Dach neu eindecken und isolieren

Diskutiere Dach neu eindecken und isolieren im Dach Forum im Bereich Neubau; Erst einmal ein kurzes "Hallo" in die Runde. Ich hoffe, ich habe den Thread in die passende Sparte einsortiert, auch wenn es sich bei meinem Haus...

  1. leonidas

    leonidas

    Dabei seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Erst einmal ein kurzes "Hallo" in die Runde.
    Ich hoffe, ich habe den Thread in die passende Sparte einsortiert, auch wenn es sich bei meinem Haus um keinen Neubau handelt. Wenn nicht, bitte ich dies zu entschuldigen.

    Zu meinem Thema:

    Meine Frau und ich sind dabei ein Haus zu kaufen, Finanzierungs Okay der Bank steht, wir haben soweit ermittelt, was an der Immobilie durch Profis saniert werden soll, und was wir selbst machen wollen (hierbei das Augenmerk auf realistische Einschätzungen und nichts utopisches, da ich weiß, dass man als Laie mit normalen 40h Job keinen Facharbeiter Trupp ersetzen kann).

    Wir sind uns nur noch beim Dach etwas unschlüssig. Es handelt sich bei der Immobilie um ein Objekt Baujahr 1964 bei dem das Dach lt. Aussage des Dachdeckers "noch okay" ist, ich dieses noch okay aber unpassend finde, und wegen fehlender Isolierung sowieso Handlungsbedarf besteht. Wir möchten das Dach nun zum einen neu eindecken lassen, zum andern soll eine Isolierung zum Einsatz kommen.

    Bisher wurde am Dach nichts isoliert. Wir hatten nun am Dienstag den Dachdecker da, der sich das ganze angesehen hat um einen Kostenvoranschlag zu erstellen. Es handelt sich hierbei um ein Satteldach mit ca. 180 m² Fläche.

    Da wir nur ein begrenztes Budget haben möchte ich dass es zwar vernünftig gemacht wird, aber das ganze trotzdem noch im halbwegs verschmerzbaren Bereich bleibt. Meine Frage an euch ist nun, wenn ich das Angebot vorliegen habe, an welchen Stellen lässt sich Geld sparen (trotzdem jedoch KfW konform).

    Ich meine bewusst sinnvoll sparen, da ich kein Pfusch haben möchte. Ich weiß, Qualität hat ihren Preis, ohne Frage, es muss nicht das efizienteste Isolierverfahren genommen werden, wenn sich dadurch nochmal 5k einsparen lassen (Beispiel).

    Sobald ich den Kostenvoranschlag habe, möchte ich diesen anyonymiesiert bei 10-15 anderen Dachdeckern aus der Umgebung um im Gesamtpreis ev. noch Einsparungen rauszuholen.

    Meine nächste Frage wäre, ob Dach neueindecken und isolieren prinzipiell auch im Oktober/November möglich ist, oder macht dies, aufgrund des Wetters keinen Sinn?! (Das man das Wetter nur bedingt vorrausagen kann ist mir schon klar.

    Bei meinen Recherchen über gängige m² Preise fand ich Beträge von 80-140 Euro (Isolation + Decken) ist das für Schleswig-Holstein realistisch?

    Beste Grüße
    leonidas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    Guten Morgen und ein kurzes Hallo zurück.

    Mit verlaub, Sie sparen an der falschen Stelle. Sparsam wäre für Ihr Vorhaben einen hierfür qualifizierten und mit Sachverstand ausgerüsteten Planer zu beauftragen
    und sich nicht einer Kopie einer Kopie einer Kopie einer Kopie anzuvertrauen.

    MfG
    AR
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 16. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Darauf werden Sie keine seriösen Angebote bekommen, weil das in der Handwerkerschaft gar nicht gern gesehen wird, wenn einer kostenlos die Angebotsgrundlagen erstellt und dann mit seiner eigenen Arbeit ausgehebelt werden soll.

