Dachboden begehbar machen. Anfängertips?

Diskutiere Dachboden begehbar machen. Anfängertips? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, unser Dachboden sieht in unserem Neubau nun folgendermaßen aus: http://img21.imageshack.us/img21/5480/img5410e.jpg Die Maße der...

  1. #1 tommythewho, 7. Oktober 2009
    tommythewho

    tommythewho

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Münster
    Hallo,

    unser Dachboden sieht in unserem Neubau nun folgendermaßen aus:

    http://img21.imageshack.us/img21/5480/img5410e.jpg

    Die Maße der Fläche sind 4m breit und 10,6m lang. Ich habe die Abstände der Latten noch nicht gemessen, schätze diesen aber auf 80cm. Genutzt werden soll der Raum hauptsächlich als Abstellraum, ein Teil später mal als Hobbyraum.

    Nun wollen wir den Dachboden begehbar machen. Ich bin bereits bei den "Mach es zu deinem Projekt" gewesen und habe mich kurz beraten lassen. Man hat mir hier ein 23mm dickes Holz empfohlen. Die genaue Bezeichnung des Holzes weiß ich so nicht. Der qm kostet jedenfalls 8,90 €. Als Tip hat mir der Herr noch gesagt, dass ich die Hölzer versetzt anbringen soll, und dass die Hölzer immer auf den Latten enden müssen, um sie dort anzuschrauben. Zu den Wänden soll ich 1cm Platz lassen. Folie wäre nicht notwenig, könnte ich aber der Optik halt machen, damit an den Seiten keine Dämmung herausguckt.

    Habt ihr vielleicht auch Tips, wie wir hier vorgehen sollten, was beachten, welche Materialien usw.? Wir haben soetwas noch nie gemacht, aber denken die Sache ist machbar :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saarplaner, 7. Oktober 2009
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Das mit dem DIY (Do-It-Yourself) kennste ja schon hier im Forum oder?

    Ich bringe den Link jetzt nicht zum 1000sten Mal.

    Aber mal was anderes:
    wurde der Dachboden dafür ausgelegt, dass man ihn begehen kann und als Abstellraum nutzen kann?

    Das ist statisch gesehen nicht selbstverständlich.

    Aller Unkenrufe zum Trotz: sowas gehört geplant!

    So, wie es auf dem Bild aussieht, gehört der Dachraum nicht zur thermischen Hülle, da die Holzbalkendecke gedämmt ist.

    Das hat Konsequenzen für den weiteren Aufbau!

    Grüße aus dem Saarland!
     
  4. #3 tommythewho, 7. Oktober 2009
    tommythewho

    tommythewho

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Münster
    Ja, der Dachboden ist dafür geeignet.

    Als mögliche Lösung habe ich von Rauhspund gelesen. Osb-Platten seien zu instabil für die Entfernung der Latten.
     
  5. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    80cm Abstand der Latten halte ich für unrealistisch, eher 60cm oder?
    Und hast du schon mal OSB-Platten gesehen? Ich denke das sollte kein Problem darstellen, OSB in der richtigen Dicke ist sehr stabil...

    LG elAnimal
     
  6. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Ich geh mal davon aus, das unter den Steinwolle-(?)matten eine Dampfsperre verlegt ist. Von OSB würde ich eher abraten, weil die nämlich Diffusionsdicht sind, d.h. sollte sich in der Dämmung aus irgendwelchen gründen Feuchte ansammeln, kann Sie nicht raus. Würde eher zu normalen Brettern raten. Einfach draufschrauben und gut ist:konfusius
     
  7. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    nachttrac hat Recht, habe ich nicht bedacht, dann mach es auf die "klassische" Weise :)

    [​IMG]

    LG elAnimal
     
  8. #7 tommythewho, 7. Oktober 2009
    tommythewho

    tommythewho

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Münster
    Das sind doch mal gute Tips, danke!

    Rauhspund sieht auch schicker aus als OSB, auch wenns etwas teurer ist. Für die Dicke müste ich mich dann mal beraten lassen denke ich. Hab welche von 18-23mm gefunden.

