Dachlast der Beton-Fertiggarage durch Sattedach erhöhen??? Einer kennt sich nicht aus

Diskutiere Dachlast der Beton-Fertiggarage durch Sattedach erhöhen??? Einer kennt sich nicht aus im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo! Kurze Frage, oder besser ich stell mich ganz kurz vor, bzw das Projekt. Baue gerade ein kleines Fertighaus in Tirol, bzw lasse bauen. Die...

  1. #1 ninimuckel, 21. März 2016
    ninimuckel

    ninimuckel

    Dabei seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. Student
    Ort:
    Maitenbeth
    Hallo! Kurze Frage, oder besser ich stell mich ganz kurz vor, bzw das Projekt. Baue gerade ein kleines Fertighaus in Tirol, bzw lasse bauen. Die Garage und der Innenausbau ist mein Projekt. Es sollen 2 Garagen nebeneinander mit einem Satteldach werden. Ich brauche dort....festhalten....525 kn pro qm Schneelast. Jetzt hat der eine Betongaragenverkäufer gesagt, dass die Garage trotz Satteldach eine Schneelastverstärkung auf 500kn benötigt, da das Dach ja eine permanente Belastung darstellt und dann noch der Schnee dazu kommt. Der Andere hat gesagt, dass des kein Problem ist, durch ein dementsprechendes Dach die Last von 125kn auf 525 zu erhöhen. Ich würde das Dach so aufstellen, dass die Kräfte auf den Außenwänden liegen und nach unten geleitet werden. Kann ich mir dann die Lasterhöhug sparen. Ist jeweils eine normale Betongarage mit 8cm Wandstärke. Mir wärs ja wurscht, wenn die Schneelasterhöhung nicht extra kosten würde und das nicht wenig. :wow:wowWenn ich schon Geld ausgebe, solls wenigstens Sinn machen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Inkognito, 21. März 2016
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Noch mal nachhaken woher die Lasten kommen, selbst für Lawinenlasten kommt mir das hoch vor... gibt's ein Gutachten?
     
  4. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    und was ist die Frage?
    Wer dimensioniert das Satteldach? Der soll mal sinnvolle Angaben liefern.

    Klaro, die Garagen sind nur für bestimmte Lasten ausgelegt worden, auch bei den Wänden. -> verstärkte Ausführung oder individuell vor kleinformatig aufgestellt.

    Bau.-Ing. Student: da sollte man doch den zielorientierten Gebrauch von Lastangaben und Einheiten beherrschen... 52,5 to/m² = 525 kN/m² Schneelast - Welche Galaxie?
    Auch wenn man die Newton klein schreibt wird's nicht weniger.
     
  5. #4 ninimuckel, 21. März 2016
    ninimuckel

    ninimuckel

    Dabei seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. Student
    Ort:
    Maitenbeth
    Das Satteldach plant und baut dann mein Schwager als gelernter Zimmerer. Die Dachlastberechnung für das Satteldach übernimmt dann er. Die Schneelast ist leider für diese Zone so extrem hoch. Ist mitten in den Bergen.

    Also nochmal die Frage war: Muss ich die Garage für die die Garage auch verstärken lassen oder reicht es das Dach dementsprechend zu dimensionieren, wenn die Kräfte auf die Wände abgeleitet werden.

    PS: Meine Frau hat sich für uns hier angemeldet und wurde mehrfach nicht zugelassen, weil die Berufsbezeichnung nicht gepasst hat... Mit unseren Berufen hat man hier keinen Zugang! Ich für meinen Teil, teile mein Wissen gerne. Hier jedoch nicht vorhanden. Naja, sei es drum, wer eine hilfreiche Aussage dazu machen kann, gerne. Wir würden uns freuen. Ansonsten einfach einen anderen Beitrag lesen.
     
  6. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Steht doch im Beitrag vorher 2. Absatz.

    Noch so ne Aktion und tschüss. (Berufsbezeichnungsfaker ist nicht salonfähig hier).
     
  7. #6 Gast036816, 21. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    52,5 to/qm entspricht ca. 105 m pappschnee übereinander!

    da musst du schon einen bunker bauen und keine garage.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mein Gedanke......, das soll ein Lawinenschutzbunker werden. ;)

    Das glaube ich nicht. So lange die Berufsangabe plausibel ist, und man nachvollziehen kann ob Laie oder Fachmann, bzw. in welchem Fachgebiet, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Freischaltung daran scheitern sollte.