    Da die meisten Handwerker sich untereinander und auch die jeweiligen Eigenheiten kennen, könnte es sein, dass auf der nächsten Innungssitzung A zu B sagt - Du, hab ein kopiertes Angebot von Dir bekommen. Ohne Preise. Soll anbieten. Mach ich aber nicht - und B sich dann angefressen auch nicht mehr bereit findet, bei Ihnen zu arbeiten!

    An sonsten wie Hr. Reitmeier
     
  5. Julkus

    Julkus

    Dabei seit:
    29. April 2012
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsangestellte
    Ort:
    Hessen
    Nunja, bei uns hat ein Dachdecker (der mit seinem Angebot trotz eifrig bekundetem Interesse nicht in die Pötte kam) gebeten das andere (wir haben nur die 3 renomierten Fachfirmen des Ortes angesprochen, wovon eine in unserem Zeitplan bereits "ausgebucht" war) angebot anonymisiert bekommen zu können.

    Er war dann auch günstiger, aber ganz ehrlich, wir haben dann den Dachdecker der sich wirklich viel Mühe und Arbeit mit seinem Angebot gemacht hat, 2 mal hier war (davon noch einmal mit seinem Bruder und Kollegen), aufs Dach gestiegen ist, uns gut beraten hat, gebeten vorbeizukommen und ihn gefragt ob er an den Preis des zweiten (der Unterschritt das erste Angebot um ca 4 %) herankommen kann.

    Nach 2 Tagen rechnen schickte er uns ein neues Angebot, das passte. Ich glaube nicht, dass man immer mit billig billig am besten fährt.
     
  6. #5 Gast360547, 16. August 2012
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    Moin,

    und nicht nur das, was Kollege Reitmeier bereits ausführte, Sie laufen Gefahr, dass ein Fehler in der Ausschreibung sich durchziehen wird. Und wer sagt Ihnen, dass die Kollegen Ihre Intention nicht bemerken? Dann nämlich werden Sie keine Realpreise erhalten. Mal abgesehen davon stellt so ein LV auch durchaus ein geistiges Eigentum des Verfassers dar und gehört eigentlich entgeltet.

    Und wie bitte soll hier im Forum jemand ein LV auf mögliche Einsparpotentiale untersuchen, wenn er die Örtlichkeiten nicht kennt?
    Es ist ein Trugschluss, die jeweils günstigen Preise aus den verschiedenen Positionen als das billigste Angebot anzunehmen. Daran sind schon viele Bauämter und Architekten gescheitert.

    Meine ehrliche Meinung: suchen Sie sich einen externen und zu vergütenden Planer, der auch die Haftung für sein Tun übernehmen kann und lassen sich ein umfangreiches LV erstellen.

    Was mich am Rande neugiereig macht, weshalb Sie das "noch OK" des Kollegen als "unpassend" empfinden. Haben Sie die Finanzierung ausschließlich die KFW und deren Anforderungen an energetische Aspekte gestartet?
    Nebenbei: es heisst "dämmen" und "Wärmedämmung" und nicht "isolieren" oder "Isolierung".

    Grüße

    stefan ibold
     
  7. #6 ReihenhausMax, 16. August 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wie geht Ihr denn beim restlichen Projekt vor, gerade wenn offenbar KfW Förderung mit im Spiel ist?
    Aus unserer bescheidenen Erfahrung mit unserem RMH (68er Baujahr) kann ich Dir beim Dach auch
    nur empfehlen, es unabhängig von den Handwerkern planen und die Ausführung überwachen zu lassen.
    Ein guter Architekt bzw. Bauingenieur sollte die örtlichen Pappenheimer kennen und wissen, wer das
    für einen fairen Preis ordentlich macht und wer nur pfuscht. Und er kann Euch objektiv beraten, welcher
    Aufbau (mit Aufdachdämmung, klassisch Glaswolle oder Zelluloseflocken oder noch was anderes) Euren
    Anforderungen an Wärmedämmung und sommerlichem Hitzeschutz am besten gerecht wird und welche
    Arbeiten Ihr ggf. sinnvoll selber machen könnt.

