Dachpfannen bei 10° ?

Diskutiere Dachpfannen bei 10° ? im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hi Bauexperten, ich habe in kürze vor, ein Carport mit Pultdach zu bauen. Die Maße sind 6x9m und die Dachneigung möchte ich bei 10° halten....

  1. plata81

    plata81

    Dabei seit:
    11. April 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bruck
    Hi Bauexperten,

    ich habe in kürze vor, ein Carport mit Pultdach zu bauen. Die Maße sind 6x9m und die Dachneigung möchte ich bei 10° halten.
    Kann ich bei dieser dachneigung noch dachziegel verwenden (Braas taunus) ?
    Sollte ich hier eine Dachunterkonstruktion verwenden (z.B. Profilbretter + Dachbahn) ?
    oder würde es ausreichen, wenn ich direkt auf die Dachlattung dann die Ziegel lege (ausser Optik) ?

    Wären im allgemeinen 15° die bessere Lösung?

    Danke schon mal!

    Grüße,
    Johann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas B, 15. Mai 2014
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Dachsteine/ -ziegel haben eine sogenannte "Regeldachneigung", die DN also bei der man idR davon ausgehen darf, daß diese ausreichend dicht sind.

    Bei der Taunus - Pfanne sind die 22°.

    Bei einem Carport mag natürlich der Anspruch an Regendichtigkeit ein anderer sein als beim Dach eines Wohnhauses, jedoch sind 10° schon mehr als flach. Dicht ist da sicher nicht mehr viel.

    Letztendlich paßt meines Erachtens so ein Dachstein auch nicht zu so einer flachen DN. Dassieht dann eher aus wie Gewichte zum Beschweren des Daches, ein Dachstein aber hat ja auch eine gestaltende Funktion. Bei 10° sehe ich vom Dach bzw. von der Dachfläche nicht mehr viel. Warum nicht eine für diese flache DN geeignete Dachhaut verwenden?

    Verblechung zum Beispiel.
     
  4. plata81

    plata81

    Dabei seit:
    11. April 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bruck
    Hi,

    danke für die Info...
    der Grund für den Dachstein ist die Optik zum Haus und zum Schuppen. ich wollte diese gleich gestallten. Den Schuppen habe ich auch mit
    Braas Taunus in Schiefergrau gedeckt, wobei dies ein Satteldach mit 25° ist und das Haus hat auch schiefergraue Dachsteine, deswegen wollte ich nun das Carport auch in schiefergrau halten. Blech oder Kunststoff wollte ich meiden, zumal ja die Kosten für ein gutes Blechdach sich nicht viel vom Dachziegel nehmen. Natürlich würde mir auch ein Satteldach besser gefallen aber die Arbeit für ein solches Dach sind enorm. deswegen wollte ich nun ein Pultdach machen.
    Könnte man mit 15° "leben" ?
     
  5. #4 Thomas B, 15. Mai 2014
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Was heißt "leben"????

    Ich denke, daß es bei einem Carport nicht so wichtig ist, wenn bei Wind einmal Wasser unter die Dachsteiine getrieben wird. Bei Wind wird das Auto auch so nass.....

    Auf eine Dachschalung würde ich dann aber wohl eher verzichten, da diese wohl (auf Grund der viel zu geringen Dachneigung) häufig durchfeuchtet wird. und das Abtrockenn in dem kleinen Zwischenraum auch eher langsam von statten geht.

    Wenn also Dachschalung, dann auch fachgerecht abgedichtetes Unterdach. Ansonsten würde wohl eine reine Lattung + Ziegel reichen....technisch falsch wäre es natürlich wg. der massiven Unterschreitung der Regeldachneigung dennoch.

    Ist halt nur die Frage ob es stört.
     
  6. #5 Rudolf Rakete, 15. Mai 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Ich denke das wird grausam häßlich, ein Carport mit so geringer Neigung und Dachsteine. Habe sowas schon öfters gesehen und das sah furchtbar aus. Dann lieber ein begrüntes Flachdach.
     
  7. plata81

    plata81

    Dabei seit:
    11. April 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bruck
    genau das meinte ich damit "leben". Wegen dem Nasswerden des Autos mache ich mir keine Gedanken und stären tut mich das auch nicht. Das mit der Lattung + Ziegel ist ein super Hinweis, Danke!
     
  8. plata81

    plata81

    Dabei seit:
    11. April 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bruck
    ja gut, mag sein, dass es in örtlichen Gegebenheiten nicht so toll aussieht aber bei mir würde ein begrüntes Dach einfach nicht passen...
     
