CO Melder

Diskutiere CO Melder im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir möchten uns gerne einen CO Melder installieren. Wir haben bei uns im Haus nur eine einzige Feuerstelle und dies ist die Gastherme im...

  1. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Hallo,

    wir möchten uns gerne einen CO Melder installieren. Wir haben bei uns im Haus nur eine einzige Feuerstelle und dies ist die Gastherme im Keller. Man liest nun verschiedenes.

    - Anbringen des CO Melders in den Schlafräumen
    oder
    - Anbringen des CO Melders an den Feuerstellen

    - Anbringen auf 1,50m Höhe
    oder
    - Anbringen an der Decke.

    Aktuell tendiere ich zu dem Anbringen im Heizungskeller in der Nähe der Heizung und auf 1,50m Höhe.

    Warum?

    Unser Schlafzimmer liegt im 1. OG. Bis dort das CO-Gas angekommen ist, ist der komplette Keller und das komplette EG mit CO "verseucht". Daher kann ich mir eine Anbringung im Schlafzimmer eigentlich gar nicht vorstellen.
    CO ist ja minimalst leichter (um die 3%) als Luft. Daher bin ich mir bei der Montage auf 1,50m oder Decke noch etwas unsicher. Aber bei dem geringen Unterschied gehe ich eher von einer "Vermischung" mit der Raumluft aus als von einem "sammeln" an der Decke. Daher tendiere ich eher so auf 1,50m Höhe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich empfehle, dem Heizungsmonteur mal bei der Wartung über die Schulter zu sehen. Dann wirst Du feststellen, dass es praktisch unmöglich ist, dass Abgase in den Wohnraum eindringen. die heute üblichen raumunabhängigen Geräte verfügen praktisch alle über zwei "Hüllen", ähnlich dem Containment deutscher KKW.

    Natürlich kann man trotzdem einen CO-Melder installieren, aber dann auch nur Hosenträger und Gürtel kombinieren!
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und woher weißt Du, daß es sich um ein raumluftunabhängiges Gasgerät handelt?
     
  5. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    :wow und das im Heizungskeller, Respekt!
     
  6. #5 Bauen0480, 30. Mai 2015
    Bauen0480

    Bauen0480

    Dabei seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Brandmeister
    Ort:
    RLP
    Hallo,

    ein CO-Melder wird in der Nähe einer Gefahrenquelle installiert (1,50 m Raumhöhe oder an der Decke). CO ist leichter als Luft und steigt daher nach oben an die Decke. Bei der Wahl des Gerätes solltest du auf ein TÜV und CE Zertifikat achten. Da du aus Leverkusen kommst, kannst du dich auch gerne an die Berufsfeuerwehr Leverkusen wenden, die beraten dich gerne.
    Deine Gastherme wird regelmässig dich den Schornsteinfeger überprüft (Abgaswerte) und um einen defekt deiner Heizungsanlage zuvor zukommen solltest du deine Heizungsanlage regelmässig durch einen Heizungsbauer warten lassen. Auch das rettet Leben !
     
  7. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Ist eine raumluftabhängige normale Gastherme von '96
     
  8. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    editiert
     
  9. #8 Bauen0480, 30. Mai 2015
    Bauen0480

    Bauen0480

    Dabei seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Brandmeister
    Ort:
    RLP
    Nach knapp 20 Jahren solltest du dir vielleicht mal Gedanken machen eine neue Heizung anzuschaffen, ist dann noch sparsamer im Energie Verbrauch.
     
  10. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Jo... in wenigen Jahren ist eine Bäderkomplettsanierung geplant. In dessen Zuge plane ich auch die Umstellung auf Brennwert und WW via Gas.. bis dahin muss sie noch durchhalten.
     
  11. #10 Bauen0480, 31. Mai 2015
    Bauen0480

    Bauen0480

    Dabei seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Brandmeister
    Ort:
    RLP

    Ein CO-Melder alarmiert ab einer Gaskonzentration von 50ppm in der Umgebungsluft. Ich würde den Melder im Schlafzimmer anbringen da bei einem Alarm im Keller es niemand mitbekommt. Oder du legst dir Funkvernetzte CO-Melder zu.
     