    Ansonsten wenn das keine Option ist, sehr gründlich einlesen und danach mit 3-4 Firmen vor Ort sprechen
    (und keine Angebote weitergeben, was einen bei guten Firmen, die nicht jeden Auftrag annehmen müssen, als Kunde disqualifiziert).
    Bei Heizung, Fenstern, Türen + WDVS hab ich sehr gute Erfahrungen mit Firmen gemacht, die sich in einem Netzwerk
    organisiert haben bzw. mir von diesen empfohlen wurden (diverse kleinere Elektroarbeiten)
     
  8. #7 Gast036816, 16. August 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    der schuss kann auch nach hinten losgehen. da handwerksbetriebe sich untereinander kennen, wird schnell raus sein, wer das 1. angebot verfasst hat. alle schliessen sich kurz und es flattern abgesprochene preise rein. der verfasser kommt vorher noch schnell und teilt dir mit, er habe wesentliche sachen in der kalkulation vergessen, der preis wird kraeftig aufgebessert. da hat der bauherr richtig was gekonnt.
    das, was du vorhast, ist gut, wie du es vorhast, ist schlecht.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Weil diese Frage noch nicht beantwortet ist:

    Theoretisch ist das machbar, vorausgesetzt man kann das Dach sicher begehen und darauf arbeiten. Ein Fachbetrieb wird das im eigenen Interesse vorher einschätzen und dann entscheiden.

    Zu den Preisen kann man nicht viel schreiben, denn ohne den genauen Leistungsumfang zu kennen, kann man bei so einer Schätzung nur daneben liegen. Auf den ersten Blick erscheinen die Preise plausibel. Für einfache Dachpfannen und eine 08/15 Zwischensparrendämmung wären in unserer Region die 140,- €/m2 aber nicht zu erzielen. Die typ. Preise würden sich dann eher an der Untergrenze des von Dir geschriebenen Bereichs bewegen.

    Gruß
    Ralf
     
  10. leonidas

    leonidas

    Dabei seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    Danke für die zahlreichen Antworten,dass ich mich damit strafbar machen könnte war mir gar nicht bewusst gut das ich vorher nochmal nachgefragt habe.Ich werde wie vielfach empfohlen einen externenFachmann hinzuziehen,welcher dass für mich passende Angebot raussucht. Trotzallem werde ich noch weitere Firmen kontaktieren die sich dass dann direkt vor Ort nochmal ansehen sollen,da ich weitere Angebote haben möchte.Die Auswahl des richtigen Angebotes überlasse ich dann dem Fachmann.Beste Grüße
     
  11. #10 ReihenhausMax, 16. August 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Das halte ich für die falsche Reihenfolge, wenn ein dedizierter Planer im Boot ist.
    Der Planer legt mit Euch zusammen fest, was gemacht werden soll (Leistungsverzeichnis, LV) und dazu sucht man die passenden Handwerker, die das genau so machen sollen und dafür einen Preis ansagen.
     
  12. leonidas

    leonidas

    Dabei seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Da ich eh erst mit dem Planet sprechen,morgen habe ich den Termin werde ich mit ihm absprechen wie weiter vorzugehen ist.danke.
     
  13. Gast036816

    Gast036816 Gast

    lass den planer doch eine ordentliche bestandsaufnahme machen und eine fachgerechte leistungsbeschreibung machen, dann erhältst du vergleichbare angebote - 10 bis 15 stück - dann sucht ihr euch das günstigste (nicht das billigste) angebot raus und erteilt den zuschlag.
     
  14. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    bieete, bieete, bieete ; ich denke 3-4 pro Gewerk sollten schon einen übersichtlichen Preisspiegel aufzeigen, denn nachhaltig gedacht, schadet der Papierdurchsatz in der Rundablage.

