport zu Fassadenholz geraten. Gibts in verschiedensten Profilen...
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 11. September 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ach ja, Fassadenholz.
    Geschnitten aus den Stämmen des berühmten Fassadenbaums.

    In den 70ern gern auf Zeichnungen vor Fassaden gepflanzt. Verdeckte kleine Schönheistfehler der Fassade.

    Im Ernst - was soll das sein: Fassadenholz???
     
  6. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Holz, welches so profiliert ist, das bei Anbringung an vertikalen Flächen im Außenbereich kein Regenwasser auf den Kanten stehen bleibt, Herr Architekt.
     
  7. #6 Alfons Fischer, 11. September 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    wir nennen das ganz einfach "konstruktiver Holzschutz" und nicht Fassadenholz...
     
  8. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    funktioniert auch mit nichtprofilierten Brettern: Zuschnitt mit Abrisskante und Montage als Stülpschalung

    gesonderte Maßnahmen im Sockel- / Spritzwasserbereich.

    Gruß
    Holger
     
  9. tomtirol

    tomtirol

    Dabei seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Tirol
    Möglich wäre eine Lärchenschalung (Nut-Feder) mit geschwärzter Feder um die Leistenoptik zu erreichen.
    Dann kannst du dir auch die Unterspannbahn sparen.
    Wenn dir das Vergrauen des Holzes nicht gefällt ist das Ganze allerdings mit Arbeit verbunden ;)
     
  10. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Kannst es gerne so nennen. Viele Hersteller und Lieferanten nennen Holz, welche durch ensprechende Profilierung konstruktiven Holzschutz bietet eben Fassadenholz/bretter/profile ;)
     
  11. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wenn, dann nennen es die Hersteller wohl Profilholz. Damit kann der Händler nämlich auch was anfangen.
     
  12. #11 Alfons Fischer, 11. September 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich meinte das Ergebnis, als ich "konstruktiver Holzschutz" schrieb.

    ein Holz oder ein Profil weist nie "per se" einen konstruktiven Holzschutz ein.
    Selbst ein "richtig" profiliertes Holz kann im Sinne des konstruktiven Holzschutzes richtig oder eben auch falsch eingesetzt werden.

    (ja, die Bauleute sind manchmal für Außenstehende etwas komisch. Aber es sind halt viel zu oft Details, auf die es ankommt und die eine Konstruktion funktionieren lassen - oder auch nicht!)


    Aber egal, zurück zur Sache...: rein technisch spricht gegen die Art der Gestaltung nichts. Wenn Sie sich darüber im Klaren sind, was Sie da haben wollen, wie das in 5, 10, 15, 20 Jahren aussieht und wenn es fachgerecht geplant wird...
    Die wichtigsten Punkte wurden ja schon angesprochen. Es muss halt fachgerecht geplant werden... ;-)
     
  13. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Da scheint es regionale Unterschiede zu geben...

    @Alfons Fischer

    Ich denke wir wissen beide was gemeint ist. Denke das brauchen wir nicht ausdistieren. :bierchen:

    Ursprung der Diskussion ist ja eigentlich nur das ich einen Hinweis geben wollte und der Herr Dühlmeyer nicht helfen sondern einfach mal wieder pöbeln wollte...
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 12. September 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Definition pöbeln
    http://de.wiktionary.org/wiki/pöbeln

    Wer pöbelt hier als wohl gerade????
     
  15. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Wie es in den Wald hineinruft...
     
  16. wasweissich

    wasweissich Gast

    Tja ralf,
    Das vierteljahr ist schon wieder um ,es ist zeit zum rumjammern über den umgangston im bef .

    Und björn ist jetzt ein paarmal mit seiner P.L.-weltsicht angeeckt und du kriegst jetzt das fett ab.....
     
  17. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Liegt dann wohl bestimmt nicht an ihm wenn das Thema jedes Viertel Jahr wieder auftaucht...

    Und was soll eine P.L.-weltsicht bitte sein?
    Abgesehen davon bin ich meines Wissens auch nirgends angeeckt. Bin bin ein friedfertiger Mensch solange man mir mit Respekt entgegenkommt. Lasse mich aber auch nicht für dumm verkaufen!
     
