Dachfenster Velux dämmen

Diskutiere Dachfenster Velux dämmen im Dach Forum im Bereich Neubau; Liebe Bauexperten, wir dämmen gerade unser nicht bewohntes Dach und ich muss sagen, das macht sogar richtig Spaß. Vor der Dämmung mit 160 mm...

  1. melamaus

    melamaus

    Dabei seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Köln
    Liebe Bauexperten,

    wir dämmen gerade unser nicht bewohntes Dach und ich muss sagen, das macht sogar richtig Spaß.
    Vor der Dämmung mit 160 mm Mineralwolle haben wir die Sparren aufgedoppelt. Später soll alles mit Rigips verkleidet werden.
    Das ganze ging bis jetzt ganz zügig und unkompliziert, und nun stehen wir vor unserem vom Dachdecker neu eingebautem Fenster und wissen nicht, wie es weiter geht. Auf der linken Seite reicht der Rahmen fast bis an den aufgedoppelten Sparren ran, auf der rechte Seite ist etwas mehr Platz.
    Oben und unten ist ausreichend Platz.
    Jetzt weiß ich leider nicht bis wohin die Dämmung gehen muss. Brauche ich noch eine zusätzliche Holzkonstruktion für links/oben/unten? Was mache ich dämmtechnisch mit der linken Seite?
    Und dann kommt natürlich noch die Folie drüber aber jetzt bräuchte ich erst mal euren Rat bzgl. Dämmung.
    Ganz lieben Dank.

    Mela
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dämmtechnisch Links: Holz-Unterkonstruktion für den Gipskarton montieren, komplett dämmen dahinter (passt nicht viel hin, das reicht aber dann auch)

    Oben und Unten jeweils Waagerecht oder Senkrecht dämmen und verkleiden. Ganz wichtig: Keinen Spalt lassen am Fenster mit der Dämmung sondern so dämmen,das das Fenster eingepackt ist in Dämmung.

    Schöner wäre es mit einem BDX-Dämm-und Anschlußrahmen geworden, keine Ahnung wieso der nicht eingebaut wurde... Platz wäre nämlich da gewesen
     
  4. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Moin nach K ......... (ich mags als Düsseldorfer garnicht aussprechen) ;-)

    Wenn de zeit hast kannst gern mal zu uns zur Baustelle kommen, unsere Velux haben wir letzte Woche gedämmt, seit gestern machen wir die Anschlüsse der Dampfbremse am Velux Fenster.

    Tom
     
  5. melamaus

    melamaus

    Dabei seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Köln
    Mensch, das ging ja schnell mit den ersten Antworten...:)

    Hallo Tom,
    ja, wenns nicht so recht klappen sollte, würde ich gerne mal auf dein Angebot zurückkommen und mir das bei euch anschauen.

    Hallo H.PF,
    dank auch dir. Darf ich trotzdem nochmal kurz und zum Mitschreiben nachfragen? Vielleicht steh ich auch nur auf dem Schlauch.
    Nehmen wir mal an, wir machen nun mit der Dämmung von unten weiter. Dann legen wir die Wolle ganz bis dicht dran, das hab ich verstanden. Heißt das, die Dämmung reicht dann fast bis zur Nut, wo die Gipsplatte reinkommt? Soll dann die Dampfsperre drüber und darauf dann in die Nut der Rigips? Wo wird die Gipsplatte denn dann befestigt? Da ist ja kein Sparren mehr oder soll man da dann eine Lattenkonstruktion zur Befestigung hinsetzen? Wie weit vom Rahmen entfernt und wie tief soll die sein? Hättest du ein Bild/Skizze?
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dampfsperre wird auch in die Fuge geklebt vom Fenster

    Dann kommt da der Gipskarton reingeschoben. Die Fuge kannst du dann mit Acryl verschließen.

    Seiten werden mit Holz aufgefüttert das man den Gipskarton reinschieben kann in die Nuten (Also punktuelle Latten) dazwischen Dämmung stopfen, Dampfsperre aufkleben.

