Dachdämmung beim Neubau

Diskutiere Dachdämmung beim Neubau im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, bei unserem Bau wird nun das Dach gedämmt. Eigentlich eine klare Kiste, da die Vorgaben schon vom Wärmeschutznachweis kommen:...

  1. McCorc

    McCorc

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Duisburg
    Hallo zusammen,

    bei unserem Bau wird nun das Dach gedämmt. Eigentlich eine klare Kiste, da die Vorgaben schon vom Wärmeschutznachweis kommen:

    dachdämmung.jpg

    Die Herren scheinen aber etwas übermotiviert zu sein und haben folgendes vor:
    Die erste Zwischensparrendämmung ist mit 20cm bereits angebracht, darauf eine Dampfbremsfolie. Normalerweise sollte jetzt eine Konterlattung und eine zweite Zwischensparrendämmung dran. Die Jungs wollen aber erst eine 4cm Konterlattung als "Belüftung" anbringen und danach noch eine zweite 6cm dicke Konterlattung und erst darauf die zweite Dämmung anbringen.
    Meine Frage: Wäre so eine "Lüftung" überhaupt notwendig, oder gar nachteilig? Mich stört nur die 4cm kleinere Raumhöhe.

    Zweitens wollen die Herren neben der Dämmung der DG-Decke auch den Spitzboden dämmen. Dies war zwar gar nicht verlangt, aber sie hätten noch genug Material über um dies noch kostenneutral anzubringen. Gibt es einen Grund was gegen die Dämmung des Spitzbodens spricht? Hier würde übrigens keine Dampfbremsfolie angebracht werden.

    Besten Dank im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 22. Juli 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    was ist in deiner werk- und detailplanung enthalten? danach müssen die herren bauen.
     
  4. McCorc

    McCorc

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Duisburg
    Weder in der Detailplanung noch im Wärmeschutznachweis ist eine doppelte Lattung oder eine Spitzbodendämmung vorgesehen.
    Die Frage ist: Wenn ich es kostenlos bekomme, ist es dennoch sinnvoll oder hat es irgendwelche Nachteile?
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Die Dämmung gehört nicht belüftet, was soll die denn bringen? Die bringt Konvektion und die will man ja unterbinden. Und wenn hinterlüften: Mit der Aussenluft? Mit der Innenluft?

    Ich sehe da nur Probleme auftauchen, lass es lieber...
     
  6. funta1

    funta1

    Dabei seit:
    30. Dezember 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Windelsbach
    Jab also unser Dach wurde am Wochenende fertiggestellt und wir haben "auch nur ne Zwischensparrendämmung" (zusätzlich noch 6cm Pavatex auf den Sparren), die zusätzliche Konterlattung innen gibts bei uns auch nicht!!
     
  7. McCorc

    McCorc

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Duisburg
    Ok also wir haben deutlich gemacht dass wir keine Lüftung wünschen, war wohl nur eine gut gemeinte Geste. Somit also 20cm Glaswolle 0,35; Konterlattung mit 6cm zusätzlicher Zwischensparrendämmung.
    Oder sollten wir statt Konterlattung und Zwischensparrendämmung dieses Pavatex (Holzfaserdämmplatte?) anbringen lassen? Wie wird denn die Holzfaserdämmplatte behandelt? Muss man die noch verputzen, oder werden diese auch mit Rigips beplankt?

    Im Bad würden wir aber doch eine zweite Konterlattung anbringen, und zwar einfach um die Decke etwas abzuhängen und LED-Spots anbringen zu können. Oder wäre es nicht schlimm wenn die LED-Spots gegen die Dämmung drücken? Stichwort Hitzeentwicklung + Wasserdampf?
     
  8. funta1

    funta1

    Dabei seit:
    30. Dezember 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Windelsbach
    Also wir habe diese 6cm Dämmung zwischen deiner "Konterlattung" nicht und stattdessen die 6cm Holzfaserdämmplatten. Die aber auf den Sparren, sprich direkt unter der Lattung für die Ziegel! Wird sicher ne Preisfrage sein, denk die sind nicht grad billig, geht halt schnell zu verlegen
     
  9. McCorc

    McCorc

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Duisburg
    Achsoo ihr habt eine Aufdachdämmung angebracht. Hatten wir auch eruieren lassen und hätte uns 10.000 Euro extra gekostet. Photovoltaikgerüst anbringen wäre auch etwas aufwendiger geworden. Deswegen haben wir das sein lassen und die 6cm Zusatzdämmung von innen gewählt.

    Dafür bekommen wir ja noch eine zusätzliche Dämmung von 20cm im Spitzboden, was gar nicht geplant war :)
     
  10. Markus79

    Markus79

    Dabei seit:
    19. September 2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftwerk Elektriker
    Ort:
    LK Ravensburg
    Würde ich mir aber schriftlich geben lassen um Welchen Preis?
    Außerdem nur in Absprache mit deinem Planer.

    Markus
     
  11. funta1

    funta1

    Dabei seit:
    30. Dezember 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Windelsbach
    Nein wir haben wie bei dir 20cm zwischensparren Dämmung und zusätzlich noch 6cm weichfaser Platten auf den Sparren
     
  12. McCorc

    McCorc

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Duisburg
    Also wir haben einen Fixpreis sodass wir keinen Aufpreis zahlen. Die Dämmung des Spitzbodens steht nicht in der LEistungsbeschreibung drin, wir habens beiläufig erfahren dass dies gemacht wird, bzw. wurde mittlerweile auch ausgeführt. Von unserem Gutachter habe ich keine negative Aussage auf meinen Hinweis erhalten, nur gegen die "Lüftung" was gar kein Hinterlüften sei weil dies mit Aussenluft geschehe.
     
  13. funta1

    funta1

    Dabei seit:
    30. Dezember 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Windelsbach
    Wir stehen eigentlich bei der gleichen Entscheidung, Dämmung zusätzlich bis hoch in den First ziehen oder nicht!?
     
  14. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Würde mich auch interessieren, bei mir ist geplant nur die Kehlbalken zu dämmen, darunter die Dampfsperre. Bringt es etwas für den Hitzeschutz im Sommer wenn man trotzdem bis zum First hin dämmt (ohne Dampfsperre)?
     
  15. funta1

    funta1

    Dabei seit:
    30. Dezember 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Windelsbach
    Das ist das was ich mich auch schon die ganze Zeit frage. :bierchen:

     
  16. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Mineralwolle ist für sommerlichen Hitzeschutz ungeeignet, hier wäre es besser ein Dämmmaterial zu verwenden welches eine größere Speicherfähigkeit aufweist.

    Gruß
    Benjamin
     
  17. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Bitte beachtet meinen Post #15 nicht wg. Unfug.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. funta1

    funta1

    Dabei seit:
    30. Dezember 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Windelsbach
    Unfug?? Und sowas am freitag :-)

    Das ist jetzt die Frage bei Dämmung bis hoch in den unbeheitzten, nicht genutzten Spitzboden:

    Dampfbremse bis hoch zum First ziehen oder Dampfbremse in der Kehlbalkendecke/oberste Geschoßdecke?!?
     
  20. #18 Alfons Fischer, 26. Juli 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    dreimal die gleiche Frage?
    dreimal die gleiche Antwort:
     
Thema: Dachdämmung beim Neubau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dicke konterlattung

Die Seite wird geladen...

Dachdämmung beim Neubau - Ähnliche Themen

  1. Dachdämmung

    Dachdämmung: Hallo Leute, ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tips geben, ich weiß nicht so recht wie ich unser Dach dämmen soll. Ich lese soviel...
  2. Probleme beim Verputzen

    Probleme beim Verputzen: Hallo zusammen, ich habe gestern mein Angebot für das Verputzen (Armierungsputz, Oberputz (Kratzputz analog zum Haus), Verkleidung der...
  3. Hofmauer sanieren, abreissen neubauen ?

    Hofmauer sanieren, abreissen neubauen ?: Wir haben ein Haus mit Hof in einem alten Ortskern . Den Hof umschliesst ein 2-2,50 hohe Mauer. Die Mauer ist aus dem 18. Jahrhundert und gute...
  4. Tiefgarage Neubau uneben

    Tiefgarage Neubau uneben: Hallo zusammen, Frohes Neues! Ich habe mir vergangenes Jahr eine Eigentumswohnung mit Stellplatz in Tiefgarage gekauft. Das ganze war damals...
  5. Neubau: Kabelbefestigung auf Schweissbahn/Dampfsperre

    Neubau: Kabelbefestigung auf Schweissbahn/Dampfsperre: Hallo zusammen, im Neubau wurde auf den Rohbeton eine Schweissbahn als Dampfsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit gelegt (EG). Nun steht die...