  18. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Was soll das?
    Weshalb wird Björns völlig korrekte Antwort #3 im Beitrag #4 so ins lächerliche gezogen?
    Würde mich schon mal interessieren, wieso Google bei der Suche nach „Fassadenholz“ 61.900 Ergebnisse liefert, bei der Eingabe von „konstruktiver Holzschutz“ aber lediglich 24.900.
    Da taucht dann unweigerlich die Frage auf, wie es sein kann, dass ein Informatiker näher an den Fachbegriffen liegt als Architekten, Bauphysiker und Galabauer?
     
  19. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Er ist doch Informatiker - er hat bestimmt Google manipuliert!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Optisch sieht die Grafik nach Rhombusleisten aus. Da wäre dann auch die Belüftung kein Problem, wenn man hierbei offene Fugen lässt. Die findet man bei meinem Holzhändler bei den anderen Fassadenhölzern ;)
    Im Freibereich hat er verschiedene Holzarten mit verschiedenen Behandlungen, um zu sehen, wie welche Holzart mit welcher Behandlung nach ein paar Jahren Verwitterung aussieht.
    Thermoesche z.B. soll robuster und dauerhafter sein als zum Beispiel sibirische Lärche, vergraut aber auch wie alle anderen Holzarten wenn man es nicht behandelt. Behandelt man es, muss man das allerdings regelmäßig (laut Händler alle 2 bis 4 Jahre) tun.
    Manchen gefällt die Grausilberne Patina des Holzes ohne Behandlung. Für eine relativ gleichmäßige zeitnahe Vergrauung gibt es ebenfalls Mittel.

    Ich werde unseren Fahrradschuppen damit demnächst verkleiden. Mit Rhombusleisten, sibirische Lärche 21/70mm 4-seitig rautenförmig gehobelt unbehandelt, allerdings nicht belüftet, sondern auf Siebdruckplatten mit Lattung.
     
  22. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Spannender Tread hier. Wie gut das es Google gibt, da braucht es bald keine Erfahrung mehr.
    #@Baldbauherr: Der Aufbau wird eine Weile gutgehen, dann aber wird auch die Siebdruckplatte quellen. Dauerhafter wird es mit Resopal oder ähnlichem. Das ist allerdings nicht diffusionsoffen. Ich bin selber eher Holzfan, halte aber nicht viel von diesen Offenen Fassaden, es sei denn zwecks Belüftung so erwünscht
     
Thema:

Carport

Die Seite wird geladen...

Carport - Ähnliche Themen

  1. Carport + Schuppen, Wandpfette

    Carport + Schuppen, Wandpfette: Moin, ich möchte an den Giebel (Wetterseite) unseres Hauses (Backstein) einen Carport inkl. Schuppen bauen (insgesamt 9,20 x 3,20) Plan:...
  2. Richtige Ausführung vom Pfosten in den H-Anker

    Richtige Ausführung vom Pfosten in den H-Anker: Hallo. Nachdem unser Haus fertig gestellt worden ist, soll nun der Carport folgen. Unser Carport wird frei stehend und soll ausgepflastert...
  3. Niedersachen: Carport mit dem Nachbarn bauen / wie macht man es am besten?

    Niedersachen: Carport mit dem Nachbarn bauen / wie macht man es am besten?: Hallo Leute, wir planen mit unserem Nachbarn gemeinsam ein Carport zubauen. Wir stellen und das so vor, dass die Mittelpfeiler auf der...
  4. Carport mit Wekstattraum Brandenburg

    Carport mit Wekstattraum Brandenburg: Hallo, wir würden gerne an unser Haus direkt einen Carport mit folgenden Maßen errichten: Breite: 6,50 Tiefe: 7m Unter dem Carport soll...
  5. Spielturm grenzt an Carport

    Spielturm grenzt an Carport: Ich hab eine Frage, vielleicht kann mir jemand helfen :-) Wir haben an unserer Grundstücksgrenze ein (halb fertiges) Carport. Die Seitenwänden...