  12. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Der geplante CO-Melder kann als Funk-Melder mit den installierten Funk-Rauchmeldern zusammengeschlossen werden, so das bei einer CO-Melder-Auslösung autom. auch alle Rauchmelder mit auslösen. Somit ist das "mitbekommen" kein Problem. Wir tendieren daher wieder in Richtung Heizungskeller und hoffen auf wenig Fehlalarme ;)
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Überlegen wir mal wie in Deinem Haus CO entstehen kann. An sich kommt doch nur die Verbrennung der Gastherme in Frage. Ich würde den Melder daher immer in Nähe der potentiellen Gefahrenquelle montieren, damit man einen Fehler (der Gastherme) möglichst früh mitbekommt. Was hilft mir ein Melder im Schlafzimmer wenn bis dahin die ganze Bude voll mit CO ist? CO steigt auf und wird sich, je nach Luftströmung, im ganzen Haus verteilen. Bis da ein Melder im OG anschlägt kann es dauern.

    Ich würde zudem mal schauen welchen Montageort (Wand, Decke) der Hersteller empfiehlt. Vermutlich wäre eine Montage an der Decke am sinnvollsten, keinesfalls aber in Raumecken. Eine Vernetzung wäre sinnvoll damit im ganzen Haus Alarm ausgelöst wird.

    Die Gastherme solltest Du baldmöglichst gegen eine raumluftunabhänige Variante ersetzen. Hintergrund, durch die Versorgung mit Verbrennungsluft wird im Heizraum die Luft durcheinander gewirbelt. Es können Luftströmungen entstehen die das CO verdünnen und so leiten, dass ein CO Melder an der Decke erst sehr spät (oder gar nicht?) reagiert.
     
  14. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Ich habe nicht explizit nachgeschaut, aber ich gehe einfach mal davon aus, das sie raumluftabhängig ist. Ist eine VC180 von der Firma mit dem Tier im Firmenlogo. Ich "sehe" die Flamme brennen, von daher kann ich mir halt nur raumluftabhängig vorstellen.

    Der Hersteller des CO-Melders empfiehlt übrigens Deckenanbringung.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da liegst Du richtig.

    Hatte ich vermutet. Alles andere wären Sonderfälle.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. JensF77

    JensF77

    Dabei seit:
    12. Mai 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerungswerker
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo zusammen,

    interessiert habe ich dieses Thema gerade gelesen da in 2 Wochen der Umzug in unser Neu gebautes Eigenheim stattfindet.
    Da wir auch eine Gasheizung im HAR haben möchte ich dort natürlich auch einen Melder installieren. Sicher ist sicher.
    Allerdings weiß ich nicht welcher Melder zu empfehlen ist? Habe gerade schon einmal bei Amazon ein wenig gestöbert aber es gibt so viele unterschiedliche. Auch viele die einen externen Stromanschluss benötigen.
    Ist das denn nötig? Rauchmelder benötigen ja auch keinen externen Stromanschluss.

    Vielleicht kann man mir hier ja ein gutes Gerät empfehlen....

    Ich würde mich freuen!!!
     
  18. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Gasmelder benötigen i.d.R. 230V
    CO-Melder benötigen i.d.R. eine 9V Batterie oder haben einen eingebauten Akku
     
Thema:

CO Melder

Die Seite wird geladen...

CO Melder - Ähnliche Themen

  1. Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.

    Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.: Hallo, wir sind gerade in der Planung bezüglich eines Neubaus. Wir bauen auf 4 Stockwerken. Wohnfläche 185m2. Zwei Stockerke liegen unter dem...
  2. BIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIITTE Caberra MELDE DICH.

    BIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIITTE Caberra MELDE DICH.: Lieber Caberra, schreib doch bitte noch was zu deinem Dach oder poste ein paar Bilder. Die Diskussion bezüglich deines Problems ist so...
  3. Meld

    Meld: Thema soll: "Meldepflicht und eine Baustelle in einer anderen Stadt" ist aber etwas schief gegangen und kann das jetzt nicht ändern....
  4. Berechtigtes Interesse von Baumangel an Bauträger melden. Wie genau?

    Berechtigtes Interesse von Baumangel an Bauträger melden. Wie genau?: Guten Tag. Welcher Experte kann mir hier helfen? Ich möchte meinem Bauträger einen vermuteten Baumangel mitteilen. Lt. Recherche sollte ich...
  5. Horrorbau - aber wir sind DRIN! Hütet Euch vor "Baukoordinatoren" und Co....

    Horrorbau - aber wir sind DRIN! Hütet Euch vor "Baukoordinatoren" und Co....: Hallo, zusammen! Ich hoffe hier richtig zu sein - ich möchte nach einer wirklich filmreifen Baukatastrophe die Möglichkeit nutzen, zukünftige...