Dachrinne

Diskutiere Dachrinne im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Erneuerung bzw. Austausch Dachrinne. Folgende Situation: Mehrfamilienhaus 80er Jahre Bau mit Balkonen....

  1. Gabriele

    Gabriele

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,
    ich habe eine Frage zur Erneuerung bzw. Austausch Dachrinne.
    Folgende Situation:
    Mehrfamilienhaus 80er Jahre Bau mit Balkonen. Unterhalb des Balkones ist die Dachrinne befestigt, so dass man normalerweise vom Balkon die Dachrinne aus säubern kann.
    Verschiedene Balkone wurden von den Eigentümern gefliesst, so dass man nun nicht mehr richtig an die Dachrinne herankommt, dadurch nicht gereingt werden kann, verstopft und das Wasser übertritt bzw. die Balkondecke des darunter liegenden Balkons nass wird.
    Nun soll das erneuert werden, jedoch nicht durch eine Dachrinne sondern durch Bleche, die ca. 20 cm überstehen.
    Abgesehen davon dass das fürchterlich aussieht, macht es auch bei starkem Regen Krach.
    Eine neue Dachrinne könnte man ja 2-3 cm weiter vorn ansetzen, dann kann man die wieder reinigen. Oder man arbeitet mit einem Netz/Gatter drauf, das kein Schmutz oder Laub reinfällt.
    Welche Vor- bzw. Nachteile gibt es noch aus fachmännischer und kostentechnischer Sicht?
    Ist das übverhaupt üblich mit solchen Blechen?

    Vielen Dank für Euren rat an einen Laien!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    1.) verstehe ich nicht, weshalb die dachrinne nicht mehr gereinigt werden kann, wenn der balkon gefliest ist.
    2.) unter dieser lösung mit blechen kann ich mir gar nix vorstellen.
    3.) versucht es doch erst mal mit einem gatter.
    4.) sollen doch die eigentümer für die kosten aufkommen, wenn sie bauliche änderungen vorgenommen haben.
     
  4. #3 Gast360547, 6. März 2013
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    Moin,

    bekanntes Problem. Fliesen haben einen Schenkel nach unten, der den Einhangstreifen ersetzen soll. Dadurch wird die (meist kastenförmige) Dachrinne so schmal, dass man(n) wie Frau nicht mehr mit dem Löffel hineinkommt.

    Nach meiner Auffassung (muss juristisch nicht haltbar sein!!) darf theoretisch der obere Nachbar sein Wasser nicht über Ihren Balkon ableiten. Deshalb will man sohl Bleche anbringen, die das weiter nach außen leiten. Problem ist nur, dass das im Winter schicke Eiszapfen geben wird.

    Laubsiebe bringen nicht immer den gewünschten Erfolg. Problem zwei: Die Dachrinnen udn die Abdichtung werden Gemeineigentum sein, der Belag Sondereigentum im Sinne der Teilungserklärung. Wenn jetz an dem Gemeineigentum gearbeitet werden muss, ohne dass das Sondereigentum selber ebenfalls schadhaft ist, dann wird der Eigentümer Regressansprüche gegen die Gemeinschaft stellen, für den Fall, dass die Fliesen wieder runter müss(t)ten, um an die Rinnenhalter zu kommen und diese zu erneuern. Denn anders läßt sich m. E. das Problem technsich nicht lösen.

    Grüße

    stefan ibold
     
  5. Gabriele

    Gabriele

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,
    H. Ibold hat das Problem genau erkannt.
    Die Fliesen liegen auf unserem Balkon (vom Vorbesitzer) und der untere Eigentümer hat irgendwann einfach die Dachrinne entfernt, jetzt will er etwas neues.

    Könnte man die Dachricnne auch einfach etwa nach vorn versetzen, so dass man von oben wieder herankommt?
     
