Dach dämmen

Diskutiere Dach dämmen im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben vor das Dach zu dämmen. Die oberste Geschossdecke ist bereits gedämmt. Dadurch, dass auf dem Dachboden sich eine...

  1. #1 Chris G, 9. Mai 2012
    Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo zusammen,

    wir haben vor das Dach zu dämmen. Die oberste Geschossdecke ist bereits gedämmt.

    Dadurch, dass auf dem Dachboden sich eine Brennwerttherme befindet, sollen zulässige Umweltbedingungen für den Betrieb geschaffen werden. Keine Temperaturen ausserhalb des Bereichs von 3-30 Grad.

    Da aktuell der Dachboden gut "belüftet" wird, habe ich Angst, dass durch eine nicht fachmännisch ausgeführte Dämmung Feuchtigkeits/ Schimmelprobleme man sich einfangen könnte.

    Bei uns soll also die vorhandene Dachfolie nötigenfalls geflickt werden, und anschließend gedämmt werden zwischen den Dachbalken und anschließend Regips aufgebracht werden.

    Was sollte ich bei der Auswahl des Fachunternehmens beachten? Welchem Gewerk sollte das Unternehmen bevorzugt angehören? Was gehört alles zu dieser Leistung, wenn ich die Angebote prüfe?

    Beste Grüße
    Christoph
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 9. Mai 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    fachmann oder fachfrau beauftragen, damit eine fachgerechte leistungsbeschreibung erstellt wird. dort gehoeren alle parameter beschrieben, die der laie nicht beachten kann, da er sie nicht kennt.
     
  4. #3 Chris G, 9. Mai 2012
    Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo Rolf aib,

    ja aber welcher Fachmann Fachfrau? Welches Gewerk? Dachdecker, Trockenbauer, ...?

    Beste Grüße
    Christoph
     
  5. #4 Gast943916, 9. Mai 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    zur Leistungsbeschreibung einen Archi
    zur Ausführung einen Trocki
     
  6. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo zusammen,

    gibts da in etwa eine Richtschnur, wieviel solch Maßnahmen (Ausführung) kosten können? Planung ist doch nach HOAI? Wird das nach Quadratmetern abgerechnet? Oder ist das alles von der Örtlichkeit abhängig und damit kaum zu beantworten, bevor man den Dachboden gesehen hatte?

    Beste Grüße
    Christoph
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Um die Nicht-Überschreitung der 30°C sicherzustellen, wird eine aktive Klimatisierung nötig sein.
    Diese Anforderung sollte man daher nochmals ernsthaft überdenken!
     
  8. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo Julius, hallo zusammen,

    ich habe gedacht, dass die Dämmung nicht nur niedrige Temperaturen vermeinden lässt, sondern auch hohe Temperaturen im Sommer... ?
    Ist es also mit Dämmung nicht alleine getan?

    Beste Grüße
    Christoph
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dämmung ist nicht gleich Dämmung. Nachdem Du unter dem Dach sicherlich nicht aktiv kühlen möchtest, ist es eine Frage der Zeit, bis die Wärme trotz Dämmung in den Dachraum kommt. Hier kann "Masse" etwas entgegenwirken indem sie das Aufheizen verzögert.

    Gruß
    Ralf
     
  10. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo zusammen,

    habe schon mit einigen Leuten diesbezüglich gesprochen. Einige raten mir auch den Bereich um die Heizungsanlage vom restlichen Dachboden "abzutrennen" und nur diesen Bereich zu dämmen, als so eine Art Heizungsraum.

    Den restlichen Dachboden kann man dann im Nachgang immer noch dämmen.

    Müsste solch ein Raum komplett vom restlichen Dachboden (ungedämmt) abgetrennt sein, z.B. mit Ständerwerk? oder würde eine teilweise Abtrennung reichen, um genügend Luftzirkulation zu ermöglichen... Darüber hinaus möchte ich den Raum nicht zu knapp wählen, um Arbeiten an der Heizung nicht unnötig zu erschweren...

    Beste Grüße
    Christoph
     
  11. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo zusammen,

    ich habe nun nach langem Suchen ein Paar Firmen gefunden, welche mir auch ein Angebot machen würden für die Ausführung. Leider kenne ich das zu genüge, dass man vorher bereits eine Vorstellung und einen Wunsch haben muss, den dann der Handwerker umsetzen sollte.

