Dachfußboden erneuern - Fragen ...

Diskutiere Dachfußboden erneuern - Fragen ... im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hi, wir sind hier gerade kurz vorm Beginn Ausbau des Dachbodens (Spitzdach) des Hauses (Bj. sicherlich vor 1900) Bis jetzt ist noch alles ohne...

  1. JensiG

    JensiG

    Dabei seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Dipl-Ing.
    Ort:
    Freiberg
    Hi,
    wir sind hier gerade kurz vorm Beginn Ausbau des Dachbodens (Spitzdach) des Hauses (Bj. sicherlich vor 1900)
    Bis jetzt ist noch alles ohne Wärmedämmung (uralter Dielenboden auf Balken, nix zwischen den Balken, auf den Dachsparren einfache Holzschalung mit Teerpappendichtung + Schindeln drauf).
    Das Dach wird ausen vom Dachdecker neu gemacht, das Teerpappenzeugs durch diffusionsoffene Folie (ich glaube, so heist die) ersetzt, so daß das Dach "abdampfen" kann.
    Innen Zwischensparrendämmung + Dampfsperre + (wahrscheinlich) Gipskarton.
    So weit - so klar ;-)
    Jetzt zum Fußboden - da habe ich zwei Hauptprobleme/Fragen:
    1. das Obergeschoss (Haus hat zwei normale Geschosse) unterm Dachfußboden wird eher auf Frostschutz gehalten - also irgendwas zw. 10-15°C, oder vielleicht sogar drunter, und werden nur selten höher geheizt. Also vorrangig Kalträume.
    Das Dachgeschoss dagegen wird dann praktisch dauerhaft geheizt. Das ist also scheinbar eine etwas unüblichere Variante, wo unten kalt, oben warm ist. Der Fußboden des Dachgeschosses soll gedämmt werden, um Fußkälte zu vermeiden.
    Eigentlich würde ich es jetzt als Vorteil sehen, daß oben warm und unten kalt ist, weil die obere warme (und feuchtere) Luft kein Bestreben haben dürfte, durch den Fußboden nach unten in die kältere Räume zu entfleuchen ("warm" will nach oben), und somit keine Feuchte nach unten in kältere Regionen bringen dürfte. Es dürfte also eigentlich auch nicht das Kondensations-/Taupunktproblem geben (solange wir keinen Wind im Fußboden haben ;-).
    Ist das so? Oder muß trotzdem eine Dampfsperre auf (nicht unter) die Dämmung. Ich kann mir vorstellen, daß ohne Dampfsperre besser ist, weil dann eventuelle Fuechte in der Dämmung ausdampfen kann nach oben.
    Was sagen die Experten dazu?

    2. Problem: der Dachfußboden ist superschief - bis zu rund 10cm Höhenunterschied von einer seite zur anderen. Wie "geradebiegen"?
    Ich hätte drei Ansätze:
    a: mit Rauspund die Balken einfach zunageln und damit eine (noch schiefe) Fläche bilden, irgendeine Schüttung zum Ausgleich drauf, und dann OSB oder sowas drauf (mal ganz grob erstmal betrachtet)
    b: oder auf das Gebälk mit Latten/Kanthölzern die Balken "aufstocken" und damit ausgleichen, auf die dann die Bodenfläche drauf kommt. Hätte vielleicht nur den Nachteil, daß es etwas kipplig werden kann, weil die Balken eher runde Seiten haben ringsherum.
    c: oder Bohlen (so 40(50)x160 oder sowas) über die gesamte Länge seitlich an die Balken schrauben, so daß man die Balken damit auf waagerecht trimmt (hätte meiner Meinung nach den geringsten "Fummel-Aufwand")

    Balken/Sparrenabstand ist übrigens so 108cm mitte-mitte, Dachbodenfläche so 10x8m², Dachhöhe so 5m, rund 2,30m Zimmerhöhe sollen entstehen, darüber Spitzboden.

    Danke schonmal im Voraus.
    Jens G.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es gibt schon eine Statikberechnung dazu?
    Was ist mit Baugenehmigung, Brandschutz, zweitem Rettungsweg etc. pp?
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Julius, du bist ein Spielverderber ;)

    Immer so pingelig nach dem Statikus und den nötigen Genehmigungen zu fragen ;)


    Mal im Ernst: So was plant ein Statiker, er kann dir auch sagen ob das Tragwerk irgendwie ertüchtigt werden muß, wie die Verbindungen sein müssen, kann dir was zum Schallschutz etc sagen.

    Gut investiertes Geld das sich definitiv lohnen wird...
     
  5. JensiG

    JensiG

    Dabei seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Dipl-Ing.
    Ort:
    Freiberg
    :sleeping
    Wie man sich doch so täuschen kann. Und ich dachte, meine Fragen waren ziemlich unmißverständlich.
    @Julius
    was meinst Du mit zweiten Rettungsweg? Während der Bauphase? Ab durchs Fenster übers Gerüst. Oder danach? Ab durchs selbe Fenster übers Schuppendach. Sehe kein Haus in den umliegenden Dörfen, das einen hätte.

    Statik: der Boden steht jetzt schon voller Gerümpel, etliche volle Schränke und Truhen - mehr isses danach auch nicht mehr, eher weniger.
    Und 16x13er Balken, die gerade mal um die 3,50m zu überspannen haben (gerade mal genauer nachgemessen), betrachte ich nicht unbedingt als schwächlich, auch wenn es etwas älter sein möge.
    Und die Sparren werden vom Zimmermann verstärkt.

    Schallschutz war kein Thema, und ist in Zukunft kein Thema.

    Baugenehmigung - für den Innenausbau? Dach- bzw. Kellergeschossausbau in vorhandenen Wohngebäuden ist verfahrensfrei, wenn das Gebäude kein Hochhaus ist ... So isses bei uns. Da hängt zwar eine klitzekleine Bedingung mit daran, die soll uns hier aber nicht interessieren, sonst diskutiert ihr nur noch darum ...

    Ok, ich dachte, ein Forum ist dazu da, Antworten auf Fragen zu bekommen, die man stellt, und nicht in offtopic umgemünzt wird. Somit hoffe ich, daß hier noch paar sinnvollere Beiträge kommen, vor allem zur Frage Dämmung/Dampfsperre im Boden .... Das andere kann ich dann auch mit meinem Zimmermannn besprechen.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dachfußboden erneuern - Fragen ...

Die Seite wird geladen...

Dachfußboden erneuern - Fragen ... - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...