  6. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    hallo Gabriele,

    Ob hier was gemacht werden kann, ungeachtet der Eigentumsverhältnisse, muß folgendes geklärt werden.
    Liegt unter den Fliesen eine funktionierende Abdichtung? Wenn ja, wie verläuft die im Anschlußbereich bzw. unter den Sockelfliesen?

    Neue Rinne kann dann eigentlich nur als gekantete Rinne gegen die Stirnseite der Balkonplatte geschraubt werden. (Ins Gefälle gekantet, senkrechter Schenkel abgedichtet) Ist das alte Zeug restlos entfernt?

    Das Ganze zu beurteilen, geht letztlich nur vor Ort.

    mfg
     
  7. Gabriele

    Gabriele

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Bayern
    Hallo Biber53,
    vielen Dank für die Antwort.
    Ich habe mir die Rinne jetzt auch noch mal genau angesehen.
    Im Prinzip sehe ich von unten an der Decke des Balkons nur ein Blech (laienhaft ausgedrückt), das ringsum verläuft. Ich hab jetzt gegoogelt, finde aber kein Bild o.ä. dazu. deshalb werde ich jetzt mal ein Bld machen und einstellen, vielleicht hilft das weiter.
    Die Balkone haben einen ganz normalen Belag wie es so üblich ist, es sieht aus wie "gestrichen", so wie auch die Böden im Kellerbereich sind. Auf unserem Balkon wurde halt vom Vorbesitzer drübergefliesst. Das ganze ist Baujahr Anfang 80er Jahre.
     
  8. Gabriele

    Gabriele

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Bayern
    Hallo noch einmal,

    ich habe nun mal ein paar Fotos gemacht und es wäre sehr nett, wenn sich das jemand noch mal anschauen kann.
    Welche Alternative könnte man bei diesen Gegenheiten wählen?
    Vielen Dank.
     
  9. #8 Gast036816, 9. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ick seh keene bilderken!!!
     
  10. Gabriele

    Gabriele

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Bayern
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Das Album ist nicht vorhanden...

    Aber du hast tolle Urlaubsfotos :respekt
     
  12. Gabriele

    Gabriele

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Bayern
  13. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Hallo Gabriele,

    ein Blick in die Rinne (von oben) wäre interessant. (Ist schwierig zum Rankommen...)
    So sieht es aus, als wäre die Rinne nachträglich mal von unten angesetzt worden.
    Die Balkonplatte scheint Wasser zu kriegen, welches durch die "Abdichtung, Fliesen ..." durchkommt.


    mfg
     
  14. Gabriele

    Gabriele

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Bayern
    Ja,das ist das Problem: bei uns nach unten ist keine mehr dran. Bei den anderen sieht man kaum etwas.

    Wie nennt sich den diese vorhande Rinne genau? Dachrinne war bei mir bisher immer halbrund (Laie ;)
     
  15. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Hallo Gabriele.

    Kastenrinne.
    Vom DD/Flaschner selbst gekantet.

    mfg
     
  16. Gabriele

    Gabriele

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Bayern
    Hallo Biber53,
    meinen Sie, dass die Wasserflecken durch die (eventuell verstopfte/volle) Dachrinne verursacht werden oder ggf. durch Wasser, welches durch die Balkondecke geht?
    Das wäre nämlich ein wichtiger Fakt.
    Und welche Alternative zu dieser Rinne gäbe es? Andere Dachrinne?
    Ich hatte ja eingangs geschrieben, das man da eventuelle Bleche anbringen möchte und habe dazu noch mal in das Album Bilder gestellt.
    Meines erachtens (als Laie eben), ist das aber keine Lösung, damit die unterliegenden Baklondecken nichts abbekommen.
    Sehe ich das richtig?
    https://picasaweb.google.com/Reisebiene63/Dachrinne

    Danke!:bierchen:
     
  17. #16 de Schmied, 11. April 2013
    de Schmied

    de Schmied

    Dabei seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metallbauermeister
    Ort:
    Sinsheim
    Hier geht Wasser durch die Betondecke. Sieht man auf Bild 1 und 3.

