Dachluke hat es reingeregnet

Diskutiere Dachluke hat es reingeregnet im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, mir ist etwas richtig dummes passiert. Ich hatte über ca. 3 Monate die Dachluke (Kaminausstieg) offen stehen. :mauer Natürlich hat es...

  1. Rufpheus

    Rufpheus

    Dabei seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    mir ist etwas richtig dummes passiert. Ich hatte über ca. 3 Monate die Dachluke (Kaminausstieg) offen stehen. :mauer

    Natürlich hat es fleißig in den Dachboden reingeregnet. Aufgefallen ist es mir nur, da ich durch Zufall eine leere Kiste auf den Speicher getragen habe. Auf jeden Fall war natürlich alles rund um die Dachluke nass. Der Aufbau unseres Dachbodens ist von unten nach oben Regips/Folie/Dämmung/Verlegeplatte. Das Dach an sich ist nicht gedämmt. Auf dem Dachboden herrscht also eine gewisse Luftzirkulation. Auf den Verlegeplatten sah man deutliche bis wo das Wasser kam.

    Ich habe also erstmal die nassen Verlegeplatten abgeschraubt. Die Isolierung darunter war zum Teil sehr nass und ich habe diese inklusive der nassen Platten entfernt. Unter der Dämmwolle auf der Folie war es noch leicht feucht. Aber es war nicht schlimm und mit einem Tuch aufzuwischen (also keine großen Wasserlachen). Die Folie scheint auch dicht gehalten zu haben, von unten im Wohnraum ist nichts an der Decke sichtbar :bierchen:). Für mich sind derzeit keine weiteren nassen oder feuchten Stellen auf dem Dachboden sichtbar. Auch die Luft im Dachboden ist nicht feucht. Allerdings habe ich nicht alle Verlegeplatten abgeschraubt, sondern nur dort, wo das Wasser war. Allerdings könnte rein theoretisch das Wasser unten auf der Folie sich auch weiter verteilt haben. Dies ist zwar durch die Dämmung (saugt das Wasser ja auf) unwahrscheinlich, aber völlig ausschließen will ich es nicht.

    Mir stellt sich jetzt die Frage, ob ich neue Dämmwolle jetzt direkt kaufe und wieder verlege und neue Verlegeplatten draufmache oder lieber noch etwas warte, falls doch noch etwas nass sein sollte (kann ja besser verdunsten wenn ich nicht alles wieder zu mache). Oder gibt es sonst etwas zu beachten. Macht es etwas, wenn jetzt im Winter der größte Teil vom Dachboden gedämmt ist und ca. 3-4 qm nicht?

    Danke schon mal für Eure Tipps.

    Rufpheus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rufpheus

    Rufpheus

    Dabei seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    nochmal die Frage: Macht es etwas, wenn ein Teil des Dachbodens über den Winter isoliert ist und ein Teil nicht. Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Rufpheus
     
  4. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Dämmung

    verlegen und mit der Platte noch warten.
    Oder ganz sicher: Platten im Bereich aufnehmen- prüfen ob Feucht/Nass ist.
     
  5. #4 Rudolf Rakete, 31. Oktober 2010
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Na ja an der Stelle ist die Decke entsprechend kühler und es könnte sich Kondenswasser bilden.

    Ich würde lieber alles öffnen und auf Feuchtigkeit prüfen. Eventuell mit einen Heizlüfter den Dachboden heizen (zum austrocknen) und dann neue Dämmung einlegen. Diese dann sicherheitshalber nach oben hin noch offen lassen.

    Achja ich würde die Holzfeuchte der Balken in dem Bereich auf jeden Fall messen oder messen lassen.
     
  6. Rufpheus

    Rufpheus

    Dabei seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Danke für die Antworten.

    Da ich rund um das Dachfenster die Verlegeplatten und Dämmwolle entfernt habe, auch trockene Teile, gehe ich mal davon aus, das nichts weiter nass ist.

    Ich werde die Tage neue Dämmwolle einsetzen und erst im Frühjahr, nach einem neuen Check, wieder Platten verlegen.

    Weitere Maßnahmen halte ich derzeit für übertrieben, da die Luft im Dachboden nicht feucht ist und ich auch nirgends Tau oder sonstigen Niederschlag entdecken kann. Die Balken sind alle trocken.
     
Thema:

Dachluke hat es reingeregnet

Die Seite wird geladen...

Dachluke hat es reingeregnet - Ähnliche Themen

  1. Feuchtigkeit im Bereich der Dachluke

    Feuchtigkeit im Bereich der Dachluke: Hallo Experten, Ich habe gestern beim Gang auf den Dachboden mit Erschrecken Feuchtigkeit und Schimmel entdeckt. Direkt im Bereich der Luke /...
  2. Nach starkem Regen mit extremen Wind hat es reingeregnet

    Nach starkem Regen mit extremen Wind hat es reingeregnet: Hallo zusammen, wir bewohnen derzeit eine Doppelhaushälfte zur Miete. Es bestand die Absicht die Immobilie zu kaufen. kurz zum Aufbau: Auf...
  3. Suche Dachluken Schloss

    Suche Dachluken Schloss: Hallo, das Schloss von der Dachluke ist defekt. Im Baumarkt sagen sie, das sie so was nicht haben. Dann wollte ich mal im Netz nachschauen,...
  4. Wie viel Kondenswasser an einer Dachluke ist normal?

    Wie viel Kondenswasser an einer Dachluke ist normal?: Hallo liebe Experten, ich hab mal wieder eine Frage: Unser Neubau (Fertigstellung Sommer 2012) hat eine Flachdachausstieg aus Edelstahl...
  5. Schimmelbildung an Dachluke

    Schimmelbildung an Dachluke: Hallo Leute... Ich bin neu hier und bin am verzweifeln. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Wir haben im Oktober 2005 unser Neubau...