Dachabdichtung Pultdach 8°

Diskutiere Dachabdichtung Pultdach 8° im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich würde gerne wissen wie man am Besten ein mit 8° geneigtes Pultdach abdichtet. Unser Dachdecker meinte er würde das Dach mit doppelter...

  1. Juche

    Juche Gast

    Hallo,

    ich würde gerne wissen wie man am Besten ein mit 8° geneigtes Pultdach abdichtet.

    Unser Dachdecker meinte er würde das Dach mit doppelter Bitumen verschweißen wollen.

    Wir haben keine Dachbegrünung oder sonstiges auf dem Dach.

    Später soll eventuell mal eine vollflächige Photovoltaik anlage auf dem Dach Platz finden.

    Ist das so zu empfehlen?

    Wir haben an der niedrigen Seite des Pultdach keine Dachrinne, sondern eine Attika. Das Pultdach ist in sich nochmal geneigt um das Regenwasser in zwei Auslässe zu lenken, welche dann gerade ohne weitere Kurven nach unten durch das Fallrohr läuft.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Naja, ich bin nicht so der schweißbahnfreund...

    Aber es ist, wenn die Details gut geplant werden eine saubere und haltbare Methode. Langbewährt, bei Schäden meistens leicht zu reparieren. Du hast nie das Problem das du nicht weißt welches Material passt jetzt dazu bei Reparaturen. Das hast du bei Folien immer wieder mal...
     
  4. Juche

    Juche Gast

    Hallo,

    enn du davon nicht so der Freund bist, womit dichtest du am liebsten ab, dass es wirklich dicht ist und es lange (20-30 Jahre) hält.

    Wir haben unter dem Pultdach noch eine Dachterasse.

    Sprich das Pultdach ist auf unserem Staffelgeschoss. Um das Staffelgeschoss ist dann unsere Dachterrasse. Diese wird mit eine einfachen Folie abgedichtet, da Sie anschließend noch mit Holz beplankt wird.

    da ist unser Aufbau von oben nach unten

    Holzaufbau
    Bautenschutzmatte 6mm
    Abdichtung Folie 1,8mm
    Gefälledämmung WLG 030 20-80mm
    Dämmung WLG 032 160mm
    Dampfdruckausgleichsschicht V60S4 Al
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Naja, ich mach es lieber in Folie, schön mit Folienblechen die Ränder, in der FLäche mechanisch befestigt...

    Hat aber nix mit der Dichtigkeit zu tun, ich find die Arbeit einfach angenehmer... und schneller...

    Kollegen von mir machen alles Bituminös, jetzt noch mehrere tausend Quadratmeter. Ist nicht meine Welt...
     
  6. Juche

    Juche Gast

    Hallo,

    Danke für deine Erfahrung.

    Ist unser Dachterrassenaufbau so i.O.
    ebenfalls die Variante mit Attika auf Pultdach inkl. weiterer Gefälle zu den Abflüssen in die Fallrohre.

    Mich würde die Meinung von einem Dachdecker dazu noch einmal interessieren.

    Viele Grüße
     
  7. Nurich

    Nurich

    Dabei seit:
    15. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ddm und zmm
    Ort:
    Nahe Münster
    Kann H.PF nur zustimmen vorzugsweise noch die schwarze mit dem Regenschirm.:)
     
  8. Juche

    Juche Gast


    Ich als Laie verstehe zwar nicht was die schwarze mit Regenschirm ist, aber wenn ihr beide sagt, dass die Abdichtung genausogut ist wie ein mit Folie nur schwerer zu verlegen ist, ist es ja gut. Denn unser Dachdecker hat es ja selbst vorgeschlagen, also hat er anscheinend List sich die Arbeit zu machen :biggthumpup:
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nein, es ist nicht schwerer zu verlegen. Es ist einfach anders...

    Ich habe halt einfach keinen Bock drauf, bei knaller Sonne mit nem heißen Brenner auf dem Dach zu stehen und zu schwitzen wie ein Hirsch...

    Da hab ich lieber den handlichen Fön in der Hand, schraub die Teller mit dem handlichen Akkuschrauber rein, mach die Bleche dran, föne die mit sauberen Händen zusammen...

    Ich find das eine gemütliche, angenehme Arbeit, viel angenehmer als Schwarzarbeit ;)

    Andere kann man damit jagen, die wollen einfach nur Schweißen...

    Es ist beides gleichwertig, kommt halt drauf an, was der Verarbeiter besser kann...


    Und die Planungen müssen passen!
     
