Dachboden einsturzgefährdet?

Diskutiere Dachboden einsturzgefährdet? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen! Zu aller erst muss ich gestehen das ich keine Ahnung vom Bau oder sonstigem habe :bau_1: ;) Ich bin vor einigen Monaten in...

  1. rekler

    rekler

    Dabei seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    München
    Hallo zusammen!

    Zu aller erst muss ich gestehen das ich keine Ahnung vom Bau oder sonstigem habe :bau_1: ;)

    Ich bin vor einigen Monaten in ein Haus zur Miete gezogen, das Haus ist Baujahr 1946.

    Es fing an das im Schlafzimmer links hinten an der Decke Wasserflecken zu sehen waren, diese zogen sich über 2,50m x 2,50m. Ursache davon war eine fehlende Dachplatte über das Wasser in den Dachboden und dann durch die Decke im Schlafzimmer die Flecken verursachte.

    Im Dachboden links hinten, genau diese ca. 2,5m x 2,5 die auch nass waren sind nicht wie der Rest des Dachbodens, sondern diese Stelle ist erstens um einige cm tiefer, zweites fehlen Holzlatten und drittens besteht die Stelle eigentlich nur noch aus Putzbrocken und Dämmwolle. Wenn man jedoch die Putzbrocken zur Seite schafft ist noch ein Beton zu spüren.....

    Was mich aber an der ganzen Sache am meisten beunruhigt ist das der Boden an dieser Stelle weich ist, man merkt richtig wie er etwas nachgibt. Das gleiche wenn man im Schlafzimmer an dieser Stelle drückt merkt man wie die Decke nachgibt.

    Besteht die Gefahr das mir das ganze mal auf den Kopf fällt??

    Danke schon mal!

    mfg rekler
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rekler

    rekler

    Dabei seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    München
    Um "weich" noch genauer zu beschreiben:

    Man kann es nicht wirklich eindrücken sondern man merkt wie es ganz leicht nachgibt und etwas geräusche macht, also nicht wie man es von einer Wand kennt, die eben steinhart ist..
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Was für ein Wandbildner? Was für eine Decke? Wir haben SO wenig Informationen das da nix in der Glaskugel zu sehen ist...

    Wenn Holzbalkendecke: Dann kann es sein das die Auflager weggefault sind. Sehr unschön...

    Wenn Betondecke kann es sein das da drüber eine Balkenlage montiert wurde und die weggefault ist. Dann hast du aber immer noch die Decke , die fürs Tragen zuständig ist...

    Also nix genaues weiß man nicht, kann Aufgrund der wenigen Informationen nur spekuliert werden.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 21. Oktober 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Fachmann vor Ort holen und den Vermieter/Verwalter informieren.

    Wenn da was ist, müssen Sie Ihre Mietminderung/Kosten ja auch begründen können.
    Es gibt DInge, die sich nicht via I-Net lösen lassen
     
  6. rekler

    rekler

    Dabei seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    München
    Danke für die Antworten, es stimmt schon, etwas wenig informationen....

    Da ich etwas hartes unter dem Schutt spüre ist die Möglichkeit wohl hoch dass sich dort eine Betondecke befindet?!
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    nein.
    das zuvor geschriebene gilt immer noch ;)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dachboden einsturzgefährdet?

Die Seite wird geladen...

Dachboden einsturzgefährdet? - Ähnliche Themen

  1. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  2. Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden

    Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden: Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in unserem Neubau mit Satteldach, sichtdachstuhl und aufsparrendämmung. Wir möchten jetzt den vorhandnen...
  3. Belüftung kalter Dachboden

    Belüftung kalter Dachboden: Vielleicht eine blöde Idee, wenn es so ist bitte Antwort Aufgeschreckt durch verschiedene Berichte hier wie Spitzboden und Tropfsteinhöhle hier...
  4. Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.

    Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.: Hallo, ich möchte meinen Dachboden neu dämmen. Nun ist in zwei Sparrenfeldern die Unterspahnbahn (Deltafolie nicht diffusionsoffen) defekt. Ich...
  5. Rauspund auf dem Dachboden erneuern

    Rauspund auf dem Dachboden erneuern: Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage. Wir haben ein Fachwerkhaus Baujahr 18xx, Aufstockung 1911. Auf dem Dachboden sollen die...