Dachdämmung feucht

Diskutiere Dachdämmung feucht im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo wie kritisch ist es denn zu sehen, wenn während der Bauarbeiten eine Mineralwolle-Dämmung (am Dach) feucht wird. Muss man sowas...

  1. #1 goetzschaefer, 16. März 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hallo

    wie kritisch ist es denn zu sehen, wenn während der Bauarbeiten eine Mineralwolle-Dämmung (am Dach) feucht wird. Muss man sowas austauschen oder kann man das einfach trocken lassen und gut ist?

    Gruß
    Goetz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Austauschen!

    KPS.EF
     
  4. #3 goetzschaefer, 17. März 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Wie kritisch ist denn das? Sie ist ja nur an einigen Stellen feucht geworden.
     
  5. #4 Gast943916, 18. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich sag´s mal Laienhaft: eine Mineralwolldämmmatte ist eine komplizierte Angelegenheit. Die Faserschichten sind berechnet und genau abgestimmt um den erforderl. Zweck zu erfüllen. Wird diese nun nass oder zusammengepresst eingebaut, funktioniert der Aufbau der Schichten nicht mehr und ist damit absolut unnütz.


    Gipser
     
  6. #5 goetzschaefer, 18. März 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    puh, das hoert sich ja sehr kritisch an... d.h. auch wenn die Dämmung eingebaut wird, dann sollte das eher nicht wie "zugestopft" aussehen? (das wäre dann noch ein anderes Thema als das Thema Feuchtigkeit)
     
  7. #6 goetzschaefer, 18. März 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Würde dies als zusammengepress zählen, oder wäre das ok?
     
  8. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Na ja, habs schon schlechter gesehn...

    ... aber, wat issn das da für ne Folie?
     
  9. #8 goetzschaefer, 18. März 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hi

    das soll die dampfbremse darstellen (ist an dieser stelle aufgeschnitten); müsste die dampfbremse anders aussehen?

    Gruß
    Götz
     
  10. #9 Gast943916, 19. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    bei Betrachtung des Bildes, frage ich mich, warum kann man die Dämmung nicht passgenau schneiden, die rechte obere Ecke ist eine Resteverwertung die ich nicht akzeptieren würde. Ansonsten, wir MoRüBe: es gibt schlechteres.


    Gipser
     
  11. #10 goetzschaefer, 19. März 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Besten Dank; könnte ich denn berechtigterweise so eine Stückelung als Mangel reklamieren... oder wäre das "kleinlich"

    Beste Gruesse
    Götz
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 19. März 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mein lieber Gipser - das ist Unsinn.
    Auch nasse Dämmung hat noch Dämmwirkung. Und wieder getrocknet ist nicht wirkungslos, sondern "nur" schlechter im Dämmwert.
    Also mw 045 statt 040.

    Wenn es nur eine partielle Feuchtigkeit war, ist das in der Regel hinnehmbar.
    Wenn die grossflächig pitschnass war - raus und neu.
     
  13. #12 Gast943916, 19. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Widerspruch,

    dieser Meinung war ich auch, habe mich aber vor nicht allzu langer Zeit, von einem Gutachter und einem Vertreter (nicht AD) des Herstellers überzeugen lassen, dass dem nicht so ist. Mein Glück war, dass ich nicht der Ausführende war, sondern der der den Mangel beheben sollte.


    Gipser
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 19. März 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Argumente hätte ich gerne -zum prüfen und lernen
     
  15. #14 Gast943916, 19. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich habe sie leider nie schriftl. bekommen, da ich wie gesagt, nicht der Ausführende war, aber ich werde mich bemühen da was zu bekommen und stell sie dir dann gerne zur Verfügung.


    Gipser
     
  16. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    bitte für alle bereitstellen lieber gipser
     
  17. #16 Gast943916, 19. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    sobald vorhanden, gerne


    Gipser
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Die Stückelung...

    ... hm, na ja, hm: sein wir ehrlich: man macht es schon. Ist ja auch gar nichts los, wenns vernünftig ausgeführt wird. Das Problem bei kleinen Stückelungen ist, daß MiWo sich gerne wie ne Wurst zusammenrollt. Dadurch besteht natürlich immer die Gefahr von Ritzen bzw. zusammengepreßter MiWo und nem Stück Luft.

    Zur Folie: das das die Dampfsperre sein soll ist schon klar. Aber ist das auch eine so mit Stempel drauf und so? B2? Sieht ja schlimmer aus als ne Verpackungsfolie. Und das Klebeband, oder was ist das links?
     
  20. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Vielleicht sollte man erst mal nachfragen, wie feucht "feucht" tatsächlich ist.
    Gewisse Mengen perlen/trocknen ja relativ unschädlich ab.
    Erst, wenn die Wolle zusammensackt würde ich dauerhafte Schäden erwarten (bis zum Beweis des Gegenteils).

    Auf dem Bild sieht die Wolle zwar etwas "press" aus, das könnte hier aber auch bei trockener Wolle so passiert sein.
    Bei einem nassen Klumpen sähe die Dämmung jedenfalls anders aus.
     
Thema: Dachdämmung feucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dämmfolie feucht

    ,
  2. feuchtigkeit dachbodendämmung

    ,
  3. dachdämmung feucht dach

Die Seite wird geladen...

Dachdämmung feucht - Ähnliche Themen

  1. Aussenfassade feucht

    Aussenfassade feucht: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag hier. Folgende Frage habe ich an euch. Wir haben vor ca. 1 1/2 Jahren ein Bestandseinfamilienhaus...
  2. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  3. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  4. Dachdämmung / Varianten

    Dachdämmung / Varianten: Hallo zusammen, ich bin grad dabei, mit dem U-Wert-Rechner verschiedene Varianten meiner Dachdämmung durchzurechnen. Dabei komme ich auf Werte...
  5. Kellervorraum Feuchte

    Kellervorraum Feuchte: Hallo. Habe ein Haus Baujahr 56 renoviert. Im Kellervorraum Messe ich eine Luftfeuchte von 70%. Lüfte ich geht die Luftfeuchte auf ca. 60% zurück...