    Da ich da in dem Bereich jedoch absolut keine Ahnung habe, frage ich euch welche Dämm-Art für eine kostengünstige Dämmung des Daches angebracht wäre. Ich habe etwas von Aufsparrendämmung, Zwischensparrendämmung und Untersparrendämmung gelesen.

    Hinzu kommt, dass meine Dachfolie vorher ausgebessert werden müsste, da diese Risse aufweist und stellenweise die Nägel vom Dachstuhl durch diese durchgehen...

    Zusätzlich würde ich gerne von Euch erfahren welche Baustoffe besonders empfehlenswert sind. Eine der Handwerksfirmen bietet zum Beispiel auch Einblasdämmung mit Isofloc. hab da auch keine Ahnung was gesundheitlich unbedenklich ist aber trotzdem gut und noch bezahlbar ist.

    Danke Euch.

    Beste Grüße
    Christoph
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Für diese - entscheidend wichtige - vorbereitende Aufgabe gibt es einen eigenen Berufszweig, die sog. Planer.
    Beauftrage also einen solchen!
     
  13. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo Julius,

    ich habe mit einem Architekten gesprochen. Da baulich nichts verändert wird und auch keine Gewerke koordiniert werden müssen, soll ich mir die Architekten-Kosten lieber sparen. Ein qualitativ guter Ausführungsbetrieb kann das auch selbst ordnungsgemäß planen.

    Ich will mir aber selbst Klarheit verschaffen. Ich möchte wissen was da gemacht wird.

    Beste Grüße
    Christoph
     
  14. #13 Gast036816, 3. Juli 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ......und den klaeglichen rest fragt man dann im internet ab. toll!
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    .. sagt ein architekt, der keine lust oder keine ahnung hat!
    natürlich wird baulich verändert und je kleinteiliger rumgefrickelt wird,
    umso mühsamer (und anspruchsvoller) die bauleitung ..
     
  16. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo rolf aib,

    was soll ich sonst noch machen. Ich hab schließlich jemanden gefragt, der es wissen müsste. Soll ich das auch noch anzweifeln. Na super...

    Beste Grüße
    Christoph
     
  17. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo zusammen,

    nur zum Verständnis meiner Lage. Es war schon fast ein Ding der Unmöglichkeit einen zertifizierten, und im Verband vertretenen Meisterbetrieb zu finden, der überhaupt solche Arbeiten bereit ist auszuführen. Die meisten haben abgewunken. Aktuell habe ich also nur einen Betrieb aus dem Zimmerer-Verband.
    Ein anderer empfahl mir einen Betrieb aus dem Bereich Trockenbau. Dieser ist aber nicht im Verband organisiert, bzw. ich habe sonst nichts über diesen Betrieb gefunden.
    Die websiten der organisierten Trockenbauunternehmen sehen so aus, als ob diese im Privatbereich eh nicht tätig sind. Ich werde trotzdem mal zwei anfragen.

    Wenn also schon die Ausführungsbetriebe in dem Leistungsumfang kein Interesse haben, was wird wohl ein Architekt sagen, der nur prozentual an der Leistungssumme verdient???

    Ich glaube das wir hier an einander vorbei sprechen. Ich möchte nicht das Dach neu eindecken, neue Fenster einbauen, schöne Wohnbeleuchtung einbauen, tapezieren, streichen, Böden legen etc.
    Ich möchte das Dach dämmen und Trockenbauplatten davor setzen. Müssen nicht mal gestrichen werden, da es nur für die optimale Thermen-Temp. umgebung ist.

    Beste Grüße
    Christoph
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 baudenkmal, 14. Juli 2012
    baudenkmal

    baudenkmal

    Dabei seit:
    14. Juli 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dachdecker
    Ort:
    nrw
    Warum baust du nicht eine Abtrennung um die Therme aus Gasbetonsteinen?
     
  20. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ich weiß nur nicht warum jemand in einem Verband organisiert sein soll um solche Aufträge durchzuführen.
    Das die meisten abwinken hat sicherlich andere Gründe.
    wenn ich hier durch die Gegend fahre sehe ich viele Häuser. Der Großteil hat sicherlich auch eine Heizung. Warum also sollte genau hier ein extremer, nie dagewesener, Spezialfall existieren?
    Jeder Planer, jeder Handwerker weiß mit solchen Problemen umzugehen.
     
Thema:

Dach dämmen

Die Seite wird geladen...

Dach dämmen - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  3. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  4. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  5. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...