Dachaufbau Carport??

Diskutiere Dachaufbau Carport?? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich hatte nun 2 Dachdecker bei mir die mir ein Angebot für ein Carportdach machen wollten! Leider bin ich nun nicht schlauer als vorher!...

  1. Snewi133

    Snewi133

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    ich hatte nun 2 Dachdecker bei mir die mir ein Angebot für ein Carportdach machen wollten! Leider bin ich nun nicht schlauer als vorher!

    Der 1. empfiehlt diesen Aufbau:
    Bauder Bit V13 Bes. Bitumen Bahn
    Bauder G4 (G200 S4)
    Bauder PYE PV 200 S5

    alternativ:
    Resitrix-SK
    Phoenix FG35 Flächengrundierung
    wobei die Grundierung ziemlich teuer ist!

    der 2. empfiehlt:
    Vedag Vedatop SU Nagelrand
    PYE PV200 S5

    der 3.:
    Bauder TEC KSA
    PYE PV200 S5

    Und ich weiss jetzt nicht was am meisten Sinn macht :-)
    Also was sollte ich nehmen?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast360547, 22. Juni 2011
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    1 ohne alternative

    Moin,

    Nr. 1 ohne die Alternative ist die m. E. preiswerteste Lösung, die zudem auch noch fachtechnisch die Richtige ist.

    Carport = vermutlich Holz- oder Holzwerkstoffuntergrund, da ist nichts mit KSA (Selbstklebebahnen).

    Grüße

    stefan ibold
     
  4. Snewi133

    Snewi133

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin,

    laut meines Dachdeckers ist die V13 nicht mehr zulässig und deswegen die Vedatop!

    Müsste ich hier was darunter machen?
    Oder gibt es ne andere Lösung ausser V13 und dann 2lagig?

    Gruß
     
  5. #4 Gast360547, 22. Juni 2011
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    eigene weisheit?

    Moin,

    als Trennlage und nur dafür brauchen Sie die, ist die nach wie vor zugelassen.

    Wenn der Dachdecker die als erste Lage rechnen will, dann soll er sein Lehrgeld wieder auszahlen oder vielleicht mal in Fortbildungsmaßnahmen stecken.

    Grüße

    si
     
  6. Snewi133

    Snewi133

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Niedersachsen
    Wieso kann ich die Vedatop nicht nehmen? Gibt es noch ne 2lagige Akternative?
     
  7. #6 Gast360547, 23. Juni 2011
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    können sie

    Moin,

    gem. Produktdatenblatt können Sie die sicherlich verwenden. Ich habe nur immer wieder meine (berechtigten) Zweifel, dass diese Art der Nahtverklebung unter Baustellenbedingungen wirklich einwandfrei funktioniert.

    Die weitere Erfahrung in Verbindung mit Polystyrolen als Dämmstoffen zeigt weiter, dass es hier zu erheblichen Problemen mit Verbrennungen des Dämmstoffs kommt. Klar, liegt bei Ihnen nicht vor.

    Bin halt ein konservativer Abdichter.

    Grüße

    stefan ibold
     
  8. Snewi133

    Snewi133

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Niedersachsen
    Also würde ich bei der 3lagigen Abdichtung mit V13 nichts falsch machen?
    Was wäre denn die beste und längsthaltende Methode!

    gruß
     
  9. Ralle1

    Ralle1

    Dabei seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst. Zimmermeister und Sachverständiger
    Ort:
    Schwanewede
    Nr. 1 ohne die Alternative ist die m. E. preiswerteste Lösung, die zudem auch noch fachtechnisch die Richtige ist.

    "Benutze doch einfach diesen Tipp vom Dachdeckermeister."



    Also würde ich bei der 3lagigen Abdichtung mit V13 nichts falsch machen?

    "Hat er doch auch damit gemeint."


    Was wäre denn die beste und längsthaltende Methode!

    "Das ist ne Fangfrage: Da wird hier wohl keiner drauf eingehen"
     
  10. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Ich bin mit der Vedatop Bis jetzt immer gut klar gekommen (<10jahre)! Auf die Kapillare achten, Kopfstöße richtig schließen und gut ist!
     
  11. Snewi133

    Snewi133

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Niedersachsen
    Nimmst du denn die Vedatop als erste Lage? Wenn ja kommt darüber ne Pye?
    Gruss
     
  12. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    kleiner Mitteilungsfehler!
    Ich meinte Sicotec.

    @Snewi133: Deine Frage haste selbst beantwortet! "1te Lage". Prinzipiell immer 2lagen Abdichtung.



    @Die Herren die jetzt aufschreien: Ich rede von UK= Holz und unter normalen Umständen.
    Aber selbst wenn die Voraussetzungen da wären würde ich mit mind. 2lagen Abdichten!!
     
  13. cawu

    cawu Gast

    Was spricht gegen Variante 3?
    Die KSA müsste doch eine Schutzfolie rückseitig haben, die als Trennlage dienen kann.
    Darauf dann die PYE und man hat dann eine 2-lagige Abdichtung.

    (Wobei ich dieses Vorgehen eher in Kombination von ELWS-Duo+Plant-E kenne)
     
  14. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    @Cawu:

    Die Frage ist sowas von flüssig!
    Außerdem wurde sie von SI schon lange beantwortet.
    Siehe #2.
     
  15. Nurich

    Nurich

    Dabei seit:
    15. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ddm und zmm
    Ort:
    Nahe Münster
    Es gibt durchaus Bahnen die 1.Abdichtungslage und Trennfunktion erfüllen.

    zb.
     
  16. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Hat den irgendeiner das Gegenteil behauptet?:confused:
     
  17. Snewi133

    Snewi133

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Niedersachsen
    Also istdue vedatop als 1. Bahn ungeeignet? Aber die mogatex kann ich als 1. Und die Pye als 2 nehmen?
     
  18. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Sie können alle 3 genannten Bahnen nutzen.
    Sico...- Veda...- und die moga... wobei ich letztere nicht kenne.
     
  19. Snewi133

    Snewi133

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich dachte aus den anderen Postings erlesbar, dass die Veda... Nicht geht ;-(
    Und jetzt doch die moga?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    siehe #17!!!!!
    Oberlagsbahn nicht vergessen!
     
  22. Snewi133

    Snewi133

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Niedersachsen
    Das heißt genau als 1.Lage die Veda.. oder moga darüber die Pye?

    Dann hab ich einen vernünftigen 2 lagigen Aufbau?

    Gruss
     
Thema: Dachaufbau Carport??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. carporteindecken

Die Seite wird geladen...

Dachaufbau Carport?? - Ähnliche Themen

  1. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  2. Carport zum Wohnraum umbauen,

    Carport zum Wohnraum umbauen,: Hallo, ich möchte meinen Carport zu einem kleinem Wohnraum umbauen. Der Carpot steht an 2 Häusern und an einer Mauer die nicht zum Dach reicht....
  3. Carport und Schuppen

    Carport und Schuppen: Hallo zusammen, mein Neubau wächst und wächst, sodass ich mich nun langsam meinem Carport (in Eigenleistung) widmen möchte. In der Anlage ein...
  4. Carport

    Carport: Hallo, Ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Mein Anliegen. Wir haben ein Carport, bei dem 3 Wände mit Holz verkleidet sind. Der Boden...
  5. Carport-Balken schimmlig

    Carport-Balken schimmlig: Hallo zusammen! Wie Ihr sehen könnt, hat der Carport ein Trapezblech-Dach. Durch das geringe Gefälle lief ständig Wasser vom Rand den Balken...