Dachbalken zu kurz ??

Diskutiere Dachbalken zu kurz ?? im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo an alle, ich habe mal eine Frage zu einer Dachbalkenkonstruktion eines Freundes, der zur Zeit ein Haus mit Satteldach baut (ist auch...

  1. Bauzwerg

    Bauzwerg

    Dabei seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Mineralogin
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Hallo an alle,
    ich habe mal eine Frage zu einer Dachbalkenkonstruktion eines Freundes, der zur Zeit ein Haus mit Satteldach baut (ist auch demnächst hier im Forum registriert).
    Die Dachbalken, die eigentlich mit der ausgeschnittenen Aussparung auf dem mittleren Firstbalken aufliegen sollten, waren zu kurz gefertigt und liegen gar nicht auf. Und das auf der gesamten Dachlänge. Das oben fehlende Balkenstück wurde einfach durch ein eingefügtes Balkenstück ersetzt - sieht aus wie festgetackert. Verständlicherweise macht er sich nun arge Gedanken um die Stabilität des Daches, zumal in dieser Gegend (Bayern) doch mal mit Schneelast zu rechnen ist. Was haltet ihr davon und was wäre hier am besten zu tun.
    Ich hoffe die beigefügten Bilder zeigen das Problem deutlich genug.
    Viele Grüße und schon mal danke für die Tipps

    Der Bauzwerg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 27. April 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dreimal abgesägt....

    und immer noch zu kurz. :respekt
    Da hilft nur die Befragung des (hoffentlich eigenen) Statikers, ob in die Pfette überhaupt wesentlich Kräfte reingehen. Bei der Dimension siehts mir eher nach einer "nur" abstandssichernden Pfette aus.
    MfG
     
  4. #3 Mike Wine, 27. April 2007
    Mike Wine

    Mike Wine

    Dabei seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    bei Bamberg
    Pfusch

    Hallo Bauzwerg,

    Pfusch, ersetzen, Mängelanzeige an den AN, etc.


    Wenn schon Balken verlängert werden müssen, dann mit Überlappung und nicht mit losem Stoß, der wie auch immer ausgeführt wurde.
    Es fehlt die statisch tragende Verbindung zwischen den zwei Holzteilen (Holzfaserunterbrechung).

    Bin mal auf den weiteren Fortgang der Meinungen gespannt.


    Grüsse, Mike
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    war das bestellt? nein.
    also?
    warum soll man so nen mist überhaupt diskutieren?
     
  6. Bauzwerg

    Bauzwerg

    Dabei seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Mineralogin
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Hallo mls,

    man muss es leider diskutieren, weil dieser "nicht bestellte Mist" nun einfach mal vorhanden ist. :boxing
    Leider ist die ganze Sache erst jetzt dem Bauherren aufgefallen und das Dach ist seit vorgestern gedeckt. Ich nehme mal an, dass man kaum verlangen kann, dass das Dach wieder abgedeckt und die Seite nochmal neu gerichtet wird.
    Die ganze Sache ist schon ziemlich ärgerlich, oder ?

    Danke schon mal für eure schnellen Antworten.
    Bauzwerg
     
  7. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    Warum soll man das nicht verlangen können? Ihr Freund zahl sicher auch gutes Geld für die Leistung. Hat er im Winter dann evtl. wirklich einen Schaden, so ist der Zeitpunkt der Instandsetzung um Längen schlechter ;) Von daher sollte man jetzt klären lassen, ob Aktionen sinnvoll sind.

    Mario
     
  8. voggel

    voggel

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann
    Wieso sollte man das nicht verlangen können / dürfen :-)

    Verlangen kann ich viel , bekommen tu ich nichts ...
    Aber ich würde auf jeden Fall darauf bestehen , hohl dir den Tragwerksplaner oder einen Gutachter dazu und lass ihn das ganze mal in Ruhe ansehen ...

    Daraus Resultiert dann dein weiteres Vorgehen ..

    Im Besten Fall ( so war es bei mir ) , ist der Zimmermann und der Dachdecker eine Firma ...

    Ansonsten fängt die Hackerei wegen den kosten an ...
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Da hilft nur

    eigener Fachmann! Wenn der bestätigt das es i.O. (auch dauerhaft!) sein könnte, hat man das zu akzeptieren
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    nein. das ist nicht bestellt!
    rückbau und neu machen!
    irgendwann passt´s dann schon ..
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wenns

    standsicher ist???

