Dachausbau

Diskutiere Dachausbau im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, Nun bin ich mit meinem Dachausbau beschäftigt,soweit ist alles geplant und durchdacht. Nur eins macht mir Kopfzerbrechen....

  1. #1 Petersbau, 9. August 2008
    Petersbau

    Petersbau

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Neuendorf
    Hallo zusammen,

    Nun bin ich mit meinem Dachausbau beschäftigt,soweit ist alles geplant und durchdacht.

    Nur eins macht mir Kopfzerbrechen.

    Folgendes:
    Mein Dach hat keine Unterspannbahn,es liegen die Dachpfannen auf der Dachlatte die wiederrum auf dem Sparren liegt.
    Da ich mein Dach nicht abdecken kann,aus Kostengründen,möchte ich eine Unterspanbahn zwischen die Sparren einarbeiten.

    Folgendes habe ich mir gedacht.

    Ich setze eine 2cm starke Leiste an den Sparen so das ich einen Abstand von Dachlatte zur Unterspanbahn bekomme,nun tacker ich die Bahn an die 2cm Leiste und verklebe anschliessent die Bahn an den Sparen mit Siga Klebeband (grün)Also Luftdicht machen.Die Bahn lasse ich unter der unteren Pfanne in die Regenrinne auslaufen.Damit Wasser,Schnee abgeleitet werden kann.

    oder

    Ich baue eine 2cm Leiste an den Sparen um wieder einen Abstand zur Dachlatte zu erhalten und schraube Hartfaserplatten an die Leiste die ich dann auch zum Ringanker auslaufen lasse.

    Ich denke die erste Lösung ist die bessere welche Erfahrung habt Ihr mit Altbau Dachsanierung gemacht und was hat sich bewährt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Petersbau, 9. August 2008
    Petersbau

    Petersbau

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Neuendorf
    Hier noch ein paar Fotos[​IMG][​IMG][​IMG]
     
  4. #3 Petersbau, 9. August 2008
    Petersbau

    Petersbau

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Neuendorf
    Oder einfach mal noch ne Frage welche Unterspannbahn wäre am besten für solche Aktionen geeignet?
     
  5. #4 Jürgen Jung, 9. August 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    die erste Lösung ist falsch, oder können Sie eine Unterspannbahn so stramm zwischen die Sparren tackern, dass tatsächlich die 2cm "Luft" nach Einbau der Dämmung bleiben?

    Nein, das geht auch bei 4 cm und USB nicht nicht

    2.Lösung mit den Hartfaserplatten auf 4cm Dachlatte
     
  6. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Vergiß den Dachgeschoßausbau bei dem auf den Fotos zu erkennenden Bestand.

    USB oder Holzfaserplatten von unten funktionieren nur in der Theorie. Klar, die müßten in die Rinne eingeführt werden. Aber wie ? Problem bleibt dann immer noch im Bereich der Sparen. Kein zuverlässiger Schutz gegen Leckwasser, eingetriebenen Flugschnee usw.

    USB soll übrigens für Winddichtheit und nicht für Luftdichtheit sorgen. Hat insofern auch diffusionsoffener als die innenseitige Dampfbremse zu sein.

    Ein belüftetes Dach kanns nicht werden, da dann der Dämmquerschnitt noch geringer würde. Sparrendicke würde noch nicht einmal als Vollsparrendämmung reichen.

    Sparrenaufdopplung von unten? Was sagt die Statik?

    Baugenehmigung für Dachgeschoßausbau?

    Mitunter bringt es nichts und verursacht nur bis dahin nicht vorhandene Schäden, wenn man nicht genügend Geld für einen ordnungsgemäßen Dachgeschoßausbau hat.
     
  7. Petersbau

    Petersbau

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Neuendorf
    Hallo Jürgen
    Ich denke schon das ich eine Unterspannenbahn eingezogen bekomme,ich werde sie erst auf der linken Seite antackern ,ziehe sie stramm und tacker dann die rechte Seite an ,anschliessend schneide ich den Rest ab.Das sollte funktionieren.
    Im schlechtesten Fall hängt sie etwas durch.
    Und liegt auf der Dämmung da,da man ja bei einem komplett Aufbau auch die Dämmung an die Unterspannbahn drückt kann nichts passieren.