    Grüße
     
  15. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die weitergabe eines Ihnen vorliegenden Angebotes kann teuer werden. Es ist wie schon geschrieben, geistiges Eigentum des Verfassers. Wird es weitergereicht, kann der Ersteller Ihnen hierfür eine Rechnung über die erbrachten Leistungen stellen.
    Wenn auch nur ein Handwerker mitbekommt wie Sie Ihre Preise reduzieren wollen, werden Sie mit höchster Wahrscheinlichkeit niemanden mehr finden der für Sie arbeitet. 3 Angebote sind schon ausreichend. Wenn jemand zu Hause sitzt und plant 15 Handwerker auf die Reise zu schicken.....
    Verdeutlichen Sie sich bitte mal was es einen Handwerker kostet Ihnen ein Angebot zu erstellen. Mindestens eine Anfahrt, telefonate mit Lieferanten, rechnen der Positionen, Schreibarbeit...da kommen schnell mal 3 Stunden und mehr zusammen. Stunden an denen nichts verdient wird und das nur weil einer sparen will. Bei all der Sparwut werden sie wahrscheinlich die günstigsten Materialien bekommen und eine Ausführung, wenn es dazu kommen sollte, die Ihnen wahrscheinlich jedwelche Freude am Werk nehmen wird.
    Ihre Einstellung geht mir ziemlich auf die...... Das merken sie vielleicht.
    Ich kann Ihnen nur sagen, das sich Handwerker untereinander meistens sehr gut kennen. Kommt da erstmal ein Gerücht auf, werden Sie wohl lange suchen. Zu Recht.
    Die meisten Angebote können von einem Laien sowieso nicht verglichen werden.
     
  16. leonidas

    leonidas

    Dabei seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zum einen hatte ich bereits oben geschrieben, dass mir eine Urheberrechtsverletzung gar nicht in den Sinn gekommen ist. Fakt ist ich habe nachgefragt bevor ich irgendwas gemacht habe. Weiter habe ich auch geschrieben, dass ich das von einem Planer durchführen lassen werde. Ich weiß gar nicht, warum dann alles noch 3x wiederholt wird wenn es bereits gesagt worden ist.

    Ich habe nirgends geschrieben, dass ich es "billig billig" haben möchte, wie einige Foren-User offensichtlich interpretieren. Ich wollte mir lediglich einen Überblick der am Markt verfügbaren Preis verschaffen, und nach einer Möglichkeit fragen, welche kostengünstig und dennoch efizient ist. Dass man das nicht so pauschal beantworten kann ist mir klar, dennoch hätte ich mich über ein paar persönliche Erfahrungswerte gefreut. Ala' der Dämmstoff X ist besser als Dämmstoff Y Y wird aber immer noch verwendet weil am Anfang billiger auf lange Sicht gesehen durch Haltbarkeit eingeschränkter als X.

    Selbstverständlich ist mir auch bewusst das für den jeweiligen Handwerksbetrieb Kosten für die Kostenvoranschläge entstehen. Ich selbst war lange Zeit Inhaber einer größeren IT-Firma. Bei mir ist es in der Vergangenheit öfter vorgekommen das ein Kunde Vergleichsangebote auch von der Konkurrenz einholte.

    Ich hatte nie ein Problem damit, und wenn ich einen der Kostenvoranschläge zu Gesicht bekommen habe, konnte ich i.d.R. immer punkten, nicht durch "billigen" Dienstleistungssatz sondern durch Qualität. Nichts anderes ist es durch das man als Selbstständiger heutzutage bestehen kann. Das es aber auch Unternehmen am Markt gibt, die deutlich teurer waren, als meines dabei aber Qualität abgeliefert haben, die jenseits von Gut und Böse zu bezeichnen ist sprachen/sprechen damit für sich, und die Kunden haben ihre Konkurrenz-Angebote relativ schnell wieder zu den Akten gelegt.

    Selbstverständlich hatte ich mit meinem Post hier nicht beabsichtigt irgendwen anzugreifen, geschweige denn Urhebrechrechtsverletzungen oder sonstiges zu begehen. Das habe ich defacto auch nicht getan. Weiter sprach ich im ersten Post von günstig nicht billig. Das ist bitte zu differenzieren, ich bin kein Freund von der Geiz ist Geil Mentalität, nur weil ich mir verschiedene Angebote einholen möchte heißt es nicht, dass ich automatisch das vermeintlich "billigste"genommen hätte.

    Alles weitere werde ich wie schon erwähnt mit einem Fachmann am morgigen Tage besprechen, und hoffe, dass der jeweilige Handwerksmeister sich hier im Forum nicht von meinem Post auf die Füße getreten fühlt.
     
