Dachbodenausbau (Welcher Aufbau ist der richtige)

Diskutiere Dachbodenausbau (Welcher Aufbau ist der richtige) im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Einen wunderschönen Guten Mittag :) Ich bin auf dieses Forum gestoßen weil ich mit meiner Freundin und ihrem Vater den Dachboden ausbauen...

  1. CeDeX1

    CeDeX1

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Bauingenieurwesen)
    Ort:
    Aurich
    Einen wunderschönen Guten Mittag :)

    Ich bin auf dieses Forum gestoßen weil ich mit meiner Freundin und ihrem Vater den Dachboden ausbauen wollen.
    Der Dachboden hat eine Fläche von ca. 55 m² wie auf dem Bild zu sehen.

    Grundriss.jpg
    Schnitt 1.jpg

    Nun wollen wir natürlich das Dach irgendwie Dämmen
    Als erstes wollten wir die Unterspannbahn (Die noch nicht vorhanden ist) von unten an die Sparren machen damit diese abgedichtet wird. Nun habe ich aber schon viel gelesen, dass dieses nicht gut wäre...

    Nun weiss ich leider nicht wie bzw was die beste Möglichkeit wäre das abzudichten und zu dämmen.

    Welcher Aufbau wäre der Beste?



    MfG Marko :)

    BILDER:
    Unbenannt.jpg
    Unbenannt2.jpg


    EDIT: Ich hatte schon diese Seite angeguckt: HIER KLICKEN
    Was haltet ihr davon?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Gar nichts, das ist DIY auf Heimwerkerniveau.

    So ähnlich sah mein Dachboden auch aus. Ich hatte allerdings den Vorteil, dass die Unterspannbahn vorhanden war und konnte mit dem Dämmen loslegen.

    Ich denke mal, du wirst nicht drum herum kommen, einen Dachdecker zu beauftragen für die richtige Dacheindeckung.
     
  4. CeDeX1

    CeDeX1

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Bauingenieurwesen)
    Ort:
    Aurich
    Okay ja das ist das große Problem bei uns :)

    Du meinst damit, das wir das Dach ganz abdecken, Unterspannbahn rein machen und wieder aufdecken?
    Ich hatte irgendwo gelesen das die Unterspannbahn nicht dringend notwendig ist, wenn eine Luftschicht vorhanden ist.

    Noch dazu: Die Dachziegeln sind verschlemmt also der Übergang wurde vermörtelt oder wie das dann heißt :P
     
  5. #4 Gast943916, 13. August 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    sucht euch jemand der das ordentlich plant, oder lasst es sein....
     
  6. CeDeX1

    CeDeX1

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Bauingenieurwesen)
    Ort:
    Aurich
    Was ist das den für eine Antwort? Bin ich den hier um zu hören das wir uns jmd suchen sollen?
    Ich habe doch bur gefragt was die beste Variante ist...
     
  7. #6 Gast943916, 13. August 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    und die hab ich genannt, wenn du als Student deines Faches noch nicht in der Lage dazu bist (ist ja ok) solltest du dir jemand suchen der das genau berechnet und plant, so einfach ist das
     
  8. CeDeX1

    CeDeX1

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Bauingenieurwesen)
    Ort:
    Aurich
    Ich bin im 2ten Semester? Da steht nicht das ich fertiger Ingenieur bin oder?
     
  9. #8 Gast943916, 13. August 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    aber lesen solltest du können...
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 13. August 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Auch ein BauIng Student des 2. Semesters sollte in der Lage sein, die Funktion von Bauteilschichten zu erfassen bzw. zu klären.

    Wenn Du die Funktionen geklärt hast, dann erschliesst sich Dir schon einiges. Zum Bleistift, warum es nicht nur schlecht, sondern absolut falsch ist, eine Unterspannbahn von innen einzubauen!

    Die nächste Schicht, die Du in Angriff nehmen darfst (sinnklärungsmäßig) heisst Hinterlüftung - Zweck und Voraussetzung.