    Die Kastenrinne wurde später drangeschustert
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jupp... Aber das Problem ist die undichte Abdichtung...
     
  19. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Hallo Gabriele,

    die 2 Kollegen haben Recht (nehm den Metallbauer mit dazu)

    (Neue) Rinne allein nützt nichts. Auch nach der Abdichtung schauen (falls überhaupt vorhanden)
    Rinne kann dann auch wieder angebaut werden.

    mfg
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gabriele

    Gabriele

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Bayern
    Hallo miteinander,

    ich grabe das Thema mal wieder aus, da es jetzt aktuell wird.

    De Schmied habt ja geschrieben, man müsste nach der Abdichtung schauen, da das Wasser durch die Betondecke kommt. Seid Ihr anderen Fachmänner auch dieser Meinung? Das wäre uferlos, weil das dann wohl alle Balkone betrifft und das sind ca. 15 :wow

    Um mal bei der Dachrinne zu bleiben, dazu hat Biber53 geschrieben:

    Neue Rinne kann dann eigentlich nur als gekantete Rinne gegen die Stirnseite der Balkonplatte geschraubt werden. (Ins Gefälle gekantet, senkrechter Schenkel abgedichtet)

    Wie sieht sowas aus?


    Ist das alte Zeug restlos entfernt?

    Nur bei einem Balkon "probeweise", da wo auch jetzt das schicke Blech ist.

    Mir geht es hauptsächlich darum, das ich diese Bleche nicht möchte, da ich es optisch total schlimm finde und ja wohl auch Gefahren im Winter durch Eiszapfen oder Schnee bergen. Ich hätte halt gern eine Alternative dazu. Wäre schön, wenn mir jemdand helfen könnte!

    Vielen Dank.
     
  22. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Leider gibt es dein Album nicht mehr, die Links laufen ins Leere...

    Es gibt von Mheinzink ein neues? System, hab ich vor ein paar Wochen kennen gelernt. Google mal nach Balkon-Steckrinne...

    Da kann man eine Dachrinne ohne Rinnenhalter montieren, gefiel mir sehr gut das System...
     
Thema:

Dachrinne

Die Seite wird geladen...

Dachrinne - Ähnliche Themen

  1. Metalldeckel bei verstopfter neuer Dachrinne?

    Metalldeckel bei verstopfter neuer Dachrinne?: Hallo! Ich habe eine Frage in die Runde bezüglich einer Dachrinne, die erst 2015 komplett erneuert wurde und bereits jetzt völlig verstopft war....
  2. Sandwich Dach - Dachrinne abgerissen, wie erneut befestigen

    Sandwich Dach - Dachrinne abgerissen, wie erneut befestigen: Guten Abend, vor wenigen Stunden ist meine Dachrinne an einer Halle (Sandwichelemente 100mm mit Überstand) bei einem heftigen Sturm auf beiden...
  3. Dachrinne

    Dachrinne: Hallo wie bekomme ich raus welche Größe meine dachrinne hat (alt)? Die soll ausgetauscht werden aber die rinneisen sollen bleiben!
  4. PE Standrohr oder Ausführung in Zink anstatt Kunststoff für Fallrohr in Entwässerung

    PE Standrohr oder Ausführung in Zink anstatt Kunststoff für Fallrohr in Entwässerung: Hallo zusammen. Ich hoffe, dass ich das richtige Forum ausgewählt habe, da die Regenentwässerung von Dach, über Fassade, Sockel, runter bis in...
  5. stehendes Wasser in der Dachrinne

    stehendes Wasser in der Dachrinne: In unserer Dachrinne ist stehendes Wasser. Ursache sind die zu hohen Lötnähte und etwas schief angelötete Eckstücke und Verbinder in der Nähe des...