Dachbodenausbau - fehler gemacht, was nun?

Diskutiere Dachbodenausbau - fehler gemacht, was nun? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin gerade dabei, bei meinem Altbau den Dachboden auszubauen. Nun habe ich mirbekommen das ich offenbar einen fatalen Fehler gemacht...

  1. #1 Ronny1982, 15. Juli 2013
    Ronny1982

    Ronny1982

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    ich bin gerade dabei, bei meinem Altbau den Dachboden auszubauen. Nun habe ich mirbekommen das ich offenbar einen fatalen Fehler gemacht habe. Zumindest habe ich den Eindruck. Ich fange mal ganz von vorn an.

    Wir haben ein 45° Kehlbalkendach, da der Dachstuhl alt ist, mußten wir die Sparren aufdoppeln. Dies tat wir, damit wir eine Zwischensparrendämmung von 160mm (Ursa 035) einbauen könnten. Zwischen Dämmung und Unterspannbahn wurde uns geraten 4cm Luft zu lassen da die alte Unterrspannbahn diffusionsgeschlossen ist.

    Anschließend haben wir Konterlattung auf die ausgerichteten Dachlatten quer geschraubt. In dieser Ebene haben wir dann 4cm Ursa 040 verlegt.

    Auf die Konterlattung haben wir anschließend noch Nagel bzw. Tackerdichtband von BMD geklebt.

    Der nächste Schritt wäre nun die Folie (gekauft habe ich PE200 Dampfsperrfolie SD >140m) und anschließend das direkte aufschrauben der Gipskartonplatten. Wir haben in der Dachschräge also keine Installationsebene sondern schrauben an Schräge und Decke direkt auf Folie. Als Installationsebene dient der Kniestock, welchen wir etwas vorziehen damit Heizungsrohe und Kabel platz finden.

    Gelten derartige durchdringungen meiner Folie als dicht oder muss ich mir sorgen machen?

    Wäre nett wenn mir das jemand genau sagen könnte, ich habe die letzte Nacht kaum schlafen können da sich mir das Thema plötzlch aufdrängte.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 15. Juli 2013
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    wenn Du nicht neben der Lattung schraubst, sehe ich kein Problem
     
  4. #3 Ronny1982, 18. Juli 2013
    Ronny1982

    Ronny1982

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Brandenburg
    Vielen Dank für die Antwort. :)

    Gibts evtl. auch eine Möglichkeit, ein Loch zu verschließen wenn man sich mal verschraubt hat? Also etwas, das man von aussen durchs Schraubloch pressen kann?
     
  5. #4 Gast943916, 23. Juli 2013
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ja, Platte ab, Loch verkleben, Platte wieder dran, neues Spiel neues Glück.....

    nee, mal im Ernst, da gibt es keine Möglichkeiten Schraubfehler zu korriegieren, leider
     
  6. #5 Ronny1982, 23. Juli 2013
    Ronny1982

    Ronny1982

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Brandenburg
    Naja, meine Idee wäre da gewesen:

    - Schraube raus
    - Siga Primur rein
    - Schraube neu ansetzen

    Wenn man die Durchdringung hinnimmt kann sie sich doch katastreophal auswirken soweit ich das bisher gelesen habe.
     
  7. #6 Gast943916, 23. Juli 2013
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Primur wirst Du durch ein Schraubenloch (3,5 mm) nicht wirklich dahin bringen wo es hin soll,

    deshalb schraubt der Profi ja in die Latte und nicht daneben......
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Ronny1982, 23. Juli 2013
    Ronny1982

    Ronny1982

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Brandenburg
    Hi Gipser,

    mein Problem ist das meine 5m Konterlatten an den Enden teilweise ein wenig aufgebrochen sind (durch die Justierschrauben). Genau deswegen stellt sich mir überhaupt erst die Frage was man macht, wenn man daneben schraubt. Ansonsten sollte man die Konterlattung nicht verfehlen wenn die Arbeiten nüchtern ausgeführt werden. :hammer:
     
  10. Ja Ninng

    Ja Ninng

    Dabei seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Lübeck
    wenn du diese Justierschrauben benutzt hast und die Latte dann ausrichtest haste eh ne Menge Löcher in der Folie die nicht durch den Druck der Sparschalung "abgedichtet" werden. Bei einer Dampfbremse nicht soooo tragisch. Bei ner Dampsperre schon ärgerlicher.
    Also wenn du einmal danebengeschraubt hast dann versuch einfach das nicht wieder zu tun.
     
Thema:

Dachbodenausbau - fehler gemacht, was nun?

Die Seite wird geladen...

Dachbodenausbau - fehler gemacht, was nun? - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?

    Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?: Hallo zusammen, diese Woche wurden meine Fenster eingebaut. Die Monteure waren allerdings ein wenig übereifrig. Im OG habe ich ausschließlich...
  2. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  3. Häufige Fehler bei Wärmepumpenanlagen

    Häufige Fehler bei Wärmepumpenanlagen: Eine neue Studie des Instituts für Bauforschung e.V. (IFB) und des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) zeigt erhebliche Mängel bei Wärmepumpenanlagen...
  4. Feuchte Innenwand durch Fehler Führungsschine Schalusie

    Feuchte Innenwand durch Fehler Führungsschine Schalusie: Hallo und guten Abend zusammen, ich habe da da mal eine Frage, ein anliegen, eine bitte um Hilfestellung :-) Vor knapp 8 Jahren habe ich neue...
  5. Dummer fehler

    Dummer fehler: Hallo an alle Ich bin im Einsatz auf einer Großbaustelle sehr viel stress wirklich sehr viel im Eifer des Gefecht ließ ich eine hohlwand 1 m zu...