    Nur eine Frage habe ich eben noch welche Art von Unterspannbahn nimmt man in so einem Fall?
     
  8. Petersbau

    Petersbau

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Neuendorf
    Der Sparren wird auf insgesammt 20cm aufgedoppelt minus der 2cm Leiste ergibt
    18cm Dämmraum.
    Dort kommt Klemmfilz WLG 0,35 rein.Dann kommt die Dampfsperre,Sparrschalung und Regips.
     
  9. #8 Jürgen Jung, 10. August 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    18 cm Dämmung, die im eingebauten Zustand auf 20 cm aufgehen und die 2cm theoretische "Luft" gegen die Dachlatte drücken

    Du wärst der erste, der das hinbekommt, aber einmal muss vielleicht das erste mal sein, mach mal :think

    @ Eric: die untergebaute Schicht in die Rinne führen, dass müsste man erfinden, dann hätten wir ausgesorgt :D , dieses Problem werden wir wohl leider so schnell nicht lösen :cool:
     
  10. Petersbau

    Petersbau

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Neuendorf
    Ich glaube nicht das die Dämmung gegen das Dach drückt wenn man vorher eine Unterspannbahn zwischen die Sparren einzieht.Habe mit Zimmerleuten gesprochen die nur im 2 cm Abstand vom Dach 140mm Nägel in die Sparen geschlagen haben und anschliessend gedämmt wurde.Da hat auch nichts gedrückt.
    Und eine 180 mm Dämmung ist eine 180mm Dämmung sie dämmt bei einem WLG 0,35 Wert wie eine 200mm Dämmung.

    Aber vieleicht kann mir hier noch ein anderer Bauexperte eine nützlichen Tip geben.

    Gruß Petersbau
     
  11. #10 Jürgen Jung, 10. August 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    ja, such bist Du einen findest, der Dir sagt was Du hören willst :mauer

    180mm Dämmung ist 180mm Dämmung :mega_lol::mega_lol:
     
  12. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    @Petersbau, wie ist es im derzeitigen Bestand ?

    Draufseitig überstehende Sparren? Hoch- oder tiefliegende Rinne im Sinne der Fachregeln?
     
  13. jamannhe

    jamannhe

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Service Engineer
    Ort:
    Heigenbrücken
    Hallo Petersbau,

    wir haben so wie Du momentan folgenden Aufbau:
    1. Ziegel
    2. Dachlatten
    3. Dachsparren (ca. 200mm)

    Unser Zimmermann hat uns folgende Zwischensparren-Lösung empfohlen:
    1. 22mm-Dachlatte seitlich an die Sparren press an die Dachlattung
    2. 22mm-Isolair L Platten als diffussionsoffene Unterspannbahn
    3. 160mm Klemmrock WLG 035
    4. Dampfbremse
    5. Konterlattung
    6. Rigips bzw. Paneele

    Die Isolair-Platten kosten zwar recht viel, bieten im Sommer aber einen sehr guten Hitzeschutz.

    Gruß
    Roland
     
  14. Petersbau

    Petersbau

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Neuendorf
    @Erik ich verstehe nicht wie Du das meinst

    @Roland
    Danke für den Tip mit der Isolair Platte daran habe ich auch schon gedacht.
    Problem der Sache ist das hohe Gewicht bei einer Isolair 20 wiegt der m2
    4,60kg das mal 250 m2 ergibt ein Gewicht von 1150kg die mein Dachstuhl zusätzlich tragen muss.Deshalb bin ich von ab.Dann doch lieber Hartfaserplatte die ist leichter und ich kann 180mm Dämmung verarbeiten.

    Wo bei ja bei einer Isolai 20 Platte der Dämmwert bei etwa 40mm liegt da kommt man mit 160mm Dämmung dann auf 200mm was sehr gut ist.

    Nun mal noch ne Frage?