  17. leonidas

    leonidas

    Dabei seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Um das nochmal in aller Deutlichkeit zu sagen. Ich hatte ursprünglich vor mich mit dem besagten Kostenvoranschlag bei einem andern Dachdecker vorzustellen, nicht zum Haus zu zitieren etc. Das war gar nicht angedacht.

    Ich finde es klasse, dass Sie versuchen anhand eines Threads grundlegende Einstellungen meinerseits heraus lesen zu wollen. Lassen Sie mich doch bitte wissen, wie sie sich solch eine Menschenkenntnis angeeignet haben. Ich beurteile andere Menschen wenn ich Sie sehe und mit Ihnen zutun hatte. Das ganze dann aber anhand eines Threads zutun läge mir fern.
     
  18. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Es mag sein das sie anders sind. In letzter Zeit nimmt nur das sammeln von Angeboten zu. Verstehen sie mich nicht falsch. Ich fahre zu meinen Kunden und berate sie gerne, möchte aber auch das Gefühl haben, das Sie ernste Absichten haben. Wenn ich aber lese das jemand beabsichtigt 15 Angebote einzuholen, kommt die Auftragsvergabe einem Lotteriespiel gleich. Ich hole mir selber auch Angebote ein wenn ich etwas spezielles suche. Meistens arbeite ich aber mit Handwerkern die ich kenne, das zählt mehr als jeder Preis, weil ich eben genau weiß welche Leistung und zuverlässigkeit dahintersteckt und mit welchen Materialien sie arbeiten. Mehr als 2-3 Angebote auf eine Leistung habe ich noch nie angefordert.
    Ich mag keine Auftragslotterie, dafür ist mir meine Zeit zu Schade. Bei einem kunden bin ich direkt wieder abgefahren. Er hatte mir selber erzählt schon 5 andere Handwerker da gehabt zu haben. Ich mache meine Preise für gehobene Materialien und eine saubere Ausführung. Wie aber will man das anhand eines Angebotes erkennen. Ohne Beratungsgespräch.
    Es geht mir hier auch weniger um Menschenkenntnis als um die bloße Erkenntnis wissentlich eine Menge Handwerker zu beschäftigen.
     
  19. leonidas

    leonidas

    Dabei seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    Aus Dienstleister Sicht verstehe ich das.Man hat seinen Preis,entweder der Kunde akzeptiert das,oder ich habe Zeit in Sand gesetzt.Meine Intention dahinter war nicht jedem Betrieb 3 Arbeitsstunden zu klauen.Auch war mir gar nicht klar dass dafür soviel Zeit drauf geht.Bei mir war es in der Vergangenheit so,sofern mir ein Angebot vorlag ich selbst keine 3h investieren musste um darunter meine Zahlen und mein begründeten Mehrwert darunter schreiben zu können.Das mag im Baugewerbe anders sein,das habe ich so nicht bedacht.auch gehts mir nicht darum um 3,50 zu sparen so einen Wirbel zu machen.in diesem sinne.beste grüße
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich wüsste gar nicht welche Firmen im Umkreis ich kontaktieren könnte um so viele Angebote zu bekommen. Da müsste ich schon überregional ausschreiben. ;)

    Es ist schon sinnvoll sich mehrere Angebote zu holen, denn irgendwie muss man ja vergleichen können. Normalerweise sollten aber 3-5 Angebote mehr als ausreichend sein.

    Gruß
    Ralf
     
  22. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ganz kurz, zur KfW Geschichte brauchen Sie meines Wissens zwingend einen "Energieberater", der, so die KfW, auch bei den Ausschreibungen hilft. Und das muss vor dem ersten Spatenstich geschehen, nachträglich bekommt man da nichts.


    Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege.
     
Thema:

Dach neu eindecken und isolieren

Die Seite wird geladen...

Dach neu eindecken und isolieren - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  3. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  4. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...
  5. Neuer Energieausweis bei Anbau?

    Neuer Energieausweis bei Anbau?: Hallo die Damen und Herren, die Baugenhemigung für unseren Anbau ist nun endlich durch. Ich kann euch sagen, das war eine Odysee. Als kleines...