Dachaufbau bei begrüntem Pultdach

Diskutiere Dachaufbau bei begrüntem Pultdach im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Spricht bei der Ausführung eines extensiv begrünten Pultdaches etwas gegen folgenden Dachaufbau: OBEN Gründachaufbau (mehrere...

  1. thomasgoetz

    thomasgoetz

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Service Manager
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo

    Spricht bei der Ausführung eines extensiv begrünten Pultdaches etwas gegen folgenden Dachaufbau:

    OBEN
    Gründachaufbau (mehrere Ebenen)
    Dachabdichtung
    16mm DWD Platten
    Konterlattung 30x50mm (Lüftungsebene)
    diffusionsoffene Folie
    Sparren / Zwischensparrendämmung
    Linitherm-Dämmplatten 50mm & Dampfbremse
    UNTEN

    Gibt es besser geeignetere / einfachere Dachaufbauten?

    Beste Gruesse
    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Hallo,

    ich weiß ja nicht, wie weit die Sparren entfernt sind und welcher Querschnitt da eingebaut wird, aber eine 16 mm Platte kommt mir etwas dünn vor.

    Die 50 mm Dämmung reißen mich auch nicht vom Hocker. Ein Vielfaches ist wohl sinnvoll.

    Was sagt denn der TWP dazu??

    Gruß

    pauline
     
  4. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Von Wurzelschutz seh ich auch noch nichts.
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 20. September 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Wird wohl ...

    "Gründachaufbau (mehrere Ebenen)"

    ... hier drin enthalten sein :shades
     
  6. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Weiss mans? :konfusius
    Die diffusionsoffene Folie ist uberfluessig, so viel zu "einfacherer Dachaufbau"
     
  7. prNB

    prNB

    Dabei seit:
    9. Dezember 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromonteur
    Ort:
    Rheinhessen
    Hi

    Unser Dachaufbau von oben:

    Gründach 75mm Aufbau, 55kg/m²
    EPDM Folie 1,15mm
    Rauspund NF 22mm
    80mm Hinterlüftung (Dachneigung 12°)
    Diffusionsoffene Folie SD <= 0,2m (hat jemand eine mechanisch etwas stabilere Empfehlung ?)
    Zwischensparrendämmung
    OSB 18mm
    Dampfbremse SD >=2m
    Lattung
    GK 12,5mm

    Also mindestens genauso aufwendig wie eurer.
    Bin gespannt ob das einfacher geht.

    Gruß
     
  8. wasweissich

    wasweissich Gast

    ryker?
    wurzelschutz gegen sedum und schnittlauch ??


    EPDM find ich guuuut:bounce:
     
  9. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Die DWD als tragende Schicht für das Gründach funktioniert nicht und die Lüftungsebene ist mit 30mm oder auch 50mm viel zu klein.

    Ist das geplant oder irgendwo abgeschrieben?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. thomasgoetz

    thomasgoetz

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Service Manager
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo


    ja, das ist schon eine konkrete Planung von einem Architekten... (und nicht irgendwo aus einer anderen Quelle her entnommen).

    Als Alternative gibt es in der Ausschreibung noch eine Schalung mit "Rauspund 19mm" (anstelle der DWD Platten 15mm). Reicht das als tragende Schicht?

    Die Lüftungsebene ist mit 30mm(!!) in beiden Varianten aber gleich.

    Beste Gruesse
    Thomas
     
  12. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    DWD bzw. besser diffusionsoffene MDF geht da garnicht, vielmehr ist sie da mit ihren Eigenschaften sogar überflüssig.

    Rauhspund bzw. OSB(OSB 4 wegen Tragfähigkeit) ist da angebracht. Die Dicke hängt vom Raster der UK ab. Schätze aber mal, dass man mit ca. 22mm bei 83cm gut im Rennen liegt.

    Welche Dachneigung? 30mm Luft ist zu wenig!
     
Thema:

Dachaufbau bei begrüntem Pultdach

Die Seite wird geladen...

Dachaufbau bei begrüntem Pultdach - Ähnliche Themen

  1. Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?

    Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?: Hallo, welche Schichten machen denn beim Dachaufbau Sinn? Welches würdet ihr nach der 80:20-Pareto-Regel (in Bezug auf Wärme) vorerst bevorzugen?...
  2. Feuchteschutz Pultdach und Blitzschutz

    Feuchteschutz Pultdach und Blitzschutz: Servus liebes Forum, ich baue zur Zeit mein EFH. Der Rohbau steht und das Dach ist drauf. Es handelt sich um ein Pultdach welches mit Prelaq...
  3. Dachschalung Pultdach zu dünn?

    Dachschalung Pultdach zu dünn?: Guten Tag, ich baue einen Neubau und habe ein Pultdach mit 5 Grad. Hier ist eine OSB - Platte mit 18mm verbaut worden. Ich habe eine...
  4. Doppelstehfalz-Pultdach undicht

    Doppelstehfalz-Pultdach undicht: Hallo, ich hatte heuer mehrmals einen Wassereintritt bei einem im Frühjahr 2014 verlegten Dopplestehfalz-Dach (Pultdach, Dachneigung 7°, unter dem...
  5. Pultdach

    Pultdach: Hallo, bin neu hier und muss jetzt mal einfach "Kenner" befragen, da mir die Suche im www zu viele Antworten und Lösungen gab. Nach einer...