    Oben und Unten jeweil waagerecht eine Latte genau da montieren, wo der Gipskarton in korrekter Lage "aus der Dachfläche raus" auf die Verkleidung der Schräge trifft. Dann ist das unterfüttert. Und dahinter muß auch sauber gedämmt werden...

    Alternativ: Innenverkleidung von Velux kaufen
     
  7. melamaus

    melamaus

    Dabei seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Köln
    Verstanden und direkt mal genau so gemacht. Und was soll ich sagen? Das war nach der Erklärung auch gar nicht so schwer wie ich dachte und sieht darüber hinaus auch noch professionell aus.
    Vielen, vielen Dank.
     
  8. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Hey,

    Anschluss DB ans Velux (in die Nut) ist ein wenig kniffelig. Haben aber heute 3 Stück (2 x S06 u. 1 x S08) geschafft. Haben da eine wirklich sehr gute Lösung gefunden. Wenn ihr da Probleme habt, kann ich nächste Woche nach dem Dienst mal rum kommen und Euch das zeigen.

    Muss wirklich 150 % ausgeführt werden.

    Sag Bescheid.

    Übrigens: Ist kein DIY Projekt, sondern mit Einbindung eines guten Bekannten der Archi ist.

    Tom
     
  9. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Lassen sie besser noch mal den Dachaufbau kontrollieren. Die bei Ihnen verwendete Unterdeckbahn kann sehr diffusionsdicht sein. Eine Eigenart der Gitterfolien die ein böse es erwachen hervorrufen kann. Wenn der wasserdampf nicht die folie dringen kann und in der Daemmebene bleibt, kann es schlimme Bauschachaeden verursachen.
     
  10. melamaus

    melamaus

    Dabei seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Köln
    Hallo Tom,

    so weit sind wir noch nicht. Aber wenn wir da dran sind würde ich gerne drauf zurück kommen.

    @Flocke:
    Glaub, es ist jetzt zu spät dafür, Dämmung ist schon drin. Ich muss es jetzt drauf ankommen lassen. Und die Gitterfolie lässt sich doch bestimmt nicht austauschen, ohne das Dach abzudecken, oder?
     
  11. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Moin,

    Austausch der Gitterfolie (alte Unterspannbahn) wäre nur mit erheblichen Aufwand verbunden. Sprich Dach runter usw usw.

    Problem ist, wie Flocke schon sagt, diese "Gitterfolien" sind sehr diffusionsdicht. D.h. anfallende Feuchtigkeit kann nicht entweichen und wird im Dach sozusagen eingeschlossen.

    Wie schaut denn der restliche Dachaufbau aus?

    Tom
     
  12. melamaus

    melamaus

    Dabei seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Köln
    Ich glaube so: Von innen nach außen:
    -Dampfbremse
    -Sparren mit der Dämmung drin
    -dämliche Gitterfolie
    -und ich glaube, dann kommen schon die Ziegel...
     
  13. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Sparren mit der Dämmung drin? Habt ihr das selbst gemacht oder war das schon?
     
  14. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Siehe Eröffnungsthread!
     
  15. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Ohhhhh, stimmt. Schussel.

    Habt ihr die volle Sparrenstärke ausgedämmt? Hört sich fast so an. Wenn ja, dann müsst ihr gaaanz wichtig zwischen dieser Gitterfolie und der Dämmung einen Luftspalt von mindestens 4 cm lassen und drauf achten, dass ihr eine Traufbelüftung und eine Firstentlüftung habt.

    So ist gewährleistet, das anfallende Feuchtigkeit abziehen kann.

    Sparrenvolldämmung nur bei Unterdeckbahnen die vom Hersteller ausdrücklich zur direkten Verlegung auf Dämmung freigegeben sind.
     
