Dachfirstblech von Kupfer auf Zink

Diskutiere Dachfirstblech von Kupfer auf Zink im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, muß das Dachfirstblech wegen Beschädigung ersetzen lassen. Derzeit ist ein Zinkblech installiert, das nahtlos über beide...

  1. #1 frankth, 5. Mai 2010
    frankth

    frankth

    Dabei seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Ludwigshafen
    Hallo,

    muß das Dachfirstblech wegen Beschädigung ersetzen lassen. Derzeit ist ein Zinkblech installiert, das nahtlos über beide nebeneinanderliegenden Häuser verläuft. Leider kann ich mich mit dem Nachbarn nicht auf ein einheitliches Vorgehen einigen, weil der derzeit in Scheidung lebt, und deswegen nicht ansprechbar ist.
    Nun will ich Kupfer nehmen. Das Nachbarhaus wäre dann nach wie vor mit Zink. Kann man das machen, indem man einen Abstand zwischen Kupfer und Zink einhält? Wie groß müßte dieser Abstand sein? Wie überbrückt man den Abstand, z.B. mit einem Kunststoffteil? Gibt es jemand, der das auch schon realisiert hat?

    Viele Grüße

    frankth
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hark

    Hark

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Schleswig Holstein
    ich nehme an die übrige Dachentwässerung (Regenrinnen, Kehlen etc) auf deinem Dach sind auch aus Zink? .. Dann kann ein höherliegendes Kupferteil diese zerstören.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aus was besteht das Dach an sich?
    Aus welchem Material besteht die Dachentwässerung?

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Andreas21, 5. Mai 2010
    Andreas21

    Andreas21

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flaschner
    Ort:
    Kirchheim
    Dachfirstsblech?

    Was soll man darunter verstehen? Ein First aus Zinkblech bei Ziegeldeckung?
    Dann evtl. Ausführung als First mit Firstziegeln, die können auch mit den Zinkteilen des Nachbars.
    Allgemein darf kein Kupfer Bauteil mit einem Zinkbauteil direkt verbunden oder darüber angeordnet werden.
     
  6. #5 frankth, 5. Mai 2010
    frankth

    frankth

    Dabei seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Ludwigshafen
    Hallo,

    der Grund für das Firstblech ist die Tatsache, daß das Dach asymetrisch angeordnet ist. Auf der einen Seite ist eine Neigung von 42 Grad mit Betonziegeln. Auf der anderen Seite ist eine senkrechte Fensterfront mit ca. 2 m Höhe, die derzeit mit Schindeln verkleidet ist. Dann erst beginnt das Dach mit den Betonziegeln wie auf der anderen Seite. Auch diese Schindeln will ich durch Kupferblech ersetzen, wie natürlich alle anderen Bleche auch. Die Regenrinnen und -rohre sind momentan aus Kunststoff, auch diese werden künftig durch Kupfer ersetzt.
    Meine Frage bezieht sich auf die Übergänge zum Nachbarhaus. Wenn ich die senkrechte Fensterfront durch Kupfer ersetze dürfte das kein Problem sein (Kupfer - Eternitschindeln). Beim Firstblech sowie dem Blech unterhalb der senkrechten Fensterfront sieht das natürlich anders aus (Kupfer - Zink).

    Gruß

    frankth
     
  7. #6 Andreas21, 6. Mai 2010
    Andreas21

    Andreas21

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flaschner
    Ort:
    Kirchheim
    Blei

    Man könnte die Pult Bleche(First wären 2 Dachschrägen) verfalzen.
    D. h. das Blech des Nachbarn und Deines aufkanten und doppelt falzen. Zwischen die Aufkantungen ein Bleiblech einlegen und sicherstellen, dass vom Kupferblech nichts zum Nachbar tropfen kann.
    Dann, und wenn darunter auf Deiner Seite keine Zinkbleche mehr liegen kann man es machen.
     
  8. #7 frankth, 6. Mai 2010
    frankth

    frankth

    Dabei seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Ludwigshafen
    Hatte gerade den Dachdecker da. Er hat vorgeschlagen, die senkrechte Verkleidung sowie das Firstblech aus eloxiertem Aluminium zu machen. Grund ist, daß die Rolladenkästen der Fenster an der senkrechten Seite aus diesem Material sind. Er hat da die elektrischen Probleme gesehen, wenn man Kupfer nehmen würde. Bisher habe ich im Zusammenhang mit Dachverkleidungen immer nur von Zink und Kupfer gehört. Ist Aluminium da auch ein gängiger Werkstoff bzw. gibt es irgendwelche Nachteile? Der Dachdecker meinte auch, daß man das Aluminium-Firstblech ohne weiteres mit dem benachbarten Zink-Firstblech in Kontakt bringen könnte, da die beiden Materialien gleichwertig seien, also keine elektrischen Spannungen auftreten würden.
     
