Dachisolierung erneuern

Diskutiere Dachisolierung erneuern im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo. Ich bin der Thomas und bin neu hier. Meine Frau und ich haben uns vor ca. 6 Jahren ein Fertighaus aus dem Jahre 1978 gekauft. Leider...

  1. thomy84

    thomy84

    Dabei seit:
    9. September 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Römerstein
    Hallo. Ich bin der Thomas und bin neu hier.
    Meine Frau und ich haben uns vor ca. 6 Jahren ein Fertighaus aus dem Jahre 1978 gekauft. Leider mussten wir feststellen, dass die Dämmung des Daches nicht gerade gesundheitsfreundlich durchgeführt wurde, was wahrscheinlich damals der Stand der Zeit war.
    Frankfurter Pfanne-Dachpappe-Holzverschalung-160mm Balken, jedoch nur mit 100mm Steinwolle/Glaswolle gedämmt und dann direkt die Holzdecke.
    Meine Frage ist jetzt, wie die Profis das Dach neu dämmen würden. Ich muss dazu sagen, dass wir im Frühjahr das Dach neu eindecken lassen werden, jedoch kommt eine Aufsparrendämmung aus Kostengründen nicht in Frage.
    Wir haben uns vorgestellt, die alte Zwischensparrendämmung zu entfernen und durch 160mm WLG032 Klemmfilz zu ersetzen, dann eine Dampfsperre, die Frage ist dann welche ist zu empfehlen, wegen Tauwasser oder wie sich das nennt, und dann 12,5mm Gipskartonplatten.
    Was haltet ihr von unserem Plan, oder ist die Dämmung nicht außreichend? Ich muss dazu sagen, dass es sich um Wohnraum handelt (Schlafzimmer und zukünftiges Kinderzimmer).
    Jetzt bin ich gespannt, was die Profis dazu sagen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Der Plan ist gut, man könnte aber über ein stärkere Dämmung nachdenken. Ganz wichtig, ist eine fachgerechte Ausführung, denn kommt Feuchtigkeit in die Dämmung, dann wird´s gar nicht lustig.

    Gruß
    Ralf
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Stimmt...ob aber dazu die bestehende Dämmung entfernt werden muss?
     
  5. thomy84

    thomy84

    Dabei seit:
    9. September 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Römerstein
    Also wir haben vor, die alte Dämmung zu ersetzten, da im Bereich des Kniestocks die Dämmwolle sehr wiederlich ist. Wahrscheinlich haben da mal Mäuse gewohnt. Zudem wurde das Abschlussbrett zwischen den Sparren nach außen, keine Ahnung wie man dazu sagt, nicht abgedichtet, sodass man stellenweiße sogar durchschauen kann. In dem Bereich sind auch Feuchtigkeitsverfärbungen vorhanden. Wie dichtet man diesen Bereich richtig ab?
    R.B. meinte, wir sollen über eine stärkere Dämmung nachdenken. Was würdet Ihr denn noch vorschlagen, außer Aufdachdämmung?
     
  6. #5 Rudolf Rakete, 11. September 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Na er meint halt stärker = dicker, also eventuell 180mm.
    Das bedeutet die Sparren müssen verstärkt werden, müssen sie ja auch bei 160mm wegen der Hinterlüftung bzw. Abstand zur Unterspannbahn. Ist aber bei Neueindeckung kein Problem.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. :28:

    Gruß
    Ralf
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jepp... Wobei ich da mindestens auf 200 mm gehen würde... 180 ist derzeit EnEv, wenn man die Balken dazu rechnet... Und das würde super gehen :)

    160 mm jetzt dämmen und innen verkleiden (einen Winter übersteht das Dach auch ohne Hinterlüftung bei vernünftiger Dampfsperre) und dann vom Dachdecker eine 4x6 aufkontern lassen und noch 40 mm Dämmung reinpacken...
     
  9. #8 Rudolf Rakete, 11. September 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Er könnte bei 200 auch die WG 35 nehmen die is ja einiges günstiger.
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    deswegen rechne ich ja auch mit 0,35...

    Die andere ist mir einfach zu teuer, da pack ich lieber ein paar cm drauf...
     
