Dachbodendämmung

Diskutiere Dachbodendämmung im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, wir würde gerne die oberste Geschossdecke respektive den Dachboden dämmen. Da wir noch einen Keller haben und damit auch mehr...

  1. #1 mysterox, 24.03.2014
    mysterox

    mysterox

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Wassenberg
    Hallo zusammen,

    wir würde gerne die oberste Geschossdecke respektive den Dachboden dämmen.
    Da wir noch einen Keller haben und damit auch mehr als genug Staufläche, haben wir uns für die nicht begehbare Variante entschieden.

    Allerdings bin ich nur etwas Ratlos bei der Frage bzgl. Dampfbremse bzw. Dampfsperre oder gar nix.
    Also von unten nach oben sieht der bisherige aufbau wie folgt aus... Putz, Gipsplatten, Holzbalken Decke mit sehr dünner schicht (Glas)-Wolle und dann Holzdielen als Boden.

    Wenn ich jetzt einfach 2 x 120mm darauf ausrollen möchte, brauche ich dann auch eine Dampfbremse / Sperre oder kann ich dann darauf verzichten?

    Da ja eigentlich nichts weiteres auf die Dämmung drauf kommt, was die die Feuchtigkeit im inneren halten würde, müsstes es doch auch ohne gehen oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

    Danke & Gruß

    Thomas
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich wüsste jetzt nicht, was eine Dampfbremse oder -sperre hier bezwecken sollte.
     
  3. #3 mysterox, 24.03.2014
    mysterox

    mysterox

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Wassenberg
    Da ich als Informatiker kein Mann vom Fach bin, weiß ich das leider auch nicht.
    Konnte mir aber wie oben schon beschrieben, den Sinn auch nicht wirklich erklären.

    Bevor ich aber einen Fehler mache, wollte ich euch hier um Rat fragen.

    Danke & Gruß

    Thomas
     
  4. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    wahrscheinlich nicht viel. Jedoch eignen die sich auch prima als Luftdichtigkeitsebene. Das soll sich jemand mit Ahnung anschauen.
     
  5. #5 moep3fx, 25.03.2014
    moep3fx

    moep3fx

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immo-Verwalter
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo zusammen,
    darf ich mich hier mit einbringen?
    Mein Deckenaufbau ist fast identisch, lediglich die Glaswolle ist alukaschiert. Dies jedoch alles andere als sorfältig befestigt, Bahnen sind teilweise zu kurz/schmal, also jede Menge Lücken und damit Wärmebrücken.

    Ist es jetzt hinsichtlich Dampfbremse ein Unterschied, ob ich die neue/zusätzliche Glaswolle zwischen die Sparren einbringe oder auf die Rauspundlage auflege? Laut U-Wertrechner eigentlich nicht...

    Gruß, moep3fx
     
  6. #6 Alfons Fischer, 25.03.2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich würde immer eine Dampfsperre empfehlen.
    Die Dampfsperre verhindert die Diffusion von Feuchte aus dem darunter liegenden Räumen in den unbeheizten Dachraum.

    Dieser Dachraum wird in Zukunft durch vorher quasi nicht vorhandene und zukünftig sehr gute Dämmung etwas kühler sein als bisher. Und wenn die Belüftung nicht top funktioniert, dann besteht damit tatsächlich ein erhöhtes Kondensatrisiko...

    Außerdem gibt es noch das Thema Luftdichtheit, welches zu beachten ist.
     
  7. #7 th_viper, 26.03.2014
    th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    03.11.2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Versteh ich nicht. Warum sollte der TE auf eine Dampfbremse / -sperre verzichten können?
    Zwischen Rauspund und Dämmung gehört meiner Meinung nach eine hin.
     
  8. #8 mysterox, 26.03.2014
    mysterox

    mysterox

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Wassenberg
    Hi,

    ob zwischen Rauspund und der alten Dämmung bzw. den Balken ein Dampfbremese /- sperre ist, weiß ich nicht.
    An dieser Decken konstruktion wurde auch schon x Jahre nichts verändert.

    Meine Frage lediglich ob ich eine entsprechende Folie auf die Holzdielen aufbringen muss, wenn ich darauf eine weitere dickere Dämmung machen will.
     
  9. #9 th_viper, 26.03.2014
    th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    03.11.2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ich meine ja auch, dass zwischen Rauspund und neuer Dämmung eine hin muss.
     
  10. #10 gunther1948, 26.03.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    und die holzdielen liegen auf lagerhölzer und die dämmung füllt den zwischenraum nicht voll aus? ?????? richtig?

    gruss aus de pfalz
     
  11. #11 mysterox, 26.03.2014
    mysterox

    mysterox

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Wassenberg
    Ich wollt die Dielen nicht raus holen bzw. ab machen, aber was mann so durch die Spalten mit Taschenlampe sehen bzw. Zollstock ertasten kann, füllt da definitiv nix richtig aus.

    Wenn ich sehe das man heutzutage sagt mindestens oder idealerweiser 2 x 120mm, dann sind wir von 240mm auch sehr weit entfern.

    Daher halt der Plan 2 x 120mm drauf zu legen, einmal quer und einmal längs.
     
  12. #12 moep3fx, 26.03.2014
    moep3fx

    moep3fx

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immo-Verwalter
    Ort:
    Niedersachsen
    Nimm doch mal ne Latte/ein Brett raus und schau nach, wie der Aufbau genau ausschaut.
     