  16. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Je nach Zustand der Folie hätte man diese auch rausschneiden können. Meist ist die doch eh kurz vorm verfallen wegen dem UV und führt Wasser nicht mehr ab wenn´s den mal kommt!
     
  17. melamaus

    melamaus

    Dabei seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Köln
    Genau, haben wir selbst gemacht.
    Haben die 11 cm auf 17 cm aufgedoppelt und 160 mm Dämmung reingemacht. Bleibt also 1 cm Luftspalt übrig.
    Echt 4 cm? Oh je, ich muss sagen, langsam macht es mir doch keinen Spaß mehr. Denn ich habe vor Beginn so ziemlich alles gehört:
    1 cm Luftspalt reicht, du sagst jetzt 4 cm und der Baufachmarkt hat gemeint, da bräuchte überhaupt kein Spalt mehr freibleiben, und es könnte alles direkt bis an die Gitterfolie drangedämmt werden.
    Es ist ja nicht so, dass wir keinen Dachdecker da hatten. Da der wegen Fassadendämmung auch den Dachüberstand verlängern muss, hab ich den und noch 3 weitere zu dem Thema auch mal gefragt. Da haben auch alle unterschiedliche Meinungen.
    Der eine wollte uns gleich ne neue Eindeckung anbieten, der andere sagt, das Dach hält noch 15 Jahre und der dritte sagt, das hält noch 35 Jahre. Also was soll man denn da denken?

    Ich weiß nicht, ob wir die genannte Be-bzw. Entlüftung haben. Woran erkenn ich die denn?
    Bevor wir mit der Dämmung begonnen haben war dort immer eine ausreichende Belüftung. Die Sparren sind in einem astreinen Zustand und auf dem Speicher war es nie nass, aber immer ziemlich dreckig/staubig.

    Ich mach jetzt einfach mal weiter und leg die Dampfbremse. Und falls es doch Probleme mit der Feuchtigkeit geben sollte, dann ist mein 1.200 €-Projekt halt im Eimer und ich reiß alles wieder raus und hoffe, die Sparren haben nix abbekommen.
     
  18. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Der Baumarkt will verkaufen und kann nicht haftbar gemacht werden für mündliche "Tipps".
    Der Dachdecker und die anderen Handwerker wissen es leider meistens auch nicht.
    Jetzt wissen Sie es mit den >40mm. und sind der dumme (erstmal). Ob Sie eine Be- Entlüftung haben ist jetzt eh egal, da ich bezweifle, das da wirklich noch Platz ist. Die Dämmung macht das dicht. Schauen Sie halt öfter mal nach ob sich Kondensat an der Gitterfolie niederschlägt! Die Hoffnung stirbt zuletzt.
     
  19. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin melamaus

    mit einem dff vom frank hätteste diese ganze fummelei nicht

    die haben einen dämmrahmen incl.und einen folienstreifen zum anschluß der dampfbremse auch
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Ja aber da hätte der DD doch das Fenster mittig setzen müssen von wegen dem Dämmrahmen:-)
    Ich bau sowieso nur noch die ROT. das gezeigte nur noch auf besonderen Kundenwunsch.
     
  22. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Nabend !

    Problem ist ja, wenn erstmal alles zu und beplankt ist, wars das. Mann kann nur noch hoffen dass .......

    Außerdem sollten ja auch der Sd Wert zwischen Unterdeck- / Unterspannbahn und Dampfbremse / -sperre stimmen,

    Also, nach außen hin offener oder anders gesagt, innen dichter als außen.

    Hm, wat nu?
     
Thema:

Dachfenster Velux dämmen

Die Seite wird geladen...

Dachfenster Velux dämmen - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  3. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Dachfenster - Feuchtigkeit Fensterrahmen

    Dachfenster - Feuchtigkeit Fensterrahmen: Hallo zusammen, wir haben bei unserem Bad-Dachfenster von VELUX das Problem, dass sich im Fensterrahmen Feuchtigkeit bildet, die dann teilweise...