Dach hinterlüften oder nicht?

Diskutiere Dach hinterlüften oder nicht? im Dach Forum im Bereich Neubau; Moin, mein Bausachverständiger meint, er würde empfehlen, ein hinterlüftetes Dach zu bauen. Das würde dann einen Kamineffekt geben und die...

  1. madshi

    madshi

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    mein Bausachverständiger meint, er würde empfehlen, ein hinterlüftetes Dach zu bauen. Das würde dann einen Kamineffekt geben und die Wärme würde sich so im Sommer nicht hinter den Dachziegeln stauen, sondern durch den Kamineffekt nach oben aus dem Dach gezogen werden. Dazu empfiehlt er, die Latten, auf die dann die Dachziegel kommen, extra dick zu wählen, um mehr Luft hinter den Dachziegeln zu haben, und oben dann Dachfirst-Elemente zu nehmen, die Lüftungsschlitze o.ä. haben.

    Nun sagt der Bauleiter aber, so würde man heute eigentlich Dächer nicht mehr so bauen, weil die Dämmung eh so gut ist, daß die Wärme nicht mehr durchs Dach ins Haus kommt. Also seiner Meinung nach keine künstlichen Maßnahmen zur verbesserten Hinterlüftung notwendig.

    Tja, es ist halt so, wie bei fast allen Sachen beim Bau, haben wir festgestellt: Wenn wir zwei Fachleute fragen, kriegen wir fast immer gegensätzliche Aussagen.

    Was sagen die Experten in diesem Forum zu diesem Thema?

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast360547, 1. Mai 2014
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    Moin,

    ich fürchte, das haben SIE einiges nicht korrekt verstanden oder der BauSV hat selber wenig Kenntnisse der Materie.

    Bei einer Eindeckung mit Dachziegeln oder Dachsteinen ist ohnehin eine Zusatzmaßnahme im Sinne der Fachregeln des Deutschen Dachdeckerhandwerks anzuordnen.
    Bei einer belüfteten Konstruktion im Sinne dieser Regeln, würde zwischen der Oberkante der Wärmedämmung und der Unterkante der Zusatzmaßnahme eine Luftschicht, die sowohl traufseitig - wie auch am First - an die Umgebungsluft (Außenluft) angeschlossen ist. Die notwendigen Querschnitte hierfür sind der DIN 4108 oder den Fachregeln zu entnehmen.

    Bei einer unbelüfteten Konstruktion wird das Gefach zwischen den Sparren vollständig mit der Wärmedämmung aufgefüllt. Die Zusatzmaßnahme heisst dann nicht mehr Unterspannung sondern Unterdeckung und der Werkstoff muss dafür zugelassen sein, Kontakt zu dem Untergrund haben zu dürfen.

    Was im Sinn der Fachregeln dem sommerlichen Hitzeschutz dienen kann, ist der Luftraum zwischen der Oberkante/-seite der Zusatzmaßnahme und der Unterseite der Deckwerkstoffe. Auch dieser muss an die Außenluft angeschlossen sein, wobei weder die Norm noch die Fachregel den Querschnitt hierfür festlegen, aber beschreiben, dass die Werte aus der Norm hilfreich/dienlich sein können.
    An dieser Stelle KANN bei kurzen Sparrenlängen die Vergrößerung des Querschnitts durch dickere KONTERlatten, auf denen anschließend die Dachlatten angeordnet werden, für einen etwas besseren Luftwechsel sorgen. Bei größeren Sparrenlängen muss der Querschnitt ohnehin nach oben angepasst werden. ABER wie geschrieben: bei den KONTERlatten. Der der Dachlatten ist davon unabhängig und muss den statischen Anforderungen Genüge tun.

    Bei der Verwendung von zugelassenen First- und/oder Gratrollen ist der Querschnitt am First- oder Gratbereich in den meisten Fällen absolut ausreichend. Zusätzliche Lüfterelemente bringen u. U. nur mehr Flugschnee und Treibregen in die Konstruktion. Alternativ können im Firstbereich sogenannte Firstanschlussziegel Verwendung finden.

    Sie können sich diesen Beitrag ausdrucken und sowohl dem Bauleiter wie auch Ihrem SV in die Hand drücken und beide fragen, wer nun welche Meinung tatsächlich vertritt/vertreten hat.

    M. f. G.

    stefan ibold
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich würde die dickeren Konterlatten wählen.
     
  5. madshi

    madshi

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Hamburg
    Erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort!

    Die Wärmedämmung ist bei mir in der Kehlbalkenlage geplant, nicht in der Dachspitze. Das heißt, oberhalb der obersten Geschlossdecke ist meines Wissens überhaupt keine Dämmung in der Dachebene verbaut. Heißt das dann, daß das automatisch eine belüftete Konstruktion sein muß, weil ja das Gefach zwischen den Sparren nicht mit Wärmedämmung aufgefüllt wird?

    Mein Fehler. Ich hatte erst "Konterlatten" geschrieben und das dann durch "Latten" ersetzt, weil ich mir nicht mehr sicher war, was der Bausachverständige genau gesagt hatte. Das Haus von meinem Bruder steht bereits (gleicher Bauträger), und dort hatte der Bausachverständige gesagt, die (Konter)latten hätten dicker ausgeführt werden können, um die Belüftung zu verbessern.

    Ah, danke, das ist gut zu wissen! Wie sieht es bei der Verkleidung des Dachüberstands aus? Dort meinte der BauSV beim Haus meines Bruders auch, daß das optisch gut aussieht, aber doch relativ "dicht" gebaut ist, so daß da kaum Luft eingezogen werden kann. Macht es Sinn, da etwas "Platz" zu lassen, um die Belüftung zu fördern?

    Danke, das werde ich wahrscheinlich machen, und auch den Dachdecker nochmal getrennt drauf ansprechen.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dach hinterlüften oder nicht?

Die Seite wird geladen...

Dach hinterlüften oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  4. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  5. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....