  9. #8 Andreas21, 7. Mai 2010
    Andreas21

    Andreas21

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flaschner
    Ort:
    Kirchheim
    Alu

    Das ist korrekt(alles)
     
  10. #9 dachgaube, 9. Mai 2010
    dachgaube

    dachgaube

    Dabei seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ingenieur
    Ort:
    donauwörth
    Ähnliche Frage

    Im Rahmen meiner Dachsanierung wurde meine Dachrinne von einem Spengler erneuert und zwar ist diese jetzt aus Titanzink. An den Stößen wurden die Dachrinne mit Kupfernieten zusammen verbunden. Hab ich da nicht ein ähnliches Problem ?????
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Seit wann werden Zinkrinnen genietet? Überflüssig...
    Aber wenn die Nieten zugelötet sind ist das kein Problem mehr...
     
  12. #11 Andreas21, 11. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2010
    Andreas21

    Andreas21

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flaschner
    Ort:
    Kirchheim
    Kupfernieten

    Das sehe ich allerdings anders.
    Die Cu(Kupfer)nieten mögen von oben mit Lötzinn bedeckt sein. Aber was ist auf der Außenseite der Rinne?
    Niemand kann garantieren, daß kein Kontakt besteht. Ich würde es so nicht anbieten, bzw. dem Kunden übergeben.
    Auch besagt die Tabelle über den "möglichen Zusammenbau versch. Metalle" daß Cu und Titanzink nicht zusammengebaut werden dürfen.
     
  13. #12 dachgaube, 11. Mai 2010
    dachgaube

    dachgaube

    Dabei seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ingenieur
    Ort:
    donauwörth
    Kupfernieten

    Ja die Nieten sind im Inneren der Dachrinne verlötet, aber auf der Außenseite sichtbar. Ich versteh das sowieso nicht.

    Am Regenabfallrohr wurden komischerweise keine Cu-Nieten verwendet !!!
     
  14. #13 Stromfresser, 18. Mai 2010
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Kupfer (Cu) Cu+ + e− ⇌ Cu +0,52 V
    Zink (Zn) Zn2+ + 2 e− ⇌ Zn −0,76 V
    Aluminium (Al) Al3+ + 3 e− ⇌ Al −1,66 V

    Da würd ichs jetzt nicht drauf ankommen lassen. Das Alu müsste zwar eigentlich eine Passivierungsschicht bilden, aber... Und an den Schnittkanten ist die Eloxalschicht weg, die schützt also erstmal nicht.
     
  15. #14 Andreas21, 18. Mai 2010
    Andreas21

    Andreas21

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flaschner
    Ort:
    Kirchheim
    Alu Zink

    Aus der Erfahrung weiß ich und in den Klempnerfachregeln steht geschrieben, daß Aluminium und Titanzink zusammen verbaut werden dürfen.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Stromfresser, 18. Mai 2010
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Ok, dann ist das wohl so.

    Kann man mit Edelstahlschrauben Alu schrauben, oder faul das weg?
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Edelstahlschrauben kannst du bedenkenlos nehmen...
     
Thema:

Dachfirstblech von Kupfer auf Zink

Die Seite wird geladen...

Dachfirstblech von Kupfer auf Zink - Ähnliche Themen

  1. Versiegelung Balkons / Aktuelle Versieglung Kupferbleche

    Versiegelung Balkons / Aktuelle Versieglung Kupferbleche: Hallo liebe Profis, ich habe ein Thema und weiß gar nicht genau nach was ich fragen soll bzw. in welche Kategorie ich Posten muss. Es geht bei...
  2. PE Standrohr oder Ausführung in Zink anstatt Kunststoff für Fallrohr in Entwässerung

    PE Standrohr oder Ausführung in Zink anstatt Kunststoff für Fallrohr in Entwässerung: Hallo zusammen. Ich hoffe, dass ich das richtige Forum ausgewählt habe, da die Regenentwässerung von Dach, über Fassade, Sockel, runter bis in...
  3. Weniger Wasserdruck nach rohraustausch

    Weniger Wasserdruck nach rohraustausch: Hallo liebe Experten. Ich habe mal eine Frage und hoffe, ihr könnt mir dazu was sagen, weil ich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll. Ich...
  4. Scharenverlauf Zink parallel zum Rauspund

    Scharenverlauf Zink parallel zum Rauspund: Hallo zusammen, konstruktive Gründe erfordern bei einer Dachsanierung den Aufbau, dass der Scharenverlauf parallel zum Rauspund...
  5. Biofilm in Kupfer-Kondensatwanne meiner Luftwärmepumpe

    Biofilm in Kupfer-Kondensatwanne meiner Luftwärmepumpe: Hallo, regelmäßig in der Heizperiode (jetzt zum 3. Jahr, die Jahre davor keine Probleme) entsteht in der Kondensatwanne (Kupfer) meiner T.....r...