    Kann die Hartfasserplatte nicht anfangen zu müffeln?
    Riecht man das überhaupt?
    Und wie verhält sich die Platte wenn sie feucht wird durch Regen oder Schnee.
    Ist sie diffisionsoffen?
    Kann die Dämmung atmen bzw.findet noch ein Luftaustausch von innen nach aussen statt?
     
  15. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ob man es riecht weiss ich nicht, aber sie quillt auf bei Feuchtigkeit und sehr stark schimmeln,
    laut Auskunft eines großen deutschen Herstellers hat man die Platte in Bezug auf Diffusion nicht getestet, so dass es keine Werte gibt.
     
  16. Petersbau

    Petersbau

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Neuendorf
    Danke Gipser.
    Kann mir dann jemand sagen welche Unterspannbahn für solche Zwecke nutzt?
     
  17. #16 Jürgen Jung, 12. August 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    tja, die schimmelt nur, wenn nicht ausreichend oberhalb belüftet ist, und das ist bei 2 cm nicht der Fall

    er möchte nun endlich, dass jemand einen Freibrief (kostenlos natürlich) für diesen Schwachsinn gibt, also Freiwillige vor, am besten mit Nickname, so dass ein Regressanspruch nicht möglich ist :biggthumpup:
     
  18. Petersbau

    Petersbau

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Neuendorf
    @jürgen jung
    ich weis nicht was sie das Thema hier überhaupt noch angeht.Wie ich bei anderen Themenaufstellungen schon lesen konnte,geben Sie nur Ihren Quark dazu aber einen Fachlichen Ratschlag hat man von Ihnen noch nicht bekommen.Das sollte man schon von einem angeblichen staatlich vereidigten Gutachter erwarten können.
    Sie sind natürlich in keinster weise hier irgend jemand verpflichtet einen wertvollen Ratschlag zu erteilen oder alternativen zu nennen aber etwas mehr profesionalität wäre schon angebracht.
    Ich jeden falls möchte von Ihnen hier bei meiner Themenaufstellung keine Kommentare mehr lesen die nur dazu bei tragen alles andere schlecht zumachen.
    Schlieslich ist das ein Forum um sichmit anderen auseinander auszutauschen sich was Meinungen,Erfahrungen und Wissen angeht.

    Mfg Petersbau
     
  19. Petersbau

    Petersbau

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Neuendorf
    Ich verbessere mich, es sollte heissen.
    Schlieslich ist das ein Forum um sich mit anderen auszutauschen, was Meinungen,Erfahrungen und Wissen angeht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wer wo was schreibt, entscheidest du?
    so, wie du dein dachtuning planst?
    aber lesen kannst du schon?
    vor langer zeit hab ich mal eine derartige sanierung
    beschrieben .. was du vorhast, ist krampf und jürgen
    hat den einzig richtigen weg aufgezeigt.
     
  22. Petersbau

    Petersbau

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Neuendorf
    :offtopic:
     
Thema: Dachausbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Hartfaserplatten Diffusionsoffen dachausbau

Die Seite wird geladen...

Dachausbau - Ähnliche Themen

  1. Dachausbau mit alukaschierter Dämmung

    Dachausbau mit alukaschierter Dämmung: Hallo Zusammen, ich plane den Ausbau meines Daches (Haus von 1983 / Wohnraum: Küche und Wohnzimmer). Zuerst zum aktuellen IST-Zustand (von außen...
  2. Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau)

    Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau): Hallo liebe Fachmänner, ich bin leider keiner, ;-) drücke ich aber trotzdem nicht vor einem kleinen Ausbau-Vorhaben. :-) Auf meiner 2012...
  3. Dachausbau Trockenbauwand befestigen

    Dachausbau Trockenbauwand befestigen: Hallo liebe Forenmitglieder, Ich habe eine Frage zur Befestigung meiner Trockenbauwände. Ich baue derzeit meinen Dachboden aus und bin jetzt...
  4. Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?

    Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?: Hallo, bei mir geht es um die Dachumdeckung, was ich in einem anderen Unterforum schon geklärt habe. Bekannt ist mir bereits, dass ich das Dach...
  5. Richtige Folie für Dachausbau

    Richtige Folie für Dachausbau: Hallo liebe Forenmitglieder, Habe eine Frage zu folgender Folie:...