  10. Nurich

    Nurich

    Dabei seit:
    15. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ddm und zmm
    Ort:
    Nahe Münster
    Wenn die Sonne richtig ballert gibbet keine schönere Arbeit als nen leister varimat inner Spur zu halten.Sind die Bahnen lang genug is auch mal Zeit für nen Eis.
     
  11. Juche

    Juche Gast

    Irgendwie verstehe ich eure DD Sprüche nicht so ganz:o
     
  12. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    hallo juche

    die jungs reden von so einem teil
    [​IMG]

    und sind nebenbei noch am eis schlecken :Brille
     
  13. Nurich

    Nurich

    Dabei seit:
    15. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ddm und zmm
    Ort:
    Nahe Münster
    :shadesirgend nen laster muss mann doch haben.
     
  14. cawu

    cawu Gast

    Da fehlt aber noch die Getränke-und Zigarettenhalterung am Griff ;-)

    Zum Thema:
    Warum will der Dachdecker das eine Dach mit Bitumen und das andere mit Folie abdichten?
     
  15. Maibauer

    Maibauer

    Dabei seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerarbeiter
    Ort:
    Umstadt
    Weil jeder seine vorlieben hat und es gelernt hat
    Ich gebe jederzeit der Bitumenbahn den Vorrang
    Wie schon gesagt, einfacher zu verlegen, schneller und einfacher zu reparieren.
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mhhh...

    ich würde sagen: 3 mal nein...

    Ist nicht schneller zu verlegen, nicht einfacher zu Reparieren und auch nicht schneller zu reparieren...
     
  17. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Da stimme ich

    Dir zu. Folie ist schneller und einfacher. Wobei ich noch beide Varianten mache. Wie es halt passt.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Maibauer

    Maibauer

    Dabei seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerarbeiter
    Ort:
    Umstadt
    Naja wie gesagt ich bevorzuge den Brenner und die Schwarzarbeit :)
    Bin aber schon bissl raus aus dem Beruf daher kenne ich den stand der Dinge mit den Folien nicht .
     
  20. #18 HJOrtmann, 30. Juni 2011
    HJOrtmann

    HJOrtmann

    Dabei seit:
    1. Februar 2010
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokraft
    Ort:
    Berlin
    Interessant. Ich finde hier bei uns bisher keinen Dachdecker, der mein Foliendach reparieren will - die sagen alle: mit Bitumen wäre das kein Problem, aber bei einer 15 Jahre alte Folie kann man nichts tun ausser rausreissen und alles komplett neu machen. Das steht ein wenig im Widerspruch zu dem, was H.PF und Dachi sagen. Gilt die "einfachere Reparaturmöglichkeit" nur bei neuen Dächern, oder habe ich bisher nur das Pech, die falschen Firmen abgefragt zu haben (die sich immerhin lt. Innung explizit mit Foliendächern abgeben) ?
     
Thema: Dachabdichtung Pultdach 8°
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pultdach bitumenschweißbahn

Die Seite wird geladen...

Dachabdichtung Pultdach 8° - Ähnliche Themen

  1. Feuchteschutz Pultdach und Blitzschutz

    Feuchteschutz Pultdach und Blitzschutz: Servus liebes Forum, ich baue zur Zeit mein EFH. Der Rohbau steht und das Dach ist drauf. Es handelt sich um ein Pultdach welches mit Prelaq...
  2. Dachschalung Pultdach zu dünn?

    Dachschalung Pultdach zu dünn?: Guten Tag, ich baue einen Neubau und habe ein Pultdach mit 5 Grad. Hier ist eine OSB - Platte mit 18mm verbaut worden. Ich habe eine...
  3. Doppelstehfalz-Pultdach undicht

    Doppelstehfalz-Pultdach undicht: Hallo, ich hatte heuer mehrmals einen Wassereintritt bei einem im Frühjahr 2014 verlegten Dopplestehfalz-Dach (Pultdach, Dachneigung 7°, unter dem...
  4. Pultdach

    Pultdach: Hallo, bin neu hier und muss jetzt mal einfach "Kenner" befragen, da mir die Suche im www zu viele Antworten und Lösungen gab. Nach einer...
  5. Welche Befestigungsmethode für Doppelstabmatten-Zaun 6/8/6 1,8m hoch auf Betonsockel

    Welche Befestigungsmethode für Doppelstabmatten-Zaun 6/8/6 1,8m hoch auf Betonsockel: Hallo liebe Leute! Bald ist es so weit: der Doppelstabmatten-Zaun 6/8/6 in 1,8m Höhe wird auf ein Betonsockel montiert. Da der Sockel nur ca. 15...