Dacheindeckung Pultdach 10 Grad geneigt

Diskutiere Dacheindeckung Pultdach 10 Grad geneigt im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich plane aktuell unser EFH mit einem 10 grad geneigtes Dach. Der Aufbau ist wie folgt geplant: Dampfsperre...

  1. bouwen

    bouwen

    Dabei seit:
    7. Februar 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Wirt.-Ing.
    Ort:
    Peine
    Hallo zusammen,

    ich plane aktuell unser EFH mit einem 10 grad geneigtes Dach. Der Aufbau ist wie folgt geplant:

    Dampfsperre
    Vollsparrendämmung
    Regendichtes Unterdach (Rauspund und DELTA Foxx Plus)
    Doppelfalzziegel

    Jetzt haben mir einige Dachdecker dazu geraten, anstatt Ziegel eine Dachbahn zu verlegen. Hierzu dann Innenseitig keine Dampfsperre sondern eine Membran.

    Was sagt Ihr dazu?

    VG

    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    10 Grad und Ziegel? Murks! Wenn mit Dachbahn wasserdichtes Unterdach gemeint ist dann ja. Ob die Membrane grundsätzlich die bauphysikalischen Bedingungen heilt? Eher weniger. Alternative:

    Stehfalz, Doppelstehfalz, Metalldeckung (Stahl, Alu usw.), Gründach.

    Was man aber nur raten kann ist sich einer Fachperson anzuvertrauen die einem hinreichend Beraten kann. Das kann ein Architekt sein oder Bau Ing. ein Dachdackermeister sollte dazu ebenso im Stande sein.
     
  4. #3 Gast360547, 9. März 2015
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    Moin,

    der Aufbau wird gründlich in die Hose gehen. Neigung erfordet wasserdichtes Unterdach und Maßnahmen zur Erhaltung der Dachlattung.

    Bauphysikalisch ist der Aufbau ebenfalls - das zeigt uns die Erfahrungen der letzten Jahre - eher gefährdet. Das ist unabhängig vom Deckwerkstoff.

    M. f. G.
    stefan ibold
     
  5. #4 Alfons Fischer, 9. März 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Hallo Herr Ibold,
    mich würde - mal unabhängig von dem hier genannten Fall - interessiere, auf was für Erfahrungen sie ansprechen:
    - Dachneigung grundsätzlich zu gering?
    - Hinterlüftungsquerschnitt zu gering oder Hinterlüftung grundsätzlich nicht gewährleistet?
    - Unterdachbahnen nicht ausreichend dicht bei dieser geringen Dachneigung?
    - oder?

    Welche Maßnahmen zum Erhalten der Dachlattung haben Sie im Hinterkopf? Imprägnierung?

    Vielen Dank für Ihre Meinung!
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dachneigung am untersten Rand des überhaupt fachlich möglichen
    Regendichtes Unterdach ist zu wenig, du brauchst mindestens ein Wasserdichtes Unterdach

    Dachlattung ist insofern gefährdet, das sie ständig nass wird.
    ich habe so etwas mit Alu gelöst und selbst DA sind die Durchdringungen kritisch

    Mach etwas vernünftiges drauf, Ziegel sind da nicht mehr vernünftig
     
  7. bouwen

    bouwen

    Dabei seit:
    7. Februar 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Wirt.-Ing.
    Ort:
    Peine
    Jetzt weiß ich was ich nicht machen soll, aber was ist denn vernünftig?

    A. Foliendach bzw. Schweißbahn? Wie sieht denn da mein Dachaufbau aus, vor allem die Dampfsperre? Was nehme ich denn da am besten?
    B. Stehfalz. Reicht hier denn eine Unterspann Ventilationsbahn mit DELTA Trela?

    VG

    Andreas
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wenn dann eher Folie oder EPDM - Schweißbahn würde ich nicht nehmen ohne UV-Schutz bei der Neigung.

    Beim Stehfalz (ob nun einfach, doppelt, Leisten usw.) reicht eine Unterdeckbahn aus. Aber auch hier muss das Metall vor Feuchtigkeit aus dem Innenraum geschützt werden. Stichwort Bauphysikalisch homogener Aufbau. Am einfachsten wäre eine Metalldeckung aus Alu oder Stahl z. B., unter Umständen würde auch Welle (Faserzement) gehen. Wohl aber nur mit Zusatzmaßnahmen (Kittschnurr).
     
  10. bouwen

    bouwen

    Dabei seit:
    7. Februar 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Wirt.-Ing.
    Ort:
    Peine
    Hallo Zusammen,

    vielen Dank für die hilfreiche Antworten. Ich habe sehr lange hin und her überlegt und jetzt steht der Entschluss fest: Ich werde unser Dach mit einer Alu Dachhaut verkleiden. Einen Vorteil sehe ich in eine wartungsarme Konstruktion.

    Habt Ihr noch einen Tipp welche Dampfsperre ich für die Warmseite nehmen soll??? Klimamembrane oder richtige Sperre???

    Vielen Dank und viele Grüße

    Andreas
     
Thema: Dacheindeckung Pultdach 10 Grad geneigt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pultdach 10°

    ,
  2. pultdach 10 grad

    ,
  3. pultdach 10

Die Seite wird geladen...

Dacheindeckung Pultdach 10 Grad geneigt - Ähnliche Themen

  1. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  2. Feuchteschutz Pultdach und Blitzschutz

    Feuchteschutz Pultdach und Blitzschutz: Servus liebes Forum, ich baue zur Zeit mein EFH. Der Rohbau steht und das Dach ist drauf. Es handelt sich um ein Pultdach welches mit Prelaq...
  3. Dachschalung Pultdach zu dünn?

    Dachschalung Pultdach zu dünn?: Guten Tag, ich baue einen Neubau und habe ein Pultdach mit 5 Grad. Hier ist eine OSB - Platte mit 18mm verbaut worden. Ich habe eine...
  4. Doppelstehfalz-Pultdach undicht

    Doppelstehfalz-Pultdach undicht: Hallo, ich hatte heuer mehrmals einen Wassereintritt bei einem im Frühjahr 2014 verlegten Dopplestehfalz-Dach (Pultdach, Dachneigung 7°, unter dem...
  5. Pultdach

    Pultdach: Hallo, bin neu hier und muss jetzt mal einfach "Kenner" befragen, da mir die Suche im www zu viele Antworten und Lösungen gab. Nach einer...