Dachdämmungsmurks

Diskutiere Dachdämmungsmurks im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Mal schauen, wie's heute nachmittag ausschaut ... Womit kann man denn die Dämmung bearbeiten ? Hammer und Zange ? Handkantenschläge ? Gruss Dirk

  1. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Mal schauen, wie's heute nachmittag ausschaut ...

    Womit kann man denn die Dämmung bearbeiten ? Hammer und Zange ? Handkantenschläge ?

    Gruss Dirk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Pumpensumpfmurks mit eingelassenem Baueimer ...

    ... ist kein Provisorium, auch wenn's so aussieht...

    Gruss DIRK
     
  4. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Mauerkronendämmungsmurks

    Nur was genagelt ist, hält auch ;-) Ausreichende Luftspalte verbessern die Dämmung, 20mm Perimeter nach EnEv2005 sind schon fast zuviel *GGG*
    Man beachte auch den ca 15mm Spalt zwischen Sparren und Giebelwand. Kommt da der Putz drauf, ist eine Dämmung nicht mehr drin.

    Gruss DIRK
     
  5. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Haustrennfugenmurks oder : Die Dämmung machen wir später ...

    Was da alles so reinpasst ist natürlich dem erhöhtem Schallschutz zuträglich, es heisst ja "je mehr Masse umsobesser" ...

    Gruss DIRK
     
  6. #5 VolkerKugel (†), 25. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Aber jetzt sach mal ehrlich ...

    ... wer eigentlich hatten das alles geplant und überwacht :confused: ?
     
  7. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Bauaufsicht ...

    ... habe ich als Erwerber gemacht, geplant der GÜ und Archi...

     
  8. #7 DirkBo, 25. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Juli 2006
    DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    @ VolkerKugel

    ... sorry, ich will hier keine Berufsstände verunglimpfen, aber unser ist wirklich ein Archi ...
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 25. Juli 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nein...

    Es ist und bleibt ein BT/GÜ. Was der Cheffe/Inhaber gelernt oder studiert hat, ist da gar nicht so erheblich, weil der BT/GÜ einen Festpreis anbietet.
    Und wenn der tief, tiefer, am billichsten ist, kommt sowas dabei raus.
    MfG
     
  10. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Selbst Schuld, wenn BU/GÜ die Preise drückt...

    ..., um an seiner Gewinnmaximierung zu arbeiten. Warum will mir (fast) jeder einreden, ich sei selbst Schuld dran, weil das Haus anscheinend zum Schnäppchenpreis sei ... Das ist doch etwas kurzsichtig, oder ?:mad:

     
  11. #10 VolkerKugel (†), 25. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nee ...

    ... aber das ist das Gesetz der Freien Marktwirtschaft.

    Der Architekt kriegt hier sein Geld vom Bauträger (für den er sicher nicht nur einmal plant und vielleicht auch kein gerade üppiges Honorar dafür erhält). Er hat weder die Verpflichtung dazu, noch ein irgendwie geartetes Interesse daran, das für Dich Beste abzuliefern.
    O.k. - er darf natürlich keinen Pfusch abliefern (bzw. zulassen, wenn er auch die Bauleitung macht).

    Aber diese Diskussion hatten wir hier schon x-Mal
     
  12. #11 Olaf (†), 25. Juli 2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
  13. gerdk

    gerdk

    Dabei seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    jetzt würd mich doch mal...

    interessieren, ob der Archi vom GU gestellt ist und im Preis dabei war, oder ob DirkBO den eigens beauftragt hat und vor allem was beauftragt wurde???

    Wie auch immer, die Ausführungen sollten doch den jeweiligen Normen/DINs/Vorschriften entsprechen - oder sind die bei "Billig" ausser Kraft gesetzt.

    Logo hat das ganze zwei Seiten: Wenn´s zu preiswert wird - man sagt dann auch billig dazu - dann wird irgendwo gespart, da ja auf der anderen Seite irgendwie alles seinen Preis hat und eingekauft bzw. bezahlt werden muss.

    Auf der anderen Seite jedoch: Wenn ein GU oder wer auch immer einen Auftrag zu einem Preis X mit einem beschriebenen Leistungsumfang Y annimmt, dann muss es auch entsprechend gültigen Normen/DINs/Vorschriften/Stand der Technik ausgeführt werden!

    Oder ist jetzt der Auftraggeber schuld, weil der Anbieter zu wenig Geld verlangt bzw. sich einen Auftrag "kauft" - DAS kann ja wohl nicht sein!!!

    War mal meine persönliche Meinung....

    PS: Die Zitate kenn ich und stimmen... nach preiswert kommt billig...
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 26. Juli 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ein klares Jein

    Natürlich MÜSSTE der BT/GU/GÜ entsprechend Normen, Regeln und Vorschriften bauen. Nur halten sich viele nicht dran - und kommen damit durch. Sei es, weil der Mangel unbemerkt bleibt, sei es, weil dem AG die Kraft fehlt, gegen die Dreistigkeit seines AN vorzugehen oder sei es, weil die Gerichte das ganze schlußendlich als geringfügig abtun und den An gewähren lassen.
    Auch hier jein. Denn die allerwenigsten würden ein Auto, daß beim Händler im Schnitt 20.000 € neu kostet, als Re-Import vielleicht 17.500 €, als Neuwagen angeboten für 14.000 € kaufen, weil ALLE genau wissen, daß da ein Haken dran sein MUSS - geklaut, nicht neu, erfüllt irgendwelche Normen nicht usw.
    Nur beim Hauskauf meinen viele (nicht alle) Käufer, daß es immer noch billiger geht, ohne daß sich am Haus was ändert.
    Und ich frag mich immer, ob man/frau so naiv oder so dreist ist.
    MfG
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Wer hat nun wen ...

    .. .beauftragt? Der Archti ist der GÜ und der nicht vorhandene Bauleiter in einer Person. Das geht dann so: Man lässt sich zur Kalkulation eines BV 3-4 Jahre zuvor Angebote kommen und damit wird dann lustig gerechnet. Zum eigentlichen Baubeginn stellt man dann fest, daß plötzlich die gleichen Firmen die Preise nicht mehr halten können. Also muß man (um die Kalkulation noch halten zu können) billig billig machen. So läuft das bei uns. Noch vorhandene Grundstücke zu "Freudenhauspreisen" zu verkaufen ist momentan nicht drin und schon klappt das Kartenhaus zusammen ...

    Aber klar, man ist's ja selber Schuld, man hätte es "riechen" müssen ...:sleeping

    Gruss DIRK
     
  17. #15 DirkBo, 27. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2006
    DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Dämmungsmurks: Und weiter geht's

    Wenn das mal so OK ist ... Leider kann man ja nicht mehr unter die Dachpappe schauen, aber im Winter wird eine Thermografieüberprüfung wohl nötig sein, oder ??:(
     
Thema:

Dachdämmungsmurks