  11. Seni0re

    Seni0re

    Dabei seit:
    9. September 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Ort:
    25358 Horst
    Benutzertitelzusatz:
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Ich würde auch vorschlagen auf 200mm aufzudoppeln und dann 200mm WLG 0.35 oder 0.32 je nach Preis einzubauen.
    Dampfbemsfolie (inkl. Verblebung) in die Sparrenfelder und dann ein üblicher Dachaufbau (Winddichte Unterspannbahn, Konterlatte und Lattung).

    Alles unter 200mm Dämmung ist meiner Meinung nach nicht mehr der Zeit entsprechend...
     
  12. thomy84

    thomy84

    Dabei seit:
    9. September 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Römerstein
    Macht es Sinn, 180er oder 200er Klemmfilz zwischen die 160er Balken zu klemmen? Wenn dann würde ja nur eine Untersparrenaufdoppelung in Frage kommen, da wir eine Holzverschalung von außen haben, oder? Ich habe schonmal was von Verbundplatten gehört, Hartschaumplatten mit aufgeklebten Gipskartonplatten. Was wäre davon zu halten, oder gibt es noch andere bessere oder auch Dämmplatten?
     
  13. Seni0re

    Seni0re

    Dabei seit:
    9. September 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Ort:
    25358 Horst
    Benutzertitelzusatz:
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Ich hatte das so verstanden, dass Ihr von Außen saniert... mein Fehler :sleeping
     
  14. Seni0re

    Seni0re

    Dabei seit:
    9. September 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Ort:
    25358 Horst
    Benutzertitelzusatz:
    Zimmerermeister + SiGeKo
    wenn die Räume es zulassen und nicht zu viel Platz verloren geht, würde ich folgenden Aufbau wählen:

    Nach Innen Aufdopplung mit 6/8 (Wenn es 16/8 Sparren sind).
    Voll Ausdämmen mit 22cm Mineralwolle WLG 035 oder 032.
    Dampfbremse (wichtig ist der 100% Anschluss)
    Schalung und darauf 12,5 mm Gipskarton oder 10 mm Gipsfaserplatten.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wieso Schalung? Und wenn ja, aus was soll die bestehen?

    Gruß
    Ralf
     
  16. Seni0re

    Seni0re

    Dabei seit:
    9. September 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Ort:
    25358 Horst
    Benutzertitelzusatz:
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Die Schalung als Unterkonstruktion für die Gipskarton- oder Gipsfaserplatten...
     
  17. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin ralf

    er meint lattung
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann ist mein Weltbild wieder in Ordnung. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  19. thomy84

    thomy84

    Dabei seit:
    9. September 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Römerstein
    Also. Da die Raumhöhe nicht gerade hoch ist, kommt eine Aufdoppelung + Unterlattung + Gipskarton nicht in Frage. Wie sieht es jetzt mit 160er 032er Zwischensparrendämmung + die Hartschaumplatten mit aufgeklebten Gipsfaserplatten.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    was du suchst gibt es in 76694 forst
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hör auf, ich brauche keine Nachtschichten. ;)

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Dachisolierung erneuern

Die Seite wird geladen...

Dachisolierung erneuern - Ähnliche Themen

  1. Rauspund auf dem Dachboden erneuern

    Rauspund auf dem Dachboden erneuern: Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage. Wir haben ein Fachwerkhaus Baujahr 18xx, Aufstockung 1911. Auf dem Dachboden sollen die...
  2. Fliesen auf Holz erneuern

    Fliesen auf Holz erneuern: In der zu erneuernden Küche waren Fliesen verlegt, 40cm x 40cm. Die sollen raus und tolle 20cm x 20cm rein. Der Freund und Fliesenleger hat...
  3. Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern

    Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern: Hallo zusammen. Ich war mir nun nicht sicher, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin. Falls nicht, seht es mir nach, ich war mir nicht...
  4. Rollläden erneuern inklusive Kasten Tipps

    Rollläden erneuern inklusive Kasten Tipps: Hallo Bin gerade dabei meine Sanierung zu planen. Haus ist BJ. 1967 Rolladenkästen sind welche wo eine Holzblende draufgeschraubt ist. Diese...
  5. Holzboden auf Erdreich erneuern

    Holzboden auf Erdreich erneuern: Folgendes Szenario: Altbau, an dem irgendwann angebaut wurde. Der alte Teil hat in etwa so eine Konstruktion: Sand auf Erdreich, darauf eine...