    Ab da wirst Du erkennen, warum Gipser Rat so schlecht nicht war.
     
  11. CeDeX1

    CeDeX1

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Bauingenieurwesen)
    Ort:
    Aurich
    Sorry überlesen!
     
  12. CeDeX1

    CeDeX1

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Bauingenieurwesen)
    Ort:
    Aurich
    Leider bin ich noch nicht in der Lage dazu :O
    Sonst hätte ich ja nicht dieses Thema aufgemacht :P
     
  13. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Was du meinst ist die Hinterlüftung, also der Abstand zwischen Unterspannbahn und Dämmung.

    Wenn ihr selbst den Innenausbau mit Dämmung und Verkleidung machen wollt (was bei fachgerechter Ausführung möglich sein sollte), so solltet ihr dennoch einen Planer beauftragen, der euch das alles durchrechnet und erklärt. Als angehender Bauingenieur findest du vielleicht einen erfahrenen Kollegen, der dir dabei hilft. Beim Dämmen kann man auch ganz viel falsch machen.

    Sollte das Dach neu gedeckt werden, so gibt es auch die Möglichkeit einer Aufdach-Dämmung.
     
  14. CeDeX1

    CeDeX1

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Bauingenieurwesen)
    Ort:
    Aurich
    Entschuldigung nochmal an Gipser hatte das gerade falsch aufgefasst!

    @drsos2
    Ja genau die meine ich.
     
  15. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Ich kenne beim Dach folgenden Aufbau (von außen nach innen):
    Dachpfanne, Lattung, Konterlattung, Unterspannbahn, Dachsparren (mit Zwischensparrendämmung), evt. Aufdopplung mit Dämmung (wenn vorhandener Sparren nicht tief genug ist), Dampfbremse, Lattung, Gipskartonplatte o.ä.
    Ganz wichtig dabei sind Stichworte wie diffusionsoffen, luftdicht u.a.
     
  16. CeDeX1

    CeDeX1

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Bauingenieurwesen)
    Ort:
    Aurich
    Genau den Aufbau hatten wir erst vor. Bloss die Unterspannbahn ist nicht vorhanden.
    Und dort lag ja mein Ursprüngliches Problem :O
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 13. August 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Verdammichnochmal, ist es so schwer mal zu überlegen und zu googln, was eine Unterspann-/-deckbahn denn in so einem Aufbau machen soll?
     
  18. CeDeX1

    CeDeX1

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Bauingenieurwesen)
    Ort:
    Aurich
    Mir ist bekannt was eine Unterspannbahn in dem Aufbau machen soll... Es soll das Wasser oder Schnee was eventuell durch die Dachziegeln kommt abführen und somit die Dämmung schützen... Korriegiere mich wenn ich falsch liege...

    Nur ist mir nicht klar wie ich den Aufbau anders machen könnte...
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 13. August 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Genau. Und wohin soll das Wasser, das auf der USB anfällt, wenn Du von Innen und um die Sparren innenseitig montierst???
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CeDeX1

    CeDeX1

    Dabei seit:
    13. August 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Bauingenieurwesen)
    Ort:
    Aurich
    Jaa mir ist klar das ich das nicht abführen kann, deswegen habe ich doch mein Thema gestartet, um eine Möglichkeit zu finden...

    Ein Kollege meinte zu mir das man das in die Dachrinne leiten solle... *Irgendwie*


    Wie würdest du das den machen?
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 13. August 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Weiß ich nicht, kenne ja die genaue Lage und Konstruktion vor Ort nicht!

    Wahrscheinlich entweder umdecken oder mit diversen Risiken Sparren innen massig aufdoppeln und dann mit Abstand zu den Latten dämmen, wenn denn eine Hinterlüftung funktionierend möglich sein sollte!
     
Thema:

Dachbodenausbau (Welcher Aufbau ist der richtige)

Die Seite wird geladen...

Dachbodenausbau (Welcher Aufbau ist der richtige) - Ähnliche Themen

  1. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  2. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  3. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  4. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  5. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...