    Wieso sollte er das tuen?
     
  12. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Weil es so nicht bestellt ist.

    Und ne ordentliche Nachbesserung sieht anders.

    Und das das statisch so "tragbar" ist hmmm, würde mich wundern.

    -> Dann kann man es gleich "ordentlich" nachbessern.

    @Robby: Warum nimmst Du mls nicht ernst?

    Off topic: Wenn der Zimmermann cool gewesen wäre, hätte er ne andere Firstpfette eingebaut. Duck und wech.
     
  13. Mike Wine

    Mike Wine

    Dabei seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    bei Bamberg
    also bei Bamberch...

    Hallo PeMu,


    wie ich sehe war ich mit meiner "Bamberger bajuvarischen = besser fränkischen Art) nicht falsch gelegen.


    Ich denke, dass auch außerhalb unseres fränkischen "Tellers" die Regeln der Bautechnik anerkannt wurden. Selbstverständlich werde ich künftig noch größere Aufmerksamkeit auf die regionale Herkunft eines Fragestellers richten und ggf. eine Antwort dizipliniert zurückhalten.

    Wir können auch deftig reden und meinen es auch dann noch so. Allerdings möchte ich die Regeln dieses Forums einhalten und mich ich wieder der Sachlage widmen.

    Schade, dass der Dachstuhl schon eingedeckt wurde. Die Fotos entstanden noch kurz nach der Errichtung. Wünschenswerter wäre es gewesen, wenn die Anfrage früher gekommen wäre.

    Auf jeden Fall sollte der Bauherr diesen Umstand von einem Fachmann detailliert untersuchen lassen, hinblicklich einer Sanierung.

    Ich bleibe bei meiner Einschätzung: Sparren auswechseln, warum wurde damals weitergearbeitet? Wer hat das geduldet? Wurde es schon damals bemängelt?

    Grüsse, Mike
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich nehme

    MSL sicher Ernst. Aber 1. weiß keiner was bestellt wurde und 2. weiß ich nicht ob dies standsicher ist.

    Sollte es Standsicher sein und 1. Stück Dachstuhl (oder sinngemäß) bestellt worden sein, was dann?

    Auf welcher rechtlichen Grundlage sollte dann ein Rückbau gefordert werden können?

    Nur darauf will ich hinweisen sonst nichts. Nicht alles was nicht schön aussieht ist auch rechtlich zum Rückbau erzwingbar.
     
  15. Bauzwerg

    Bauzwerg

    Dabei seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Mineralogin
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Guten Abend an alle.

    Danke für die vielen Antworten. Was ich jetzt dabei nicht ganz nachvollziehen kann - ihr sprecht hier von : ist das so bestellt worden ??? oder man weiss nicht, was bestellt worden ist.
    Verstehe ich nicht so recht. Wer würde denn einen Dachstuhl mit fragwürdiger Standfestigkeit bestellen.:cool:

    Bauzwerg
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das ist das

    Problem. Hier im Forum kann man sicher eine erste Meinung haben. Dies ersetzt nicht den eigenen Fachmann :D
     
  17. #16 Jürgen Jung, 28. April 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    genau

    meine erste eigene Meinung:

    ob da am First wesentliche Kräfte ankommen oder nicht, diese ausgeführte Variante ist ja wohl im keinster Weise akzeptabel. :irre

    Es gibt andere Möglichkeiten der "Verlängerung", der Hinweis einer andere Firstpfette ist übrigens nicht der schlechteste. :respekt

    Also Statiker ranholen, Mängelanzeige an den Unternemer schicken und in keinster Weise so akzeptieren.

    Das ist meine Meinung.

    Gruß aus Hannover

    NB: ach und für die Mängelanzeige: die "Dachbalken" sind die Sparren :D
     
  18. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    Jeder macht mal Fehler. Wenn ich aber mit diesen Sparren an die Baustelle gekommen wäre und hätte meinen Murks bemerkt hätte ich direkt wieder aufgeladen und wäre heim gefahren.
    Ich frage mich nun: Passt denn überhaupt die Sparrenlänge hier noch auf das Ziegelraster. Weil Fehlerquellen gibts einige:
    Mittel- und Fusspfettenkerve an der falschen Stelle aber Sparrenlänge korrekt - dann sind sie nun nach anstückeln wohl zu lang.
    Mittel- und Fusspfettenkerve richtig aber ober falsch - dann könnten die Sparren jetzt wohl passen, oder auch nicht.

    Fehleranalyse ist das erte was man macht wenns denn Fehler gibt. Und die daraus resultierenden Konsequenzen erforschen. Hier wurde offensichtlich einfach gedankenlos darauflosgenagelt.

    Vielleicht (wenn die Länge des Sparrens korrekt war) hätte es ja ausgereicht, Mittelpfetten und Fusspfettenkerve neu zu fräsen und alles hätte gepasst.
    Dann wäre aber sicherlich die Frage gekommen, ob mit den unnützen Kerven im Holz die Statik noch stimmt.
     
  19. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Passt denn überhaupt die Sparrenlänge hier noch auf das Ziegelraster.
    Warum denn gestern schon an heute denken?
    Andere sind der Meinung eine Ausführungsplanung ist Geldvernichtung.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 sanrupid, 4. Mai 2007
    sanrupid

    sanrupid

    Dabei seit:
    21. März 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann/ Trockenbaum.
    Ort:
    Neunburg vorm Wald
    Benutzertitelzusatz:
    Es gibt immer eine Lösung
    @Bauzwerg

    Habe jetzt gerade die Diskussionen durch gelesen. Und muss ebenfalls feststellen das es mit der von ihnen geschilderten Situation nichts zu tun hat die hier disk. wird.
    Soetwas kann man als qualifi. ausführende Firma niemals einen Kunden anbieten geschweigeden einbauen.
    Auser der Kunde gibt sich mit soetwas zufrieden! :mauer
    Nach den Bildern zu urteilen hat der Zimmermann den Sparren beim Abbund beim Senkel abgeschnitten. Dummer Fehler.
    Kann passieren, sollte aber nicht!!!!!!!!!!!!!!!!

    Um eine Welle von Kritik und Missgunst vorzubeugen, schreibe ich nochmals das meine Aussagen rein auf die Bilder zu beziehen sind.

    Mein Tipp an ihren Freund ist, auf alle Fälle einen Sachverständigen herbei ziehen!
    Soetwas kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen da es bei den heutigen Vorschriften und vorliegenden DIN`S etc. erlaubt ist dem Kunden soetwas zu zumuten.
     
  22. mesche7

    mesche7

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    meinemädelsunterstützer
    Ort:
    Straubenhardt
    Benutzertitelzusatz:
    Expertenwinzling
    Vorherige Kritiker und Zweifler...

    ...haben Recht. Wenn die Mittelpfetten- und Fußpfettenausführungen in Ordnung sind wäre die einfachste Möglichkeit einer Sanierung der Einbau einer geeigneten Firstpfette. Man kann den Dachstuhl im gedeckten Zustand abstützen und die Firstpfetten tauschen. Ob die Dacheindeckung passt oder nicht kann man doch im Moment sehen. Beim jetzigen Zustand besteht die Gefahr eines Abscherens in der Senkrechten an der Firstpfette.
     
Thema:

Dachbalken zu kurz ??

Die Seite wird geladen...

Dachbalken zu kurz ?? - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden kurz nach Estricheinbau

    Wasserschaden kurz nach Estricheinbau: Hallo, ich saniere momentan meinen Altbau von 1976. Im Zuge der Sanierung wurde der alte Estrich entfernt, mit PUR gedämmt und eine...
  2. freitragende Betontreppe in der Breite kürzen (schmaler machen)

    freitragende Betontreppe in der Breite kürzen (schmaler machen): Werte Forengemeinde Ich habe mich hier angemeldet um eine Frage zu stellen zu der ich weder hier im Forum, noch mit Tante gugel eine Antwort...
  3. feuchte Dachbalken

    feuchte Dachbalken: Guten Abend zusammen, kann mir jemand sagen, ab wann Feuchte Balken für das Dach zur Gefahr werden?! Ich frage, weil ich am Donnerstag...
  4. Schimmel am Dachbalken?

    Schimmel am Dachbalken?: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein EFH (KFW70) über einen Bauträger. Nach dem Gießen des Estrich vor ca. 2 Monaten (Mitte Januar) hat sich...
  5. Blechenere Tropfgeräuche nach austausch einer zu kurzen Regenrinne

    Blechenere Tropfgeräuche nach austausch einer zu kurzen Regenrinne: Hallo Fachleute, gestern war ein Kundendienst von meinem Bauträger da und hat eine zu kurze Regenrinne gegen eine längere ausgetauscht. Nun ist...