  9. #8 gunther1948, 15. Mai 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    aber 3 gebäude mit möglicherweise alle mit unterschiedlichen dachneigungen passen???

    gruss aus de pfalz
    thomas dein vorschlag zur kostenminimierung ist richtig gut angekommen.
     
  10. #9 Thomas B, 15. Mai 2014
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ?????

    Nix versteh'...:think
     
  11. #10 Gast036816, 15. Mai 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die idee ist eine doppelte vergewaltigung von dacheindeckung und den dachdeckerregeln einschließlich einer augenkrebserzeugenden optik.

    plata - denk ruhig über eine andere optik mit einer fachgerechten konstruktion nach. ein flachdach fügt sich garantiert harmonischer ein.
     
  12. plata81

    plata81

    Dabei seit:
    11. April 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bruck
    da hast Du sicher Recht, aber den Schuppen sieht man von der Straße aus nicht, also nur Carport.
     
  13. #12 gunther1948, 15. Mai 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    naja usb auch noch weglassen ist doch im sinne des bh. ein hoch auf die freie ungehinderte belüftung.

    gruss aus de pfalz
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    naja...usb bringt da m.E. nicht gerade einen Mehrwert. Optisch dto.

    Allerdings würde ich eine solche Dachdeckung bei der geplanten DN ohnehin nicht empfehlen.

    Flachdach mit ext. Dachbegrünung oder Stehfallzdeckung mit entsprechender Sichtschalung darunter.

    Nur WENN es denn Dachsteine sein müssen, dann würde ich ohne weitere (evtl. Nässe stauenden) Unterkonstruktion auskommen wollemn....
     
  15. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Vorsätzlich ein Dach zu bauen das dem gesunden Verstand widerspricht macht doch irgendwie keinen Sinn. Bei einer Pfannendeckung und nur 10° DN sind Probleme vorprogrammiert.
    Als alternative kommt Schweißbahn(Gibt es auch in grau), Zinkblech in Stehfalz oder einfaches Trapezblech in grau in frage. Letzteres ist hier preislich sogar unschlagbar.
     
  16. #15 Rudolf Rakete, 15. Mai 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Liegen bei 10° die Pfannen nicht fast waagerecht?
     
  17. #16 Gast036816, 15. Mai 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    fast und wenn der wind von unten kommt, dann läuft das wasser dachaufwärts.
     
  18. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin plata

    wenn die neigung nach hinten ist ,sieht man doch eh nichts vom dach
     
  19. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Biber bringen eine Eigenneigung von ca. 2°, bei Pfannen bis 5° wenn hochprofiliert.
    Windsog nicht vergessen, wenn von unten offen.

    Das soll aber nicht heißen, daß ich dafür bin!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. plata81

    plata81

    Dabei seit:
    11. April 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bruck
    hmmm.... ja gut ein Flachdach wäre eine Alternative mit Trapezblech in grau. Aber gibt´s da nicht auch eine DN?
     
  22. plata81

    plata81

    Dabei seit:
    11. April 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bruck
    stimmt nur teilweise, da wir auf einer Hanglage gebaut haben und oberhalb noch Häuser stehen, kann man da wunderbar
    das Carport sehen, was mich aber nicht stört. ich denke jetzt mal über ein Flachdach nach, mal sehen was sich ergibt.
    Ein Trapezblech in grau wäre die einzige Alternative für die ich mich entscheiden würde, wobei es sicher auch wieder qualitative Unterschiede bei den Blechen gibt oder?
     
Thema:

Dachpfannen bei 10° ?

Die Seite wird geladen...

Dachpfannen bei 10° ? - Ähnliche Themen

  1. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  2. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  3. Kellerbodenaufbau - welcher Aufbau bei maximal 10-12 cm Höhe?

    Kellerbodenaufbau - welcher Aufbau bei maximal 10-12 cm Höhe?: Hallo, ich habe folgende Frage: Mein Keller hat derzeit einen Lehmboden. Das Haus wurde vor Jahren mit einer Fachfirma und einem Statiker mit...
  4. Dachpfanne ragt zu weit in die Regenrinne

    Dachpfanne ragt zu weit in die Regenrinne: Guten Abend die Herren, bei uns wurde vor paar Tagen das Dach einschließlich der Regenrinne gedeckt. Die Ortgang-Pfannen liegen auf den Rinnen...
  5. Welche Dachpfannen/ Dachziegel soll ich nehmen? glasiert oder normale (engobiert)

    Welche Dachpfannen/ Dachziegel soll ich nehmen? glasiert oder normale (engobiert): Ich kann mich nicht entscheiden welche Dachpfannen ich für meine Haussanierung nehmen soll die glasierten oder engobierten. Also ich finde die...