    Wo ich das auf deinem Foto sehe: Kann man bis unter die Schräge die Bretter verlegen, oder fehlt dann irgendwann der Platz zum Schrauben, so dass man wie bei dir eine Wand davormachen muss?
     
  9. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    Ist zwar ein sehr schicker DB, aber nicht meiner ;)
    Bei mir habe ich aber auch dicke Bretter liegen.
    Ich würde an deiner Stelle auch Rauhspund nehmen, sieht gut aus. Lieber dicker als zu dünn, wenn du dort auch mal deinen "Hobbyraum" machen magst und Möbel oder so was hingestellt werden sollen (auch wenn es nur der alte Schrank der Oma mit den Winterklamotten wird) dann sollten die Bretter ja etwas stabiler sein ;)

    LG elAnimal
     
  10. #9 rainerS.punkt, 7. Oktober 2009
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    habe auch Rauhspund verschraubt. 18 mm bei 90 cm Balkenabstand.

    Gruß
    Rainer
     
  11. #10 tommythewho, 7. Oktober 2009
    tommythewho

    tommythewho

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Münster
    Wo wir schonmal beim Thema Ausbau sind... der Dachboden muss auch zeitnah gedämmt werden, da dort unser Gasheizung stehen wird.

    Welche Dämmung empfiehlt ihr? Es soll auch so gedämmt sein, dass man den Raum mal (mit Heizung) als Hobbyraum nutzen kann.
     
  12. #11 saarplaner, 8. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2009
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Du möchtest das einfach nicht verstehen oder?

    Aus deinen Fragen höre ich raus, dass du damit überhaupt keine Erfahrung hast.

    Je nachdem was du machst, sind Bauschäden vorprogrammiert.

    Darüber mal nachdenken!
     
  13. #12 tommythewho, 8. Oktober 2009
    tommythewho

    tommythewho

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Münster
    Wie sieht das eigentlich mit einer Tittschalldämmung aus? Können wir die unter den Rauhspund verlegen? Oder würde es mehr Sinn machen, wenn wir jetzt erst den Rauhspund verlegen, und später mal, wenn ein Teil als Hobbyraum genutzt werden soll, auf den Rauhspund Trittschalldämmung und darauf z.B. Teppich zu verlegen?

    Achso, habe heute nochmal nachgemessen: Die Balken haben einen Abstand von 68cm. Welche Dicke würdet ihr hier empfehlen? Habe 19mm, 18mm, 28mm und 22mm im Baumarkt gesehen.
     
  14. #13 Dachi, 8. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2009
    Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    :winken
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Siehe Post #11
     
  17. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Tommy,

    du ignorierst die Anmerkungen eines Architekten, stattdessen fragst du ungerührt weiter nach gutgemeinten Ratschlägen der hier antwortenden Baulaien?

    So darf das hier nicht weitergehen, deswegen bitte ich um Beachtung des oben bereits erwähnten Beitrags:
     
Thema: Dachboden begehbar machen. Anfängertips?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rauhspund dachboden stärke

    ,
  2. dachboden begehbar machen

    ,
  3. rauhspubd begehbar welche stärke?

    ,
  4. rauhspund versetzt verlegen dachboden
Die Seite wird geladen...

Dachboden begehbar machen. Anfängertips? - Ähnliche Themen

  1. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  2. Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden

    Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden: Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in unserem Neubau mit Satteldach, sichtdachstuhl und aufsparrendämmung. Wir möchten jetzt den vorhandnen...
  3. Belüftung kalter Dachboden

    Belüftung kalter Dachboden: Vielleicht eine blöde Idee, wenn es so ist bitte Antwort Aufgeschreckt durch verschiedene Berichte hier wie Spitzboden und Tropfsteinhöhle hier...
  4. Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.

    Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.: Hallo, ich möchte meinen Dachboden neu dämmen. Nun ist in zwei Sparrenfeldern die Unterspahnbahn (Deltafolie nicht diffusionsoffen) defekt. Ich...
  5. Rauspund auf dem Dachboden erneuern

    Rauspund auf dem Dachboden erneuern: Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage. Wir haben ein Fachwerkhaus Baujahr 18xx, Aufstockung 1911. Auf dem Dachboden sollen die...