Dachdämmung, Altbau 1936

Diskutiere Dachdämmung, Altbau 1936 im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; wir planen eine Dämmung unseres Daches, Zwischensparrendämmung, zwischen den Sparren, Steildach, Altbau.:hammer: Nach unserem Messen sind 80m²....

  1. #1 janasofia, 21. März 2011
    janasofia

    janasofia

    Dabei seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sängerin
    Ort:
    Chemnitz
    wir planen eine Dämmung unseres Daches, Zwischensparrendämmung, zwischen den Sparren, Steildach, Altbau.:hammer: Nach unserem Messen sind 80m². Der Wohnraum nach der Dämmung wird nicht groß sein ca.28m² und wir überlegen wie können wir statt 16mm auf 100 oder 120mm Dämmung gehen? Ist auch eine Hinter Lüftung notwendig, gibt es Systeme, die ohne Hinterlüftung aufzutragen sind? Wie können wir verhindern das das Dach verschimmelt? Welche Dämmung wäre die Beste Lösung – Material? Ich habe auch Fotos, kann leider irgendwie hier im Forum nicht einstellen. Konnte aber per E-mail senden.
    Werde sehr dankbar für eine Antwort.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Planer beauftragen, der muß sich die Sache ansehen und kann dann ein geeignetes Konzept ausarbeiten.
     
  4. #3 janasofia, 21. März 2011
    janasofia

    janasofia

    Dabei seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sängerin
    Ort:
    Chemnitz
    Ich möchte selber planen, wir werden auch selbst die Dämmung durchführen - ich und mein Mann. Kann sein einige Freunde werden auch helfen, aber keine Baufirma.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und warum planst Du nicht selbst? Da wären doch die Fragen hier überflüssig.

    Ich habe die Befürchtung, Du stellst Dir das zu einfach vor. Bei einem Haus Bj. 1936 wäre es mehr als fahrlässig, wenn man hier irgendwelche Ratschläge geben würde, OHNE gesehen zu haben, was vor Ort vorhanden ist.

    Grundsätzlich gilt, innen dicht, außen diffusionsoffen. Wie man das nun im Detail bewerkstelligt, steht in den Sternen.

    Dachaufbauten wurden hier schon einige diskutiert, die Suchfunktion liefert Dir sicherlich einige Beiträge. Ob da etwas dabei ist, das man auf Deinen Fall anwenden kann, kann ich nicht sagen.

    Ich würde Dir empfehlen jemanden zu holen der sich damit auskennt. Nach einer Begutachtung vor Ort kann er auch sagen, wie man den Dachaufbau am besten durchführt. Es geht dabei ja nicht nur um´s Grobe (Schichtenaufbau), sondern vor allen Dingen um die Details bzw. deren Ausführung. Diese sorgen später für den meisten Ärger wenn man "geschlampt" hat.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Gast943916, 21. März 2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    vielleicht deine Auftritte....
    aber keine Dachdämmung die funktionieren soll, oder warum glaubst haben das andere gelernt???


    Gipser
     
  7. #6 saarplaner, 21. März 2011
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Sehr interessant wird es auch, ob die Sparren/Pfetten usw. überhaupt die zusätzliche Lasten (Dämmung, Verschalung, Lattungen, usw.) auch wirklich aushalten.

    Kenne einige Dachstühle, die auf einmal schwer durchgehangen haben nach anbringen des ganzen Krempels.

    Daher: Planer mit ins Boot! Dann klappts auch ohne Schimmel (vorbehaltlich DIY-Leistung)! :konfusius
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dachdämmung, Altbau 1936

Die Seite wird geladen...

Dachdämmung, Altbau 1936 - Ähnliche Themen

  1. Erstellun eines Wintergartens Altbau

    Erstellun eines Wintergartens Altbau: HAllo ich möchte meinen Wintergarten erneuern ! Zur zeit sind da die Haustür mit 2 Glaselementen Uwert liegt ca bei 3 ist aus den 80ern ! ICh...
  2. Dachdämmung / Varianten

    Dachdämmung / Varianten: Hallo zusammen, ich bin grad dabei, mit dem U-Wert-Rechner verschiedene Varianten meiner Dachdämmung durchzurechnen. Dabei komme ich auf Werte...
  3. Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein

    Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein: Moin, hatte eben unter Bauphysik allgemein ein Thema zu Luftfeuchte / Wärmebrücke im Altbau erstellt, und erst danach gesehen, dass es hier den...
  4. Luftfeuchte Altbau

    Luftfeuchte Altbau: Moin moin, ich habe folgende Frage vzw Problem. Ich bewohne als Mieter einen Altbau, Baujahr ca. 1910. Vergangenens Jahr wurde in einer Ecke...
  5. 1956 Altbau ohne Estrich / was tun?

    1956 Altbau ohne Estrich / was tun?: Hallo, Ich habe vor kuzem ein Reihenhaus von 1965 gekauft. Nun haben wir festgestellt dass das es im Haus keinen Estrich gibt. Ich moechte im...