  13. #13 gunther1948, 26.03.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ich will da nicht unbedingt dämmung rein packen.
    nur wenn da eine luftschicht zwischen dämmung und holzdielen ist dann kann dir die neue dämmung auf den dielen von kaltluft unter den dielen unterspült werden und dann steht die kalte luft wieder an der decke an.
    das ist dann ein system thermohose mit offenstehendem hosenlatz.

    also frage beantworten und nicht rumeiern. meine glaskugel sieht manchmal mehr als die themensteller auf der decke.

    gruss aus de pfalz
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Denn wenn es da eine Querdurchströmung gibt, würde diese eine aufgelegte Dämmung nahezu wirkungslos machen!
    Gibt es keine, kann es hingegen zu Kondensatausfall im Bereich der Dielen kommen. Dann wären Bauschäden zu befürchten...

    Daher:
    Ist-Zustand prüfen und GEEIGNETEN neuen Komplettaufbau PLANEN lassen!
     
  15. #15 gunther1948, 26.03.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    julius:28::28:genau und der absolut kritische punkt sind die randbereiche weil dort ein luftaustausch stattfinden kann (obwohl der hpf immer behauptet horizontale luftströmung gibts nicht und der lebt im norden und müsste sich eigentlich mit luv und lee auskennen.)

    gruss aus de pfalz
     
  16. #16 mysterox, 26.03.2014
    mysterox

    mysterox

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Wassenberg
    Hallo zusammen,

    alles klar, dann werde ich das ganze mal von einer Sachkundingen Person / Firma begutachten lassen und mir entsprechende Angebote unterbreiten lassen.

    Hatte es mir halte einfacher vorgestellt, aber da ich mir nicht sicher war habe ich zur Sicherheit nachgefragt.
     
  17. #17 moep3fx, 26.03.2014
    moep3fx

    moep3fx

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immo-Verwalter
    Ort:
    Niedersachsen
    Und dann sei doch so nett und gib das Ergebnis hier mal bekannt :-)
     
  18. #18 mysterox, 26.03.2014
    mysterox

    mysterox

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Wassenberg
    Werde ich machen, wenn ich eine vernünftige Aussage habe.
    Wir wollen auch eh eine Kerndämmung durchführen lassen, werde dann diese Firma direkt mal fragen was die dazu sagen.
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Einfach wäre es bei Betondecke. Die eine Dämmung aber auch weit nötiger hätte.
    Holzbalkendecken sind da deutlich kritischer.

    Bevor man mit einer undurchdachten Lösung große Schäden anrichtet, sollte man in Zweifel lieber verzichten.
    Oder eben fachgerechte Ausführung, aber die kann man nur individuell planen!
     
  20. #20 martin00, 27.03.2014
    martin00

    martin00

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Österreich
    Die Dampfsperre müsste übrigens zwischen Gipsdecke, Lattung und Balkenlage eingebracht werden. Darüber wäre dann die Isolierung. Heißt soviel wie: wenn du es ordentlich machen willst --> Decke runter und komplett neu aufbauen und oberhalb (zwischen den Balken) SAUBER isolieren, falls nötig (Energieberatung) nochmals mit Balkenlage quer auf die alten Balken aufdoppeln und nochmals isolieren. Ich bin mittlerweile bei 26cm Wolle....
    Die Dampfsperre muss zudem an den Rändern sauber mit Klebebändern angeschlossen werden, ansonsten kannst du es gleich bleiben lassen....
    Klebebänder werden dann meist auch mit Putz an die Wand angeschlossen.

    Dann bist du Luftdicht...
     
Thema:

Dachbodendämmung

Die Seite wird geladen...

Dachbodendämmung - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremsfolie nötig bei Dachbodendämmung in Fachwerkhaus?

    Dampfbremsfolie nötig bei Dachbodendämmung in Fachwerkhaus?: Hallo, wir haben ein Fachwerkhaus. Dsas obere Geschoss ist nicht ausgebaut und gut durchlüftet. Es muß, bis auf einen Laufweg für den...
  2. Unsicher bei Dachbodendämmung

    Unsicher bei Dachbodendämmung: Hallo zusammen! Je mehr ich lese und recherchiere, um so unsicherer werde ich bei der Planung bezgl. der Dachdämmung. Ich besitze eine kleine...
  3. Dachbodendämmung Hohlraum zwischen "Streifboden" und Strohmattendecke

    Dachbodendämmung Hohlraum zwischen "Streifboden" und Strohmattendecke: Hallo, ich bin gerade an der Dämmung meines Dachbodens, nun hat sich nach dem Beginn der Entfernung des alten Dämmstoffes (reiner Lehm)...
  4. Harzer Doppeldach / Dachbodendämmung

    Harzer Doppeldach / Dachbodendämmung: Hallo zusammen und noch schöne Ostern :winken Ich lese hier schon ein paar Jahre mit und konnte mir auch immer wieder gute Tipps etc. holen,...
  5. Vorgehensweise Dachbodendämmung! *Mäuse*

    Vorgehensweise Dachbodendämmung! *Mäuse*: Hallo an alle!! Ich möchte meinen Dachboden dämmen und habe einige Fragen an Euch. Unser Haus ist von 1995 und hat ein Harzer Doppeldach,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden