Dachholzbalken (vertikal) mit 11,5cm - wie integrieren....

Diskutiere Dachholzbalken (vertikal) mit 11,5cm - wie integrieren.... im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe vor am Dachboden 2 Balken die vertikal das Dach stützen mit 11,5cm Dicke in eine Trockenbauwand zu integrieren..... Bin jetzt...

  1. #1 njordan, 29.04.2014
    njordan

    njordan

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consulting
    Ort:
    Austria
    Hallo, ich habe vor am Dachboden 2 Balken die vertikal das Dach stützen mit 11,5cm Dicke in eine Trockenbauwand zu integrieren.....

    Bin jetzt unklar wie ich das machen soll, weil 100mm ist bei den PRofilen der Standard.....mich nervts weil ich eigentlich nur 2 Auswege für mich ausgemacht habe, entweder eine 100mm Profilstärke und dann extra 1,5cm an einer Seite (doppelt beplankt damit ich auf die 11,5mm komme und dann schön plan mit dem Pfosten abschliessen kann, sprich die Fermacellplatte aussen daran vorbeilaufen lassen kann.....

    Alternativ, ich nehme 50mm Profile und alles doppelt, was irgenwie auch sicher nicht billig wird, weil dann brauch ich alles doppelt, CW und UW Profile....

    Oder ich mach den Pfosten dünner, was eher kaum geht weil ich oben schon die Dampfbremse mit verklebt habe und das runterreissen wird eher mühsam.....

    Vielleicht hat jemand Erfahrungen damit..... DANKE
     
  2. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Genau das ist das schöne am Altbau. Die Dimensionen passen einfach nicht zu den vorgefertigten Profilen. Entweder mit egalisierten Brettern selber etwas zaubern oder eben Winkel Profile verwenden
     
  3. #3 Ralf Dühlmeyer, 29.04.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich weiß ja nicht, wies bei den Ösis ist, aber in D gibts auch noch Profile in 125 und 150 mm - nur vielleicht nicht im Baumarkt :D
     
  4. #4 stockstadt, 29.04.2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Sorry, ich verstehe nicht warum du fragst ... du hast dir doch schon die perfekte Antwort selbst gegeben.

    LG
     
  5. #5 rechter Winkel, 29.04.2014
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Alternativ kann man auch "Holzprofile" nehmen. Die gibt´s in nahezu allen Farben und Geschmacksrichtungen.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Auf keinen Fall jedoch darf man an dem statisch wirksamen Bauteil "Stütze" etwas "wegnehmen"!
     
  7. #7 gunther1948, 29.04.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ich bin für ganz wegnehmen und durch ein entsprechendes stahl-hohlprofil ersetzen.
    ach ja billich war ja die vorgabe, leider nicht erfüllt sorry.

    gruss aus de pfalz
     
  8. #8 Inkognito, 29.04.2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Die Stiele sollten nicht kraftschlüssig mit der Trockenbauwand verbunden werden um das Risiko von Rissbildung zu reduzieren.
     
  9. #9 Gast943916, 29.04.2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    mit etwas Hirnschmalz geht es auch mit dem 100er.....
    Profil mittig setzen, dann bleiben je Seite ca. 7,5 mm, erste Beplankung am Balken enden lassen, zweite
    dran vorbei laufen lassen, wo ist das Problem?
     
  10. #10 gunther1948, 29.04.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wie sagt der thomas immer nachdenken kostet extra oder so ähnlich.
    aber die 100 er profile und doppelt beplankt reissen schon ein loch in den geldbeutel da ist nix mit billich und baumarkt.
    duck unn wesch

    gruss aus de pfalz
     
  11. #11 njordan, 29.04.2014
    njordan

    njordan

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consulting
    Ort:
    Austria
    Danke euch allen, auch für die Ösi-Verarsche :-)

    Doppelt beplanken wollt ich mir sparen, zeitlich, material raufschleppen....aber im Endeffekt wirds drauf hinauslaufen....100mm und dann zur Sicherheit links rechts 10mm drauf als Basis....Hätte ja mal auch Glück haben können und die Balken sind wie ideal erwartet 100mm....leider nein....
     
  12. #12 Gast943916, 30.04.2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    wenn du dir die zweite Beplankung sparen willst, was ich nur vom finanziellen her nachvollziehen kann, dann schneid Streifen, die du vor dem Beplanken auf die Profile schraubst, somit hast du die "erste Beplankung" gespart
     
Thema:

Dachholzbalken (vertikal) mit 11,5cm - wie integrieren....

Die Seite wird geladen...

Dachholzbalken (vertikal) mit 11,5cm - wie integrieren.... - Ähnliche Themen

  1. Fertiggarage – Vertikaler Versatz zwischen Garagen- und Geräteraumboden

    Fertiggarage – Vertikaler Versatz zwischen Garagen- und Geräteraumboden: Hallo, vor ein paar Tagen habe ich einen Fertiggaragen-Komplex (LxB: 9x6m) geliefert bekommen, welcher aus drei verschiedenen Elementen besteht:...
  2. Mauerwerksmaße vertikal

    Mauerwerksmaße vertikal: Frage an die Planer oder auch Handwerker. Wie rechnet ihr die Höhen bei einer geplanten Sichtmauerwerk-Fassade? Wie gibt ihr die Höhen in...
  3. Vertikale Abdichtung an horizontale Abdichtung

    Vertikale Abdichtung an horizontale Abdichtung: Hallo zusammen, Ich habe bei mir aktuell folgende Situation. 24er Porotonstein Mauer steht auf Betonfundament. Die Horizontalsperre aus...
  4. Horizontales und vertikales aufreißen der Dickbeschichtung... was nun?

    Horizontales und vertikales aufreißen der Dickbeschichtung... was nun?: Dickbeschichtung a. d. vertikalen & horizontalen Stoßkanten des Kellers haben Risse Hallo Fachleute, ich habe versucht, mich in der...
  5. Dickbeschichtung a. d. vertikalen & horizontalen Stoßkanten des Kellers haben Risse

    Dickbeschichtung a. d. vertikalen & horizontalen Stoßkanten des Kellers haben Risse: Hallo Fachleute, ich habe versucht, mich in der Thematik "Dickwandbeschichtung", zu belesen. Dennoch bin ich nicht in allem schlau geworden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden