Dachboden verlegen-Balken uneben

Diskutiere Dachboden verlegen-Balken uneben im Dach Forum im Bereich Neubau; Will jetzt auf meinem Dachgeschoss Boden verlegen. Habe eine lange Latte auf die Kehlbalken gelegt und dabei fest gestellt, dass sie nicht richtig...

  1. Jaskin

    Jaskin

    Dabei seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einrichter
    Ort:
    Lüdenscheid
    Will jetzt auf meinem Dachgeschoss Boden verlegen. Habe eine lange Latte auf die Kehlbalken gelegt und dabei fest gestellt, dass sie nicht richtig eben sind. Wie kann ich die Unebenheiten beim Plattenverlegen minimieren?
    Habe an 22-er OSB Platten gedacht
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was verstehst Du unter "nicht richtig eben"?
    Bilden die Balken keine Ebene oder ist jeder für sich wellig?
    Ggf. in welchem Umfang?

    Erfahrungsgemäß ist dort NuF-Rauhspund besser geeignet als OSB und auch einfacher zu verlegen.
     
  4. #3 Jürgen Jung, 4. Januar 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    und bei üblichen 80-90 cm Balkenabstand ist eine 22mm OSB nicht die beste Wahl
     
  5. Jaskin

    Jaskin

    Dabei seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einrichter
    Ort:
    Lüdenscheid
    Balkenabstand ist 52+-2 cm. Höhe 16 cm.
    Als uneben verstehe ich folgendes:
    Wenn ich eine Latte auf einige Balken lege, fängt die an zu wackeln. D.h. die Balken bilden keine gerade Fläche.
     
  6. #5 susannede, 4. Januar 2010
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Wie groß ist denn die Fläche, die Du belegen willst ?
    (Der Balkenabstand und die Höhe der Balken sind gut. Die Platte könnte trotzdem dicker sein, ich hatte 25 mm wasserfeste Span...)

    Als Ausgleich kann man feine Holzlättchen nehmen - und wenn selbst die dann doch zu dick sind (Achtung DIY....so hab ich's damals "gebastelt") "Moosgummistreifen" (*), also solche, wie man sie unter die Bodenprofile von Trockenbauprofilen macht. Die kleben schön und frau konnte mit einlagig und bereichsweise 2-lagig sehr schöne Ebenheit erreichen. Aber das ist ein Basteltipp...und daher nicht was für jede(n).

    (*)

    http://www.knauf.de/wmv/?id=1762
     
  7. Jaskin

    Jaskin

    Dabei seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einrichter
    Ort:
    Lüdenscheid
    Es sind ca. 57 qm Dachbodenfläche
     
  8. #7 susannede, 4. Januar 2010
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Hm, doch soviel.

    Was machst Du dann auf der großen Fläche - will sagen, welche Räume werden darauf entstehen?
     
  9. Jaskin

    Jaskin

    Dabei seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einrichter
    Ort:
    Lüdenscheid
    Da werden keine Räume entstehen, da es sich um ein Walmdachhaus handelt mit 22° Schräge. Es wird halt als Abstellfläche genutzt, da ich kein Keller habe
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mal ehrlich: wen interessiert es bei einem gut verschraubten Boden ob der 100 % gerade ist oder ob da Wellen von einem Zentimeter drin sind?

    Ist doch nur ein Estrich...
     
  11. Jaskin

    Jaskin

    Dabei seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einrichter
    Ort:
    Lüdenscheid
    Und was passiert, wenn ich etwas schweres da abstelle? Es können doch die Nuten brechen und wenn ich Pech habe lande ich im Schlafzimmer oder Kinderzimmer, oder?
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nee, da bricht nix wenn du keine Kreuzfugen hast...

    Und wenn du dir unsicher bist schraubst du halt eben noch eine Strecklatte drunter. 25 mm Spanplatte ist üblich und kein Problem
     
  13. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Was willst Du denn da alles lagern, gute Güte...

    Wenn Du es als Abstellraum nutzt, wäre es ganz sinnvoll, über Brandschutz / Rauchmelder nachzudenken.

    Zudem:

    wie ist das bisher mit dem Zugang gewesen - wie ist es jetzt ? Ist das Dach gedämmt und war zum "Ausbau" vorgesehen? Durch den Zugang kann warmfeuchte Luft nach oben steigen und am kalten Dach kondensieren.
     
  14. Jaskin

    Jaskin

    Dabei seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einrichter
    Ort:
    Lüdenscheid
    Dachschrägen sind gedämmt, Geschossdecke wurde auch zusätzlich gedämmt.
    Eingang über eine Luke. Die Luke ist auch richtig gedämmt, so das keine Warme Luft nach oben steigen kann. Will halt diesen Raum begehbar machen und als Abstellplatz nutzen.
     
  15. #14 Jürgen Jung, 5. Januar 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    lass doch mal Zahlen sprechen!!! wie "uneben" ist denn nun der Boden?

    Ansonsten: 25mm OSB-Platten, keine Kreuzfugen, Strecklatten, Brandmelder usw. wie schon vorher genannt ist da richtig und wichtig
     
  16. Jaskin

    Jaskin

    Dabei seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einrichter
    Ort:
    Lüdenscheid
    Einige Balken sind leicht "verdreht" und die Unebenheit ist dann ca. 1 cm.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    1 cm interessiert keinen...
     
  19. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Hmm, Feinwerktechniker ... andere Branche, Toleranzen umstellen

    Nuten brechen? Fugen quer und längs frei -> schwimmende Stöße
    so ist das aber nicht gedacht. Verlegerichtung beachten.
     
Thema: Dachboden verlegen-Balken uneben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Spitzboden uneben

Die Seite wird geladen...

Dachboden verlegen-Balken uneben - Ähnliche Themen

  1. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  2. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...
  3. Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden

    Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden: Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in unserem Neubau mit Satteldach, sichtdachstuhl und aufsparrendämmung. Wir möchten jetzt den vorhandnen...
  4. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  5. Belüftung kalter Dachboden

    Belüftung kalter Dachboden: Vielleicht eine blöde Idee, wenn es so ist bitte Antwort Aufgeschreckt durch verschiedene Berichte hier wie Spitzboden und Tropfsteinhöhle hier...