Dachaufstockung (Walmdach) - Möglichkeiten - Lösungen - Ideen

Diskutiere Dachaufstockung (Walmdach) - Möglichkeiten - Lösungen - Ideen im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir sind derzeit in der Planungsphase, das Dach unseres Hauses im Bungalow-Stil mit Walmdach anzuheben, um dadurch entsprechend...

  1. deifel

    deifel

    Dabei seit:
    09.11.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammen,

    wir sind derzeit in der Planungsphase, das Dach unseres Hauses im Bungalow-Stil mit Walmdach anzuheben, um dadurch entsprechend mehr Wohnraum zu schaffen.
    Wir werden uns selbstverständlich einen Architekten nehmen, möchten uns aber gerne dennoch unabhängig davon hier Tipps und Anregungen holen, welche wir
    auch dann mit in die Gespräche mit dem Architekten nehmen können.

    Zu den Grunddaten:

    Grundstück: 1800 qm
    Wohnfläche aktuell EG: 115qm
    Keller: Nur minimal unterkellert
    1. OG: ausgebaut, aber kein Wohnraum, Kniestock 30cm
    Dachform: Walmdach mit ca. 35% Neigung
    Baujahr: Mitte 50er Jahre

    Ziel: Dachsanierung mit gleichzeitiger Erweiterung von benötigtem Wohnraum.

    Man merkt schnell: Wir haben zwar viel Grundstücksfläche, aber kaum Wohnraum. Und den brauchen wir, denn
    wir haben 2 kleine Kinder. Da das Dach ohnehin sehr sanierungsbedürftig ist, bietet sich natürlich eine Anhebung bei gleichzeitigem Ausbau an.
    Wir hätte ggfls. sogar die Möglichkeit, ein 2. Vollgeschoss drauf zu setzen (Voranfrage war positiv bzw. die Gemeinde sieht das als sehr realistisch an, dass
    wir eine Befreiung der Vorschriften bekommen). Wir sind uns aber sehr unsicher, ob wir das tun sollen oder ob wir nicht
    lieber mit einem Kniestock von 150cm und einigen Gauben planen sollen. Da unser Haus mittem auf dem Grundstück steht und in der aktuellen
    Form wirklich schön aussieht, haben wir die Befürchtung, dass wir durch eine "mächtige" Aufstockung das Gesamtbild "zerstören", da es einfach dann zu hoch wird.
    Allerdings hat es natürlich auch Vorteile (gerade bei einem Walmdach, welches zu allen Seiten entsprechende Schräge besitzt), auch oben ein Vollgeschoss zu
    schaffen, um einfach mehr Wohnraum und Stellplatz zu schaffen. Beim Walmdach als Dachart sollten wir eigentlich bleiben, da uns dies gefällt und zum umlaufenden Gelände passt.
    Wir hätten grundsätzlich aber auch die Möglichkeit, andere Dacharten zu bauen. Eine Überlegung wäre hier das Flachdach.
    Vermutlich wird aber dies ein statisches Problem - da wir ja einen Holzaufbau brauchen. Macht es also überhaupt Sinn für uns, über ein Flachdach nachzudenken oder
    können wir das ausschließen? Flachdach wäre an sich eine interessante Option (das Gebäude wird nicht so hoch und man hätte die Möglichkeit, eine begehbare Terrasse zu bauen).

    Über Anregungen und Tipps Eurerseits würden wir uns sehr freuen!
    Und klar wissen wir, dass es schwierig ist, dies aus der Ferne zu beurteilen und eine persönliche Beratung nicht ersetzen kann!

    Herzlichen Dank
    Frank
     
  2. #2 Andybaut, 09.11.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    die Gemeinde sieht das als realistisch an oder das Baurechtsamt?
    Kann ja auch das gleiche sein.

    Aber Vorsicht wenn du hier fragst. Voranfrage = Bauvoranfrage oder ein 5 minuten Gespräch mit jemand auf der Gemeinde der nichts mit Baurecht zu tun hat.
     
  3. deifel

    deifel

    Dabei seit:
    09.11.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Das Baurechtsamt und es war eine Voranfrage mit Architekt... Also schon handfester.
    Aber es muss natürlich im Gemeinderat noch der Haken dran...
     
  4. #4 Andybaut, 09.11.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Gut.
    Deine Frage ist also ob du ein Flachdach draufsetzen sollst oder ein Walmdach oder doch was anderes.
    Da spielen Statik und der Grundriss eine Rolle.
    Statisch könnte man vielleicht über ein OG aus Holz mit Holzflachdach nachdenken.
    Das ist bei einem Bungalow vielleicht machbar.

    Prüf doch erstmal wo du eure neue Treppe hinmachen willst. Aufgrund der Geometrie wo du oben rauskommst,
    siehst du auch schon wie hoch der Kniestock sein müsste oder ob du vielleicht ein Flachdach oben drauf benötigst.
     
Thema:

Dachaufstockung (Walmdach) - Möglichkeiten - Lösungen - Ideen

Die Seite wird geladen...

Dachaufstockung (Walmdach) - Möglichkeiten - Lösungen - Ideen - Ähnliche Themen

  1. Dachaufstockung/64er Bungalow

    Dachaufstockung/64er Bungalow: Guten Abend zusammen, ich bin neu hier im Forum und bin mir nicht sicher, ob das der richtige Bereich ist. Wir interessieren uns für einen...
  2. Dachaufstockung teurer als Neubau?

    Dachaufstockung teurer als Neubau?: Hallo! Schon einmal sorry für sehr viel Text... Mein Mann und ich planen nun seit knapp 2 Jahren mein Elternhaus aufzustocken, was sich aber als...
  3. DDR haus HB 2 Dachaufstockung Holzbeton

    DDR haus HB 2 Dachaufstockung Holzbeton: Hallo, wir haben vor uns ein haus zu kaufen baujahr 197, ddr baustil. Dachaufstockung geplant für vollnutzbares Dachgeschoss. Infos : Haustyp:...
  4. Dachaufstockung

    Dachaufstockung: Hallo, wir haben vor wenigen Wochen mit einem Spezialbetrieb eine Dachaufstockung im Holzrahmenbau durchgeführt, d.h. die eine hälfte des...
  5. Dachaufstockung - Decke einziehen

    Dachaufstockung - Decke einziehen: Hallo ihr! Möchte gerne unserer Haus um eine Etage erweitern. Nun habe ich mich schon ein bisschen in diverse Forum durchgestöbert aber leider...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden