Dachdämmung - Zwischensparren + Untersparren?

Diskutiere Dachdämmung - Zwischensparren + Untersparren? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei meinem Neubau komme ich nun langsam zu dem Punkt an dem ich entscheiden muss ob ich es bei der Zwischensparrendämmung lasse (200mm -...

  1. mwesel

    mwesel

    Dabei seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt/Informatikassistent
    Ort:
    Unkenbach
    Hallo,

    bei meinem Neubau komme ich nun langsam zu dem Punkt an dem ich entscheiden muss ob ich es bei der Zwischensparrendämmung lasse (200mm - 0,35) oder noch zusätzlich 30mm Untersparrendämmung anbringe.
    Kann mir da jemand eine pauschale Angabe machen, ob eine zusätzliche Untersparrendämmung sein muss oder nicht bzw. kann mir jemand einen Rat geben was Sinn macht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was sagen die EnEV Berechnungen? KfW Standard gefordert? Welcher?

    Aus bauphysikalischer Sicht muss eine Untersparrendämmung nicht sein. Wenn die o.g. Berechnung jedoch eine höhere Dämmstärke erfordern, als mit der Zwischensparrendämmung erreichbar ist, dann kann sie sehr wohl erforderlich werden. Wie soll man Deine Frage nun aus der Ferne beantworten?
    Was kommt sonst unter die Sparren? Dachaufbau komplett?
     
  4. mwesel

    mwesel

    Dabei seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt/Informatikassistent
    Ort:
    Unkenbach
    Ich habe im Anhang einmal den Auszug aus dem EnEV-Nachweis. So wie beschrieben, wurde/wird auch der Dachaufbau ausgeführt.
    Die Frage ist hal ob es sinnig ist, noch zusätzlich eine Untersparrendämmung vorzunehmen oder ob man guten Gewissens sagen kann, das Geld kann man sich sparen da kein extrem großer Effekt dadurch zu erwarten wäre.
     

    Anhänge:

  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dein bisheriger Dachaufbau hat einen U-Wert von etwa 0,22W/m2K. Durch eine zusätzliche Dämmschicht auf der Unterseite des Sparrens reduziert sich der U-Wert auf etwa 0,18W/m2K.

    Rein rechnerisch ergibt das eine Verbesserung um 0,042W/m2K. Die dadurch erzielbare jährliche Einsparung an Heizenergie liegt irgendwo um die 3-4kWh/m2, also bei 166m2 Dachfläche wären das ca. 500kWh, bestenfalls um die 660kWh. Ein weiterer Vorteil ergibt sich durch die Überdämmung der Sparren, sprich die Oberflächentemperatur auf der Innenseite wird gleichmäßiger.

    Je nach Wärmeerzeuger kostet die kWh Heizenergie ca. 7Ct. Das jährliche Einsparpotenzial in Euro liegt also irgendwo um 35,- € bis max. 50,- €. Der Mehraufwand ist einerseits überschaubar, aber eine wirtschaftliche Amortisation ist schwierig darstellbar. Das gilt aber für andere Maßnahmen ähnlich.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dachdämmung - Zwischensparren + Untersparren?

Die Seite wird geladen...

Dachdämmung - Zwischensparren + Untersparren? - Ähnliche Themen

  1. Dachdämmung / Varianten

    Dachdämmung / Varianten: Hallo zusammen, ich bin grad dabei, mit dem U-Wert-Rechner verschiedene Varianten meiner Dachdämmung durchzurechnen. Dabei komme ich auf Werte...
  2. Dachdämmen Zwischensparendämmung

    Dachdämmen Zwischensparendämmung: Hallo zusammen, wir haben vor das Dach zu dämmen. Aktuell wurde das vom Vorbesitzer vor einigen Jahren erneuert (Eternit -Welldach, vorher...
  3. Zwischensparren Dachboden Neubau

    Zwischensparren Dachboden Neubau: Hallo Community, ich habe versucht mich in viele Themen reinzulesen, leider habe ich bisher noch keinen Thread gefunden der das folgende...
  4. Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?

    Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?: Hi. Ich hatte einen Fachbetrieb da. Die sollten das Dach dämmen, und zwar so, dass die Dämmpflicht nach EnEV erfüllt wird. Und das möglichst...
  5. EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung

    EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung: Hallo, wir sind gerade dabei unser Massivhaus zu planen, welches in Franken gebaut werden soll. Wir bauen mit einer Architektin. Es ist...