Dach, nachträgliche Dämmung / Hinterlüftung

Diskutiere Dach, nachträgliche Dämmung / Hinterlüftung im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo, für unser EFH im Erzgebirge planen wir eine Wärmdämmmaßnahme. Neben der Fassade soll auch das Dach mit einbezogen werden. Das Haus ist...

  1. tillig

    tillig

    Dabei seit:
    23. Dezember 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Markersbach
    Hallo,
    für unser EFH im Erzgebirge planen wir eine Wärmdämmmaßnahme. Neben der Fassade soll auch das Dach mit einbezogen werden.
    Das Haus ist Bj. 1985, mit Steildach und Spitzboden. Im OG sind alle Zimmer als Wohnräume beheizt, die beiden Schlafzimmer natürlich nur bei Bedarf. Im OG sind alle Zimmer mit Dachschräge.
    Und um diesen Anteil geht es in meiner Frage. Der darüber liegende Spitzboden ist als Abstellraum unbeheizt.
    In der Bauzeit wurde kein großes Augenmerk auf eine exakte Wärmedämmung gelegt, und konnte es auch nicht auf Grund des permanenten Baustoffmangels.
    Zwischen den Bretter-Sparren wurde aber doch etwas Mineralwolle (sehr locker, geschätzt 5cm) eingebracht. In Richtung nach Innnen dann Dachpappe und HWL-Platten. Nach außen nach der MiWo eine Luftschicht, Bretter und Dachpappe sowie Kunstschiefer.
    Insbesondere um die Luftschicht geht es uns. Man hört immer wieder von der großen Wichtigkeit einer funktionierenden Hinterlüftung beim Dachaufbau.
    Jetzt wird vorgeschlagen, zur Verbesserung der Wärmedämmung, diesen Luftraum mit Zellulose-Einblasdämmung aufzufüllen.
    Ich sehe hier aber einen Widerspruch zur Hinterlüftung, oder ist das sachlich nicht richtig?
    Gruß tillig
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfons Fischer, 27. Dezember 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    wenn es wirklich so ist, wie Sie schreiben, dann gilt: ja, eine Hinterlüftung muss sein.
    Der Aufbau ist vermutlich ohnehin jetzt schon nicht ganz ohne, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass alles nach heutigen Maßstäben gut verarbeitet ist. Da bringt die Hinterlüftung (ich hoffe, sie funktioniert auch) einfach zusätzliche Sicherheit.

    Eine sinnvolle Verbesserung der Wärmedämmung können Sie vermutlich nur mit aufwändigeren Maßnahmen erreichen (z.B. Dachsanierung von außen)...
     
  4. tillig

    tillig

    Dabei seit:
    23. Dezember 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Markersbach
    Hallo,
    vielen Dank für die Hinweise.
    Habe gerade noch einmal ein paar alte Fotos herausgesucht, wo der Aufbau erkennbar ist.
    Meine Erinnerungen wurden so bestätigt. Es gibt nur noch ein weiteres Element in Richtung INNEN.
    Auf die Bretter-Sparren wurde eine Lattung aus Brettern aufgebracht, um a.) die MiWo zu halten, sowie b.) umd die unbesandete Dachpappe anzunageln und c.) die HWL-Platten zu befestigen.
    Aber dies wird ja nicht so entscheidend sein, oder?
    Ich hoffe natürlich dass ich den Aufbau verständlich dargestellt habe, oder?

    Eine weitere Frage dazu?
    Würde eine Verkleidung mit Depron-Dämmplatten auf der Innenseite im OG eventuell bautechnisch möglich sein?
    Wärmedämmung müßte ja verbessert werden, wenn auch nicht im optimalen Umfang. Habe mit diesen Material bereits im EG positive Erfahrungen gemacht.
     
  5. tillig

    tillig

    Dabei seit:
    23. Dezember 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Markersbach
    Ich klaue einmal das ... umd ... aus b.) umd die unbesandete
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dach, nachträgliche Dämmung / Hinterlüftung

Die Seite wird geladen...

Dach, nachträgliche Dämmung / Hinterlüftung - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...
  5. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...