    Dann würde ich mal ganz schnell den Schwager fragen, und wenn dem Schwager bei den von Dir genannten Zahlen noch nichts auffällt, dann doch besser jemanden holen der sich damit auskennt.
     
  9. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Du wirst wohl eher 525kg/m² haben wie 525kN/m² - kN x 98,1 = kg, für Einheitslegastheniker ;)

    Denk doch mal nach - woher soll hier jemand wissen, ob deine Fertiggarage die aus deinem Satteldach resultierende Kräfte (Eigengewicht, Schneelast, Winddruck, Sog…) aufnehmen kann und ob eine Verankerung passend dazu möglich ist?
    So pauschal ist die Frage nicht zu beantworten, das ist sogar mir als Baulaie klar..
     
  10. user813

    user813

    Dabei seit:
    28. November 2014
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner/Statiker
    Ort:
    Oberösterreich
    Die Lastangabe für Schneelasten in Knoten pro Quadratmeter kommt mir auch komisch vor...

    5,25 kN ist für Tirol hingegen nichts Ungewöhnliches, je nach Schneelastzone schon ab 650m zu erreichen, am Arlberg hatte ich mal ne kleine Baustelle, da war es schon zweistellig vorm Komma, nicht lustig.

    Vorgehen sollte so sein: Zimmerermeisterschwager rechnet den Dachstuhl ( in Österreich darf der das) und erstellt eine Lastplan. Dieser geht an den Garagenlieferanten der dann entscheiden muss ob das seine Standardgarage hält oder Verstärkungsmaßnahmen getroffen werden müssen.

    Grüße
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das erschiene deutlich plausibler. Aber ich bin ja da auch nur Laie.

    Ach was!
    Sozusagen von Einheitenlegasteheniker zu Einheitenlegastheniker...?

    Selbst wenn man das in eine zugeschnittene Größengleichung ummodeln würde (damit es zumindest physikalisch korrekt wäre), paßt es auch mathematisch nicht. Nicht einmal von der Richtung her... :mauer
     
  12. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    kN x 98[SUP]-1[/SUP] = kg für Vertipper
    Teilen statt Mal'en
     
  13. Inkognito

    Inkognito Gast

    Och Kinder, ich wollte mich eigentlich raushalten, weil mit das zu albern ist, aber langsam wird's peinlich: Multiplizieren ist schon richtig.

    Und dann noch m/s^2 und dann klappt es auch mit den Einheiten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Newton_(Einheit)
     
  14. Inkognito

    Inkognito Gast

    Arf, jetzt habe ich mich selber reingeritten, wir rechnen ja von kN in kg. Mit 39°C Fieber sei mir das verziehen.

    1000N = X kg * 9,81 m/s^2 -> X = 101,9 kg

    Fazit: Solange pro kN ~ 100kg raus kommt sind wir vermutlich auf der Erde.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nun ja, wieder ein thread erfolgreich zerredet... Jungs, jungs
     
  17. #15 ninimuckel, 22. März 2016
    ninimuckel

    ninimuckel

    Dabei seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. Student
    Ort:
    Maitenbeth
    Ich seh schon...
     
Thema:

Dachlast der Beton-Fertiggarage durch Sattedach erhöhen??? Einer kennt sich nicht aus

Die Seite wird geladen...

Dachlast der Beton-Fertiggarage durch Sattedach erhöhen??? Einer kennt sich nicht aus - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton

    Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Verwendbarkeit einiger "Überbleibsel" aus der Verlegung meiner Holzfaserplatten auf dem Dach. Diese...
  2. Fragen zur Erhöhung des Drempels

    Fragen zur Erhöhung des Drempels: Hallo zusammen, ich bin bei Recherche im Netz auf dieses Forum mit seinen vielen interessanten Beiträgen gestossen. Wir befinden uns gerade in der...
  3. Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten

    Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten: Hallo liebe Bauexperten, ich habe leider schon nach wenigen Jahren die ersten Probleme mit dem Balkon. Er ist einfach nicht dicht, so dass die...
  4. Wasserdruck bei alter Junkers Therme wie erhöhen?

    Wasserdruck bei alter Junkers Therme wie erhöhen?: Hallo, habe lange rumprobiert und verfüge auch nicht über eine Bedienungsanleitung, deshalb diese wohl eher ungewöhnliche Frage hier im Forum:...
  5. Ausführung Hauwand / Fertiggarage

    Ausführung Hauwand / Fertiggarage: Guten Morgen Zusammen, ich habe eine Grundsatzfrage. An mich wurde letztlich folgende Frage herangetragen mit der bitte um meine Meinung....